Indiana und New Hampshire bald die nächsten die Bitcoin akzeptieren?

0
Indiana und New Hampshire bald die nächsten die BTC akzeptieren - Coincierge
Bitcoin geht die Puste aus? Von wegen...

Ein Gesuch zur Änderung des derzeit bestehenden Steuergesetzes von Indiana wurde am 24. Januar eingereicht, um die Akzeptanz von Kryptowährungen zur Zahlung von Steuern zu erreichen. Ein weiterer Gesetzentwurf in New Hampshire, um Bitcoin & Co. als Zahlungsmittel für Steuern zu akzeptieren, wurde ebenfalls eingereicht.

Steuern mit Kryptowährungen in Indiana zu zahlen

House Bill Nummer 1683 eingereicht am 24. Januar, fordert die Generalversammlung des Staates Indiana auf, die aktuelle Steuergesetzgebung von Indiana zu ändern. Dieser Gesetzentwurf fordert die Verwendung einer oder mehrerer virtueller Währungen zur Zahlung von Steuern, Strafen, Zinsen, Kosten, Sonderprüfungen oder anderen Verpflichtungen, die durch den Gesetzentwurf auferlegt werden, zu genehmigen.

Anzeige
1xBit

Laut dem Dokument, des Bezirksschatzmeister heißt es, dass der Wert der zu entrichtenden Zahlung in US Dollar zum Zeitpunkt der Transaktion unter Verwendung des geltenden Wechselkurses bestimmt wird. Wenn der Gesetzentwurf der Generalversammlung von Indiana genehmigt wird, tritt die Änderung ab dem 1. Juli 2019 in Kraft.

New Hampshire auf einem ähnlichen Weg

Im Staat New Hampshire wurde die, House Bill Nummer 470-FN, am 5.Januar 2019 eingereicht und versucht ebenfalls die Kryptowährungen zur Zahlung von Steuern und Gebühren durch staatliche Stellen zu genehmigen.

Anzeige

Wenn der Gesetzentwurf vom Senat und dem Repräsentantenhaus vor Gericht verabschiedet wird, wird er den Staatsschatzmeister auffordern, in Absprache mit anderen Staatsbeamten einen Umsetzungsplan zu entwickeln, damit der Staat ab dem 1. Juli 2020 damit beginnen kann, Kryptowährungen als Zahlungsmittel für Gebühren und Steuern anzunehmen.

Man wird einen geeigneten externen Zahlungsabwickler nutzen. Gemäß den Dokumenten sollte der Zahlungsabwickler Transaktionen ohne Kosten für den Staat ermöglichen.

Floridas Seminole County war die erste US-Filiale, die Bitcoin im Mai 2018 steuerlich als Zahlungsmittel anerkannte. Später im November begann Ohio ebenfalls, Bitcoin für Steuern zu akzeptieren. Während der Kurs bisher keine Erholung zeigt, fangen immer mehr staatliche Behörden und Institutionen an Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren oder in Betracht zu ziehen und das obwohl Bitcoin von vielen “Experten” als gescheitertes Experiment angesehen wird. Es steht also langfristig gar nicht so schlecht um Kryptowährungen, denn die Infrastruktur scheint zumindest stetig zu wachsen.

Coincierge

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelXRP-Marktkapitalisierung von Ripple um möglicherweise 47 Prozent niedriger als offiziell ausgewiesen
Nächster ArtikelRipple verkaufte letztes Jahr 535 Millionen Dollar in XRP-Token
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.