Braucht der Krypto-Markt einen Bitcoin ETF? CNBC Analyst: Vermutlich nicht

0
Anzeige

Wenn man die News-Artikel der Bitcoin-Industrie in den letzten zwei Jahren verfolgt hat, hat man wahrscheinlich einen ständig wiederkehrenden Trend bemerkt: Bitcoin Exchange Traded Funds (ETFs). Diese Finanzvehikel, die noch nicht auf den US-Märkten erschienen sind, werden von einigen Analysten als Katalysatoren angesehen, die den aufstrebenden Markt zu neuen Höhen führen könnte.

Bisher waren allerdings nicht alle davon von dieser Idee überzeugt, dass solche Vehikel den Bitcoin Kurs auf neue Höchststände befördert.

Bitcoin ETF Hype

Als er letzte Woche bei CNBC “Fast Money”-Segment war, argumentierte Brian Kelly von BKCM, dass ein Bitcoin ETF nicht wirklich wichtig für die weitere Entwicklung und für das Wachstum von Bitcoin ist. Während viele diese Aussage als blasphemisch empfinden, bekräftigte Kelly seinen Kommentar und machte darauf aufmerksam, dass es noch weitere aufstrebende Möglichkeiten gibt. Der Brancheninvestor blickte auf Fidelity und TD Ameritrade – zwei Giganten im amerikanischen Finanzbereich – und fügte hinzu:

“Letztendlich werden Sie Bitcoin in einem normalen Brokerage-Konto kaufen können, oder es wird wie ein normales Brokerage-Konto aussehen. Also bin ich weniger besorgt, dass man zu diesem Zeitpunkt einen Bitcoin-ETF braucht.”


Kellys Kommentar ist ähnlich wie der von Sasha Fleyshman, einem Trader beim Krypto-Investmentmanager Arca. Fleyshman schrieb kürzlich auf Twitter, dass die Bitcoin ETFs, die so heftig gelobt werden, nicht unbedingt notwendig sind, da es bereits Depot- und Anlagelösungen gibt, die einen institutionellen Einstieg auslösen sollten.

Wo wir hingehen, gibt es keine Institutionen

Anzeige

Der Gründer von CryptoOracle, Lou Kerner sagte kurz und knapp folgendes:

Bitcoin braucht keine Institutionen, um erfolgreich zu sein und höher zu steigen, da ein Großteil des Wachstums des Vermögenswertes auf den Handel entfällt. Kerner ging sogar so weit zu sagen, dass die Institutionen die Gefolgschaft in diesem Markt sein werden  und nicht die Wegbereiter.

Textnachweis: bitcoinist

Vorheriger ArtikelBlummer: Diese Faktoren spielen eine Rolle für die Bitcoin Einlagen
Nächster ArtikelUK Forex Riese startet neuen Bitcoin-Service, da Brexit Ängste wachsen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.