Bitcoin Aufschwung dank Coinbase Custody – Lösung für Traditionelle Investoren

0
Bitcoin Aufschwung dank Coinbase Custody - Lösung für Investoren
Anzeige

Coinbase, die weltweit größte Krypto-Börse mit mehr als 20 Millionen aktiven Nutzern, hat eine Custodian-Lösung für große institutionelle Investoren auf den Markt gebracht, die neues Kapital im Wert von Milliarden Dollar in den Krypto-Markt bringen könnte.

Willkommen traditionelle Investoren

Sam McIngvale, ein Produktführer bei Coinbase Custody, sagte in einer Firmenerklärung, dass Coinbase offiziell seine vertrauenswürdige Custodian-Plattform mit Partnern wie Multicoin Capital begonnen hat, die in der Lage sind, Unternehmen bei der Verwahrung von einer Reihe von institutionellen Kryptoprodukten zu unterstützen.

In den kommenden Monaten wird Coinbase eine Vielzahl von institutionellen Investoren wie akademische Institutionen, Hedge-Fonds und Pensionen betreuen und betonte, dass sie auch weiterhin neue Kunden wie Krypto-Hedge-Fonds, Börsen und ICOs gewinnen werden.

“Coinbase Custody ist eine Kombination aus dem kampferprobten Cold-Storage von Coinbase für Krypto-Assets, einem institutionellen Broker-Dealer und seinen Reporting-Dienstleistungen sowie einem umfassenden Kundenabdeckungsprogramm,” sodass die Lücke zwischen Großinvestoren und dem Kryptowährungsmarkt gedeckt wird”.

Kyle Samani, Partner bei Multicoin Capital, einem Krypto-Hedgefonds, der mit Coinbase bei der Entwicklung der Custodian-Lösung des Unternehmens zusammenarbeitet, sagte, dass im vergangenen Jahr große institutionelle Investoren versuchten, in digitale Vermögenswerte zu investieren, aber am Mangel an robusten und vertrauenswürdigen Dienstleistungen scheiterten.

“Es gibt viele Investoren, bei denen die Aufbewahrung das letzte Hindernis ist. Im Laufe des nächsten Jahres wird der Markt erkennen, dass das Problem der Verwahrung gelöst ist. Das wird eine große Kapitalwelle auslösen.”

In dieser Woche gab das Unternehmen bekannt, dass Coinbase Custody die Systeme von Electronic Transaction Clearing (ETC) nutzen wird, einem bei der SEC registrierten Broker-Dealer, der einer intensiven Finanzberichterstattung und Prüfung unterliegt. Die Partnerschaft mit ETC und das einzigartige Aufbewahrungssystem für digitale Assets wird ein sichereres und effizienteres Ökosystem für Großinvestoren bieten, die sich am Markt platzieren möchten. Coinbase schützt die Fonds institutioneller Anleger durch die Einhaltung der folgenden vier Richtlinien:

  • Digital Asset Transaktionen werden on-chain signiert und übertragen
  • Offline-Private-Keys, die geografisch verteilte Agenten erfordern, verwenden kryptografische Hardware zur Übertragung von Transaktionen
  • Multiy-Layer Security
  • Cold Storage

Lösungen für traditionelle Investoren

Im Mai 2018 gab Coinbase Vice President und General Manager Adam White die Gründung einer institutionellen Coverage-Gruppe bekannt, deren Hauptaufgabe es ist, institutionelle Investoren im Kryptomarkt zu betreuen. White enthüllte, dass sich die institutionelle Coverage-Gruppe aus Bankern und erfahrenen Investoren der weltweit größten Finanzinstitute wie der New York Stock Exchange, Morgan Stanley, der US Securities and Exchange Commission (SEC) und der Commodities and Futures Trading Commission (CFTC) zusammensetzt.

Diese Gruppe mit Sitz in unserem Büro in New York City bringt jahrelange, vielfältige und relevante institutionelle Erfahrungen von Firmen wie der New York Stock Exchange, Morgan Stanley, der SEC und der CFTC mit. Durch die Begleitung der Kunden durch den Onboarding-Prozess und die Beratung zu Ausführungsstrategien wird dieses Team ein erstklassiges Kundenerlebnis bieten.

Institutionelle Investoren bis September

Ari Paul, ein prominenter Analyst und Gründer des Krypto-Hedgefonds BlockTower, sagte Ende Mai, dass der Krypto-Markt bis Ende September die Entstehung von vertrauenswürdigen Custodian-Lösungen sehen wird.

Während Paul erklärte, dass die Verwahrung für institutionelle Investoren notwendig ist, um sich am Markt zu engagieren, betonte er auch, dass Großanlegern in einem Markt, welcher gerade seine erste Aufbewahrungslösung geschaffen hat, wahrscheinlich erstmal Zeit brauchen wird.

“Es ist nicht so, als würde Coinbase Custody starten und plötzlich wird jede Rente 100 Millionen Dollar in BTC investieren. Es braucht Zeit, bis Custody-Lösungen vertrauenswürdig sind. Aber ich denke, wir werden bis September diesen Jahres eine solide Aufbewahrung für Dritte haben. Dadurch werden sich die institutionellen Zuflüsse beschleunigen. Sobald ein paar große traditionelle Vermögensverwalter bekannt geben, dass sie BTC als ‘digitales Gold’ in ihr Portfolio aufnehmen, werden andere folgen”.

Wie Paul glauben auch einige Investoren wie Mike Novogratz, dass, sobald sich ein institutioneller Investor am Markt engagiert, eine “Fear of Missing Out” (FOMO) bei Großanlegern auslösen und die nächste mittelfristige Rallye der digitalen Assets anführen wird.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Anzeige
Vorheriger ArtikelBitcoin, Tron, Ethereum und Ripple – Kursanalyse 03.07.2018
Nächster ArtikelKryptocoins kaufen: Das müssen Beginner wissen
Im Jahr 2014 stieß ich zufällig auf einen Artikel über Bitcoin und war sofort dem Thema verfallen. Nachdem ich nahezu jeden Artikel über Bitcoin & Co. gelesen habe, war es an der Zeit meinen ersten Bitcoin Core Wallet herunterzuladen. Zwei Wochen später konnte ich diesen auch benutzen und entschloss mich dazu, einen Schritt weiterzugehen und schrieb meine Bachelorarbeit über Bitcoin & Co. Seither befasse ich mich täglich mit dem Thema der Kryptowährungen und der Einsatzmöglichkeiten der Blockchain.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 1 =