Analyst: Bitcoin könnte in neun ähnlichen Rallyes $50.000 erreichen

0

Bitcoin hatte eines der besten Wochenenden des Jahres. Das andere Mal, dass es sich in so kurzer Zeit so stark bewegt hat, war Ende Juni, als BTC von 11.000 $ auf den Höchststand 2019 stieg. Es würde nicht viel mehr Bewegungen dieser Größenordnung erfordern, um 50.000 Dollar zu erreichen.

$2.000 in zwei Tagen für Bitcoin

Alle Verluste des letzten Monats wurden am Wochenende wieder aufgeholt und BTC hält nun an der Unterstützung in der Region 9.000 $ fest. Ein massives bullisches Momentum aus China lies den König der Kryptowährungen von unter 7.500 $ auf über 10.600 $ steigen.

Die daraus resultierende Korrektur hat Bitcoin weiterhin im bullischen Bereich gehalten und die technischen Indikatoren beginnen, ihre rückläufigen Signale umzukehren. Es kann zwar einen größeren Pullback geben, wenn Gewinne entnommen werden, aber die große Volatilität ist wieder im Spiel und Bewegungen wie diese könnten das Digital Asset in kürzester Zeit in Richtung Mond befördern. Der enorme Anstieg wurde von ‘Skew Markets’ beobachtet, da die Volatilität kritische Niveaus erreicht.


Der Gründungspartner Adamant Capital, Tuur Demeester, fügte hinzu, dass nur noch neun weitere Tage mit ähnlichen Gewinnen BTC auf 50.000 $ bringen würden.

“Alles andere ist gleich, Bitcoin braucht nur noch neun Tage wie heute (+22%), um bei $50k zu handeln.”

Der Vollzeit-Trader “Crypto Michaël” hat die aktuellen Marktbedingungen mit denen von 2016 verglichen und hält an einer Prognose fest, die 20.000 US-Dollar pro BTC vor der Halbierung im Mai nächsten Jahres voraussagt.

“2016 ist immer noch vergleichbar, wobei es realistisch ist, 17.000-20.000 $ vor der Halbierung anzuvisieren.”


FOMO ist eine sehr starke Stimmung und das alles kommt im Moment aus China. Die USA waren in diesem Jahr ein regulatorischer Sumpf für digitale Vermögenswerte und es ist unwahrscheinlich, dass sich diese nach innen gerichtete Haltung der Politik in Zukunft ändern wird. Peking ist auch völlig gegen dezentrales Geld, aber seine Bevölkerung ist es eindeutig nicht.

Pekings jüngste Genehmigung der Kryptographie-Verordnung und positive Kommentare von Präsident Xi haben die Flamme für chinesische Trader entfacht, die den 40%igen Bitcoin-Anstieg des Wochenendes katalysierten. Wirtschaftliche Spannungen hätten auch viele in Safe-Hafen-Anlagen wie BTC treiben können. Ein paar weitere dieser Rallyes würden BTC in kürzester Zeit wieder auf sein Allzeithoch bringen und von dort aus sind 50.000 Dollar nicht mehr weit entfernt.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelChinesische Krypto FOMO größer als Bakkt und Libra zusammen
      Nächster ArtikelChinesische Bank investiert, nach den Bemerkungen von Präsident Xi in Bitcoin Startup

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.