Ethereum verliert an Momentum, Analysten erwarten weitere Verluste

0

Die aggregierten Kryptomärkte befanden sich seit dem Wochenende in einem Meer von Rot, nachdem Bitcoin in der Region um 11.000 $ keine Unterstützung fand und fast 10% in Richtung 10.000 $ abgesackt ist. Auch viele andere Kryptowährungen haben über 10% verloren.

Darüber hinaus führte der jüngste Einbruch bei Ethereum zu einem Flash-Crash auf 191 $ auf Bitstamp. Analysten gehen sogar davon aus, dass ETH in naher Zukunft weiter fallen könnte.

Anzeige
1xBit

Ethereum sinkt um 12%, da der Verkaufsdruck steigt

Zum Zeitpunkt des Schreibens tradet Ethereum mit einem Kurs von 227 $, was deutlich unter dem Tageshoch vom Sonntag (270 $) liegt.

Dieser Abwärtsdruck markiert eine signifikante Ausweitung des Verkaufsdrucks, den ETH erstmals Ende Juni erlebte, als das Projekt rasch auf 350 $ stieg, bevor es einen plötzlichen Anstieg des Verkaufsdrucks erlebte, der ETH auf rund 280 $ zurückweichen ließ. In der Zwischenzeit sah sich Ethereum mit einer Ausweitung des Abwärtsdrucks konfrontiert, die zu neuen Monatstiefs geführt hat.

Anzeige

Interessanterweise erlebte ETH am Wochenende einen sogenannten Flash-Crash an der Bitstamp-Börse, der Ethereum auf 191 $ abstürzen ließ – ein Preisniveau, das die Kryptowährung seit Anfang Mai nicht mehr gesehen hat.

ETH dürfte in Zukunft weiter sinken, da der Verkaufsdruck steigt

Obwohl der jüngste Verkaufsdruck weitgehend durch Bitcoins Unfähigkeit, Unterstützung über 11.000 $ zu finden, ausgelöst wurde, sollte man bedenken: Ethereum hat keine nennenswerte Unterstützung, bis es die untere 230 $ Region erreicht.

The Cryptomist, eine beliebte Kryptowährungsanalytikerin, sprach auf Twitter über diese Unterstützungsgrade in einem kürzlich erschienenen Tweet und erklärte, dass sie erwartet, dass ETH in naher Zukunft 233 $ testen wird.

$ETH: Perfekt! Die RSI-Unterstützung ist endlich gebrochen. Nächste Support-Region die ich uns testen sehe ist 233 Region. Werde diesen Wochen-Chart überwachen, wenn wir uns der Unterstützung von 50 RSI nähern, schreibt sie.

Obwohl es sehr wahrscheinlich ist, dass Ethereums kurz-/mittelfristige Preispolitik weitgehend von Bitcoin abhängt, ist es auch wahrscheinlich, dass Ethereum im Verlauf der Woche weiter kapitulieren wird – und das wiederum könnte dazu führen, dass es kurzfristig noch deutlich tiefer fällt.

Textnachweis: newsbtc

Vorheriger ArtikelWird Bitcoin jetzt zum Wahlkampfthema 2020?
Nächster ArtikelTether gibt versehentlich USDT im Wert von 5 Milliarden Dollar aus: „Es war ein Kommafehler“
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.