Stellar die erste Kryptowährung, die die Scharia-Zertifizierung erhält

0
Stellar die erste Kryptowährung, die die Scharia-Zertifizierung erhält

Die jetzt sechstgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung Stellar erregt weltweit als einzigartiges, dezentrales Wert-Austausch-Protokoll Aufsehen. Am 17. Juli 2018 hat Stellar (XLM) als erste Kryptowährung die Scharia-Zertifizierung erhalten und sich somit im Nahen Osten etabliert.

 

Scharia konform: Mittlerer Osten begrüßt die Kryptowährung

Durch das Open-Source-Netzwerk will Stellar einen weltweiten Zugang für den Austausch von Werten schaffen. Am 17. Juli gab das Stellar-Netzwerk bekannt, dass sie nun Finanzinstitute bedienen dürfen, die die Einhaltung der islamischen Finanzierungsgrundsätze verlangen.

Nach Prüfung ihres Antrags genehmigte das Shariyah Review Bureau die Finanzanträge von Stellar – ein Meilenstein ihrer Mission, einen globalen Finanzzugang zu erreichen. Das Shariyah Review Bureau ist eine führende internationale Scharia-Beratungsagentur mit Lizenz der Zentralbank von Bahrain.

Anzeige

Durch diese kürzlich erhaltene Scharia-Zertifizierung ist das Stellar Distributed Ledger Technology (DLT)-Protokoll das erste, das die Erlaubnis für Geldtransfers und Asset-Tokenisierungen in Ländern des Nahen Ostens und Südostasiens erhält.

In der offiziellen Pressemitteilung steht:

Islamische Finanzinstitute im Golf-Kooperationsrat (z.B. Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate) und Teile Südostasiens (z.B. Indonesien und Malaysia) können nun die Stellar-Technologie in ihr Scharia-konformes Produkt- und Dienstleistungsangebot integrieren. Dies ist ein großer Fortschritt für das Stellar-Netzwerk, da diese Regionen [wichtige Gebiete für Überweisungen] für ausländische Arbeitnehmer sind.

Die Scharia-Zertifizierung erstreckt sich auf Anwendungen von Stellar und auf Anwendungsfälle für Lumens (XLM), Stellars native Kryptowährung. Durch den Einsatz von Lumen haben Nutzer im Nahen Osten und Südostasien Zugang zu erschwinglicheren Zahlungskanälen beim grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr.

Obwohl Partnerschaften mit islamischen Finanzinstituten nicht erwähnt wurden, veröffentlichte Stellar seine Pläne, in den Nahen Osten einzutreten und seine kostengünstigen Finanzdienstleistungen etlichen Kunden im Ausland anzubieten.

In den nächsten Monaten werden sich die Mitglieder der Stellar Development Foundation mit globalen Finanzinstitutionen treffen und sich mit ihnen darüber austauschen, wie sie Stellar am besten für ihre Scharia-konformen Finanzdienstleistungen und -produkten nutzen können. Wir freuen uns darüber, [dass wir] noch mehr Vielfalt und Einbindungen des Stellar-Ökosystems [erreichen konnten].


Quelle: cryptoslate, Photo by Mariam Soliman on Unsplash, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelVitalik Buterin schätzt Ethereum-Spam-Transaktionsgebühren auf $15 Millionen
Nächster ArtikelTom Lee lokalisiert ein bullishes Bitcoin Signal
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × zwei =