Buterin im ‘Beast-Mode’ da Arbeit an Ethereum 2.0 weiter geht

0

Was den Preis betrifft, so hatte Ethereum eine ziemlich gute Woche, während sich das Netzwerk auf sein nächstes großes Upgrade zubewegt. Natürlich wird es Kritiker geben, aber Mitgründer Vitalik Buterin war diese Woche sehr beschäftigt und hat einige der erzielten Fortschritte dokumentiert.

Ethereum 2.0 rückt näher

Der erste seiner Beiträge für Ethereum betraf den Übergang von  ETH 1.0 zu ETH 2.0. Es handelte sich in erster Linie um eine Dokumentation für Entwickler und Anwender, was sie zu tun haben, wenn der Übergang stattfindet. Buterin eröffnete mit der Gewissheit, dass dApps, Salden und Smart Contracts nahtlos migriert werden.

Anzeige

“Bestehende Anwendungen werden ohne Änderungen weiterlaufen. Alle Kontostände, Vertragscodes und Vertragsspeicher (dazu gehören ERC20-Salden, aktive CDPs usw.) werden übernommen.”

Er fügte hinzu, dass der neue Code heruntergeladen werden muss, der größer sein wird als frühere Upgrades, aber im Wesentlichen der gleiche Prozess ist. Es wird auch erhöhte Gas-Kosten für einige Codeaufrufe geben. Wenn die neue Plattform endlich startet, wird die Ethereum-Blockchain für etwa eine Stunde stillstehen, wonach ETH 1 als Subsystem innerhalb von ETH 2 fungiert und nicht als eigenständiges System. Die Dokumentation ging dann detaillierter darauf ein, was passieren kann, wenn der Übergang stattfindet.

Das zweite Stück konzentrierte sich auf den Cross Shard DeFi ‘composability’. Dies ist praktisch die Fähigkeit verschiedener Anwendungen, problemlos miteinander zu kommunizieren. Er fügte hinzu, dass die ERC20-Norm geändert werden müsse:

“Token könnten auf allen Shards existieren und nahtlos von einem Shard zum anderen wechseln, genau wie die ETH. Dies kann mit Quittungen geschehen, so wie die ETH von einem Shard zum anderen verschoben wird, können wir Token von einem Shard zum anderen verschieben. Es gibt hier keine grundlegenden Schwierigkeiten.”

Anzeige

Es folgten mehrere Beispiele für Szenarien, die sich auf Token und Verträge auswirken würden. Anthony Sassano, Product Marketing Manager bei SetProtocol, würdigte die harte Arbeit, die Buterin und alle Ethereum-Entwickler geleistet haben.

Ethereum begann die Woche mit einem Tiefststand bei rund 170 $ und kletterte seit Montag um beeindruckende 15 Prozent. Der Ethereum Kurs stieg vor einigen Stunden auf etwas über 195 $, bevor dieser sich durch einen Pullback wieder auf einem Niveau bei 186 $ befindet.

Das Chartmuster spiegelt Bitcoins Bewegung wieder, so dass Ethereum noch keinen unabhängigen Zug gemacht hat und immer noch stark mit seinem großen Bruder verankert ist. Langfristige Gewinne, wenn Serenity Anfang nächsten Jahres mit der Einführung beginnt, sind praktisch garantiert.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelWilly Woo´s NVT Indikator gibt Bitcoin Kauf Signal
Nächster ArtikelPLANB: Negative Zinssätze werden Bitcoin Arbitrage Wahn auslösen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.