Craig Wright will jetzt jeden verklagen, der bezweifelt, dass er Satoshi Nakamoto ist

0
Wright will jetzt jeden verklagen, der bezweifelt, dass er Satoshi Nakamoto ist - Coincierge

Der Milliardär Calvin Ayre behauptet, dass Craig Wright, der umstrittene australische Programmierer und Unternehmer, der trotz anhaltender Skepsis nicht davon abweicht, Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto zu sein, nun angeblich Klagen gegen all jene Menschen einreichen will, die „fälschlicherweise leugnen, dass er Satoshi ist“.

Calvin Ayre ist der kanadisch-antiguanische Unternehmer hinter der „Ayre Group“  – einem Mischkonzern, der aus einem großen Kryptowährungsunternehmen, einem Venture Fund und dem Medienunternehmen Coingeek besteht. Ayre ist seit Jahren eng mit dem angeblichen Bitcoin-Schöpfer Craig Wright, der übrigens nach eigener Aussage auch einen Doktor in Theologie besitzt, und seiner Softwareentwicklungsfirma nChain verbunden.

Craig Wright, die umstrittene Figur, die behauptet, Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto zu sein, will nun Klagen gegen diejenigen einreichen, die leugnen, dass er Satoshi ist, so Ayre in einem Tweet vom 29. März:

Dr Craig Wright ist Satoshi Nakamoto… und BSV [Bitcoin SV] ist der einzig wahre Bitcoin. Alle anderen greifen Craig an, um ihre dysfunktionalen Schlangenöl-Krypto-Produkte zu verkaufen. Craig hat mir das auf vielfältige Weise direkt bewiesen“, so Ayre in dem Statement.

Um die Ernsthaftigkeit seiner Behauptung zu untermauern, erklärte Calvin Ayre, dass jeder, der bestreitet, dass Craig Wright Satoshi Nakamoto ist, „einen Tag vor Gericht haben kann.

Ayres Drohungen folgen auf Craig Wrights erst kürzlich erfolgte Sperrung von Twitter – einer Plattform, die Wright oft dazu benutzte, um Kontroversen zu schüren und zu versuchen, seine (überaus zahlreichen) Kritiker zum Schweigen zu bringen. Angesichts der großen Skepsis gegenüber Wrights Behauptung, Satoshi Nakamoto zu sein, könnte der Schritt jedoch auch nichts anderes als ein „PR-Stunt“ sein, wie einer der Kommentatoren anmerkte (https://twitter.com/MattDavidKaye/status/1111735226403676160).

Anzeige

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: crytpsolate

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelWurde Bithumb erneut gehackt? Es geht um EOS in Millionenhöhe
Nächster ArtikelKrypto-Märkte im Aufwind: Tägliches Volumen nähert sich dem Jahreshoch – steht uns Großes bevor?
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.