Jackson Palmer: Bakkt, Fidelity und Bitcoin ETF sind schlecht für Kryptowährungen

0
Palmer Bakkt, Fidelity und Bitcoin ETF sind schlecht für Kryptowährungen - Coincierge
Dogecoin Gründer Jackson Palmer schätzt, dass Kryptowährungen ihre Kernelemente verlieren könnten.

Jackson Palmer, der Gründer der Kryptowährung Dogecoin, hat über die so genannte “Zentralisierung” der Krypto-Märkte diskutiert und insbesondere die institutionelle Richtung der Branche kritisiert.

Wachsender Wandel in der Kryptowährungsindustrie

In einem kürzlich veröffentlichten Meinungsartikel mit dem Titel “The Institutionalization of Cryptocurrency is a Paradox” beginnt Palmer mit einer detaillierten Ausführung der aktuellen Ereignisse, die von der Krypto-Community als wertvoll beziehungsweise als Katalysator für den nächsten Bull-Run betrachtet werden. Dazu gehören die Bitcoin Plattform Bakkt, Fidelity und die mögliche Zulassung eines Bitcoin ETFs. Er erklärt, dass diese Ereignisse, die gemeinhin als zukünftige Impulse für Marktwachstum angesehen werden, besonders auf die staatliche und institutionelle Genehmigung angewiesen sind.

Anzeige
krypto signale

Während viele Kryptowährungsbegeisterte blinde Begeisterung über die Vorstellung von positiven Preisauswirkungen im Zusammenhang mit diesem Geld [institutionellen] zum Ausdruck bringen, ist es wichtig, einen Schritt beiseite zu treten und zu analysieren, was diese Phase des Kryptowährungslebenszyklus tatsächlich darstellt und wie weit sie die Bewegung von ihren ursprünglichen Zielen entfernt.

Aus Palmer’s Sicht gibt es ursprünglich drei wichtige Kernelemente, die Kryptowährungen definierten, darunter die Zensurresistenz, die Durchführung vertrauenswürdiger Transaktionen und die Bereitstellung einer nachprüfbaren Historie. Er glaubt, dass diese Punkte, die alle dem übergreifenden Prinzip der Dezentralisierung dienen, einer übermäßigen Abhängigkeit von der staatlichen und institutionellen Genehmigung gegenüberstehen. Dies führt zu seiner Kritik an der Abhängigkeit von bankenähnlichen Börsen, die der Inbegriff einer zentralisierten Institution sind und die die Dezentralisierung des Bitcoin-Netzwerks beeinträchtigen.

Die Verlagerung zurück zur Abhängigkeit von einem einzelnen Unternehmen (im Wesentlichen einer Bank)…führt zu einem klaren Single Point of Failure. Wenn Coinbase.com entführt oder offline genommen wird, verliert ein Benutzer, der sich auf diesen Anbieter verlässt, im Wesentlichen seinen Zugriff auf das dezentrale Bitcoin-Netzwerk.

In diesem Zusammenhang stellt er auch fest, dass eine zentrale Stelle den Zugang der Öffentlichkeit zu Kryptowährungen kontrollieren kann, da es möglich ist Benutzer nach Belieben zu sperren oder zu blockieren.

Custodial Services entziehen vertrauenswürdige Transaktionen

Palmer erklärt auch, dass die Zunahme der institutionellen Custody-Dienstleistungen, wie sie von Bakkt, Fidelity und Coinbase angeboten werden, die Vertrauenswürdigkeit von Kryptowährungstransaktionen beeinträchtigen, da diese zentral kontrolliert und verwaltet werden.

Wenn Benutzer mit dem Bitcoin-Netzwerk über einen ETF- oder Fidelity 401k-Plan handeln, der in Kryptowährung hinterlegt ist, besitzen sie die Kryptowährung rein auf Papier und nicht in Wirklichkeit, da der Anbieter einfach Salden in einer zentralisierten Datenbank bewegt. Im Großen und Ganzen, wenn Sie nicht Ihre pirvate Keys haben, haben Sie keine Kryptowährung.

Palmer schließt seinen Bericht mit der Erklärung, dass Initiativen, die die Auswirkungen der institutionellen Beteiligung an Kryptowährungen verringern, wie das Lightning Network oder das Plasma-Framework, entscheidend dafür sind, dass Kryptowährungen ihren ursprünglichen Prinzipien treu bleiben.

 

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc

 

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelNach Krypto-Mining-Angriff komplette Netzwerk der Universität abgeschalten
Nächster ArtikelEOS Wallet App stiehlt Kryptowährung von Benutzern

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.