News-Überblick: Der Bitcoin-Preis, regulatorische Updates und Neues vom BitMEX-Boss

0

Was hat sich in jüngster Zeit in der Welt von Bitcoin und Kryptowährung getan? Und was scheint weiter weg als je zuvor? Und wo steckt Arthur Hayes?

Bitcoin Preis: Eine überraschende Aufwärtsbewegung

Ich habe immer gesagt: Bitcoin ist ein wenig konträr. Sobald Sie erwarten, dass er etwas tut, dann wird er oft das Gegenteil tun – scheinbar nur für den Kick. So wie sich die Analysten mit mehr Akkumulation (und sogar mit möglichen weiteren Verlusten) abgefunden hatten, bescherte die letzte Woche dann einen Gewinn von $1.000.

Anzeige

Die Woche begann mit einer negativen Stimmung; der Flash-Crash, der die vergangene Woche beendete, saß immer noch in den Köpfen vieler. Einige sagten sogar einen Einbruch in die $8000er vorher. Ein Analyst prognostizierte sogar einen Rückgang auf 4.000 $, bevor die nächste Rallye beginnt.

Während die Unterstützung in der ersten Wochenhälfte stabil blieb, führte ein absteigendes Dreiecksmuster zur Befürchtung, der August könne fordernd werden.

Anzeige

Und dann, am Horizont auftauchend, entdeckte jemand ein „goldenes Kreuz“ auf dem 3-Tage-Chart, das oft als Indikator für eine aufwärts gerichtete Zeit angesehen wird.

Der Preis kroch langsam nach oben und überholte den 200-Tage-Grenzwert (MA), ein ehemaliger Goldman Sachs-Manager bezeichnete ihn als „lächerlich unterbewertet“. Eine Zinssenkung der US-Notenbank drückte den Preis noch höher und BTC brach in fünfstellige Höhen.

Ein Analyst gab selbstbewusst an: Nie wieder würden wir Bitcoin-Preise unter 6.000 Dollar sehen. Und falls doch, so sollte man zuschlagen. Bullen drückten sogar kräftig in Richtung $11k und dann ein Stück über $12k, wo BTC seitdem rangiert.

Allerdings wurden Max Keisers „Keiser-Sinne“ kribbelnd aktiviert – was ihn dazu veranlasste, eine mutige 15.000-Dollar-Vorhersage für die Woche zu treffen. Wir warten mit angehaltenem Atem.

Weltweite Bitcoin-Regulierung und Adaption

Australien hat diese Woche einen Gesetzentwurf vorgelegt, der Barzahlungen über 10.000 US-Dollar verbietet, das soll bei der Bekämpfung von Steuerhinterziehung und kriminellen Aktivitäten helfen. Überraschend dabei ist, dass Kryptowährungen nicht nur nicht berücksichtigt, sondern ausdrücklich von dieser Gesetzgebung ausgeschlossen wurden. Klingt anders als der ständige Vorwurf an Bitcoin, Schuld zu sein an kriminellen Aktivitäten und Geldwäsche.

Die führende Finanzaufsicht des Vereinigten Königreichs entschied, dass Bitcoin und Ether keiner Regulierung bedürfen, wohl aber andere Kryptowährungen, darunter bestimmte Stablecoins.

Wo steckt Arthur Hayes?

Arthur Hayes, CEO von BitMEX, war 3 Wochen lang von Twitter verschwunden – zeitgleich mit der Untersuchung von BitMEX durch die Commodities Futures Trading Commission (CFTC).

Hayes ist jetzt allerdings aus der Versenkung aufgetaucht. Auf Twitter schreibt er: Er hat die Yacht gegen den Dschungel getauscht. Hoffen wir, dass er keinen auf Colonel Kurtz macht…

Textnachweis: bitcoinist

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • Testsieger im Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • 14+ Kryptos
    • Wallet und Exchange vorhanden
    • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
      Hide Reviews
      Vorheriger ArtikelMoneyGram nutzt offiziell XRP über Ripples xRapid für grenzüberschreitende Zahlungen
      Nächster ArtikelWenn Bitcoin (BTC) über $12k Unterstützung findet, geht der Bullenlauf wieder los

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.