Bitcoin, das „größte Einhorn der 2010er-Jahre“: Marktkapitalisierung übertrifft Uber & Airbnb kombiniert

0

Wenn du dich mit Bitcoin und Silicon Valley ein bisschen auskennst, hast du vermutlich schon ein paar Mal das Wort „Einhorn“ gehört. Oder, anders formuliert: Wenn du in den letzten zehn Jahren mal Bloomberg gelesen oder CNBC eingeschaltet hast – dann bist du mit dem Begriff vertraut.

Nein, es ist kein Hinweis auf die mystische Kreatur mit dem langen Horn, sondern ein Wort, das die flüchtige Anzahl von Start-ups beschreibt, die eine US-Bewertung von mehr als 1 Milliarde Dollar erhalten haben.

Anzeige

Wenn du den Begriff im Kontext von Silicon Valley und globaler Technologie suchen würdest, kämst du wahrscheinlich auf die üblichen Verdächtigen: Uber, Airbnb, Robinhood und dergleichen. Aber das Top-Einhorn ist Bitcoin. Das legt zumindest eine prominente Krypto-Persönlichkeit und Silicon-Valley-Größe jetzt nahe.

Bitcoin – das größte Einhorn, das es jemals gab

Balaji Srinivasan, ehemaliger Coinbase-CTO und Mitbegründer von Earn, Teleport, CoinCenter und anderen Startups, glaubt: Bitcoin ist das größte Einhorn, das es je geben wird – nicht Snapchat, Uber oder Airbnb.

Anzeige

Srinivasan meint es völlig ernst: Bitcoin sei buchstäblich das größte (und wohl beste) Einhorn der 2010er-Jahre. Uber hat laut Google eine Marktkapitalisierung von 50 Milliarden Dollar, Airbnb hat eine Marktkapitalisierung von 35 Milliarden Dollar vor der öffentlichen Bewertung. Das macht sie beide kleiner als Bitcoins 130 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung – sogar zusammengerechnet.

Außerdem hat sich BTC seit seiner Einführung sehr gut entwickelt – astronomisch gesehen sogar sehr gut. Saifedean Ammous, Wirtschaftsprofessor und Autor des Industrie-Standards „The Bitcoin Standard“, erinnerte kürzlich daran, dass jemand am 11. Oktober 2009 5.050 Bitcoins für 5,02 $ in der „ersten Markttransaktion für BTC“ gekauft hat. Heute ist die gleiche Summe an Coins etwa 42 Millionen Dollar wert.

Wie der Professor anmerkt, bedeutet das: Bitcoin ist seit seinem ersten Verkauf rund 838.078.685% gestiegen.

Starke Grundlagen

Auch die grundlegenden Kennzahlen des Netzwerks sind beeindruckend. So verarbeitet die Blockchain weiterhin jedes Jahr mehr Vermögen als PayPal – der mit eBay verbundene Zahlungs- und Fintech-Riese, der derzeit einen Wert von 123 Milliarden Dollar hat. Die Kryptowährung Nummer 1 wurde davon nicht beeinträchtigt. Bitcoins zugrundeliegendes Merkmal – nämlich schnelle, globale, zensurresistente, relativ billige, nichtstaatliche und nicht vermittelte Transaktionen – ist über seine gesamte Lebensdauer intakt geblieben.

Viele glauben, dass die Fundamentaldaten der Kryptowährung einen starken Kurs in die Zukunft weisen. So hat beispielsweise Spencer Bogart von Blockchain Capital kürzlich festgestellt, dass Bitcoin und Krypto-Anlaufstellen wie Coinbase und Kraken im vergangenen Jahr ein gesundes Wachstum verzeichnen konnten – und auch das sollte zu einem langfristig positiven Trend für die Branche führen.

Textnachweis: newsbtc

 

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelVerkaufen Bitcoin-Trader, die bei $3-6k eingestiegen sind, ihre BTC-Bestände jetzt?
Nächster ArtikelThailand etabliert seine Vision als nächste Blockchain-Führungsgröße auf dem Trescon World Blockchain Summit

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.