Dank nativer SegWit-Unterstützung: BitMEX bietet jetzt niedrigere Auszahlungsgebühren

0

BitMEX, eine der weltgrößten Börsen für Kryptoderivate, hat jetzt Unterstützung für Bitcoin Bech32-Adressen hinzugefügt. Wie das Unternehmen mitteilte, können Nutzer ihre Gelder nun mit niedrigeren Gebühren auf ihre SegWit-Adressen abheben und zur Reduzierung des Blockgewichts auf der Plattform beitragen.

BitMEX ermöglicht Auszahlungen für alle drei Arten von Bitcoin-Adressen

Krypto-Derivatebörse BitMEX hat seinen Service erweitert und bietet seinen Nutzern derzeit die Möglichkeit, Geld für alle drei Arten von Bitcoin-Adressen abzuheben. Nach der offiziellen Ankündigung des Unternehmens können nun alle BitMEX-Nutzer BTC von ihren Konten auf Bech32-Adressen transferieren.

Anzeige

Das Bech32-Adressformat, auch bekannt als SegWit, ermöglicht es Usern, die Vorteile des nativen Adressformats zu nutzen – einschließlich höherer Effizienz, geringerer Gebühren und der SegWit-Skalierbarkeit:

„Der Hauptvorteil von Bech32-Adressen besteht darin, dass Transaktionsgebühren beim Kauf von Bitcoin eingespart werden können, der bereits an eine Bech32-Adresse gesendet wurde.“

Das Unternehmen betont jedoch, dass das Upgrade nicht direkt die Gebühren bei der Auszahlung von Geldern reduziert, sondern in der folgenden Transaktion. In einem Blogbeitrag erklärt die Börse: Das Fehlen von Gemeinkosten beim Senden einer Transaktion reduziere die Gebühren bei jeder Transaktion, die der Benutzer durchführt.

Was ist SegWit – und was nutzt es Anwendern?

Anzeige

Damit die Benutzer den Umfang des neuesten BitMEX-Updates verstehen, erklärt das Unternehmen auch den Hintergrund der Bitcoin-Adressen. Das Bitcoin-Netzwerk unterstützt derzeit drei verschiedene Arten von Adressen: P2PKH, P2SH und Bech 32. Die erste, „Pay To Public Key Hash“, ist das ursprüngliche Adressformat, das mit der Nummer 1 beginnt.

Bitcoins zweites Adressformat, das „Pay to Skript Hash“, ist das am häufigsten verwendete auf BitMEX. Das Format beginnt mit der Zahl 3 und ermöglicht es Benutzern, BTC an skriptgeschützte Adressen wie beispielsweise eine Wallet mit mehreren Signaturen zu senden. Das dritte und neueste Bitcoin-Adressformat, Bech32, wird auch als natives SegWit-Format bezeichnet und nutzt die Vorteile der Verbesserungen durch den Soft-Fork voll aus.

Als Lösung für das 2017 implementierte Skalierbarkeitsproblem von Bitcoin teilt SegWit eine Transaktion in zwei Segmente auf, die eine Signatur oder „Zeugen“-Daten aus der ursprünglichen Transaktion enthalten. Das Entfernen der Signaturdaten ermöglicht es dem Protokoll, etwa 65 Prozent des Platzes in einer bestimmten Transaktion freizugeben. Dadurch passen mehr von ihnen in einen einzigen Bitcoin-Block.

Da mehr Transaktionen über das Netzwerk laufen, sinken die Gebühren mit der Zeit und schaffen ein schnelleres und effizienteres System. Nach Angaben von TransactionFee.Info machen SegWit-Transaktionen 56 Prozent der gesamten Aktivitäten im Bitcoin-Netzwerk aus.

Trotz der großen Auswirkungen auf die Transaktionsgebühren war BitMEX eine der letzten großen Krypto-Börsen, die die Integration vorgenommen haben. Bereits 2018, mit der Veröffentlichung der Software Bitcoin 0.16.0, nahem sich viele Plattformen des Formats an – darunter Coinbase, Bitfinex, Binance und Kraken.

Textnachweis: cryptoslate

 

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelPrognose: Ethereum-basiertes DeFi wird nächstes Jahr 5 Milliarden Dollar erreichen
Nächster ArtikelCoinbase- & Ripple-Investor sicher: Bitcoin wird 2020 über 20.000 $ „hinausschießen“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.