Tether gibt versehentlich USDT im Wert von 5 Milliarden Dollar aus: „Es war ein Kommafehler“

0

Tether, der Emittent der USDT, hat versehentlich 5 Milliarden Dollar seines eigenen Stablecoins ausgegeben, während Poloniex einen USDT chain swap von Omni nach Tron durchgeführt hat. Dem CTO von Bitfinex und Tether zufolge habe es ein Problem mit den „Token-Dezimalen“ gegeben, woraufhin das Unternehmen die gesamten 5 Milliarden verbrannte.

Tether macht einen 5 Milliarden-Dollar-Fehler

In dem vielleicht teuersten Tippfehler, der je gemacht wurde, gab Tether irrtümlich 5 Milliarden USDT-Coins aus und verbrannte sie anschließend wieder. Der Fehler wurde erstmals von Whale Alert am 13. Juli entdeckt – einem Twitter-Konto, das sich der Meldung wichtiger Kryptotransaktionen widmet.

Anzeige

Der Tweet sorgte zunächst für massives Aufsehen in der Krypto-Community und ließ viele Trader ungläubig darüber zurück: Wie ist es dem Unternehmen gelungen, Kryptowährung im Wert von 5 Milliarden Dollar zu prägen?

Tether reagierte jedoch schnell und verbrannte das gesamte Angebot innerhalb von Minuten. Paolo Ardoino, der technische Leiter von Tether und Bitfinex, reagierte auf den Tweet von Whale Alert und bekannte sich zu dem Fehler. Ardoino sagte, dass es ein Problem mit den „Token-Dezimalen“ gegeben habe, da das Unternehmen versucht hat, 50 Millionen von Bitcoins Omni-Blockchain nach Tron zu verschieben. Justin Sun, Gründer und CEO von Tron, bestätigte, dass 50 Millionen USDT schließlich von Omni nach Tron transferiert wurden.

Die Krypto-Community ist mit Tether nicht zufrieden

Anzeige

Nachdem sich der Staub nach dem Vorfall gelegt hatte, kamen ein paar Theorien darüber auf, wie und warum Tether einen so katastrophalen Fehler gemacht haben könnte. Am 14. Juli verbrannte die Tether Treasury 4,5 Milliarden USDT – was bedeuten könnte, dass Tether ursprünglich beabsichtigte, 500 Millionen USDT zu schaffen.

Das klingt zwar nach einer vernünftigen Erklärung dafür, wie das Unternehmen versehentlich 500 in 5000 Millionen verwandelt hat. Allerdings stellt sich die Frage, wie es überhaupt 500 Millionen USDT schaffen konnte. Tether war der Kontroverse nicht fremd, denn in den letzten Jahren haben die Zweifel an ihrer Fähigkeit, die gesamten USDT im Umlauf mit Fiat-Währung zu unterstützen, zugenommen.

Verschwörungstheorien darüber, ob dies ein vorsätzlicher Akt war, um den Preis von Bitcoin zu manipulieren, wurden von Ardoino selbst schnell beiseitegelegt. Ardoino zufolge können solche Fehler tatsächlich passieren. Ardoino behauptet, dass das Unternehmen mit verschiedenen Toolchains über mehrere Blockchains hinweg zu tun hatte, weshalb ein solcher Fehler durchgeschlüpft sei.

Schwer zu sagen, ob die zufällige Inflation von 5 Milliarden Dollar von Tether etwas mit Bitcoins plötzlichem Rückgang in den letzten Tagen zu tun hatte. USDT verlor kurzzeitig seine Dollarbindung, nachdem die Nachrichten über die zufällige Prägung an Fahrt gewannen, konnte sich aber innerhalb weniger Stunden erholen.

Textnachweis: cryptoslate

Vorheriger ArtikelEthereum verliert an Momentum, Analysten erwarten weitere Verluste
Nächster ArtikelEine Stadt in Kanada plant, Kryptovermögen für die Steuer anzunehmen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.