John McAfee: Bitcoin wird der neue Goldstandard

0
John McAfee: Bitcoin wird der neue Goldstandard

In einem Interview sagte der Bitcoin Bulle John McAfee, dass Bitcoin „bald explodieren“ und „enorm wertvoll“ werden wird. Der Prei ist seit dem 25. Juni um 42 Prozent gestiegen und er meinte, dass ein Bitcoin Bullenmarkt schon bald folgen wird. Die Korrektur seit Bitcoin bei 20.000 USD stand, war überzogen und nicht notwendig, die Leute würden den „Markt missverstehen und nicht durchdenken.“

Er wettete, sein eigenes Geschlechtsteil zu essen, sollte Bitcoin bis 2020 nicht eine Million USD wert sein. Er ist nicht nervös, dass der Preis derzeit unterhalb des notwendigen Bitcoin Kurses liegt, um dieses Ziel zu erreichen. Betrachtet man die Anzahl der Unternehmen, die Bitcoin akzeptieren, und die Anzahl der Personen, die Bitcoin verwenden, so muss der Wert von Bitcoin in naher Zukunft stark ansteigen – das ist einfache Mathematik, so McAfee.

Er meinte, dass Bitcoin als Zahlungsmittel durch andere Währungen wie Ethereum ersetzt wird. Dennoch sieht er Bitcoin als den Goldstandard. Die digitale Währung kann man offline in einem Wallet aufbewahren und als Altersvorsorge nutzen, denn Bitcoin ist die bekannteste digitale Währung, die die Menschen kennen. Es geht um die „Akzeptanz und es steht fest, dass Bitcoin akzeptiert wird.“

 

‚SEC muss entfernt werden‘

McAfee meinte: „Die SEC muss ersetzt oder einfach entfernt werden.“ Er argumentierte, dass die SEC illegal handelt, indem sie behauptet, dass ICOs Wertpapiere sind, obwohl das dem Urteil des Obersten Gerichtshof aus den 1950er Jahren widerspricht.

Auch prangerte er Social Media Unternehmen wie Google und Facebook an, die regelmäßig Daten an das CIA und das FBI weitergeben. Diese unterwerfen sich dem Druck der Regierung – allerdings gab er zu, dass auch er sich dem Druck beugen musste.

Außerdem forderte der verrückte Bitcoin Enthusiast auch Jamie Dimon, CEO von JP Morgan, heraus, um mit ihm über Bitcoin zu diskutieren. Dimon bezeichnete Bitcoin erst als „Betrug“, bedauerte seine Bezeichnung allerdings später, wohl auch weil JP Morgan an der Blockchain-Technologie interessiert ist. Für McAfee ist klar, dass Bitcoin die globale Bankeninfrastruktur bedroht und behauptet, dass die Banken-Industrie versucht, die Verbreitung von Kryptowährungen zu stoppen.

Wenn Jamie Dimon diese radikalen Dinge sagt, dann weiß es sehr wenig über Kryptowährungen, alles was er weiß ist, dass sie ein Risiko für sein Geschäft sind, das Bankengeschäft. […] Und er hat ein berechtigtes Interesse daran, es zu töten, wenn möglich. […] Kryptowährungen sind wie die Büchse der Pandora, und diese Büchse wurde geöffnet.“


Quelle: newsbtc, Image via pixabay, CC0

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelVerrückt? DNS für die sichere Lagerung von Kryptowährungen
      Nächster ArtikelBitcoin wird sich eher in Richtung $10.000 als auf $5.000 bewegen

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

      HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      drei × 4 =