Analyst: Bitcoin Kurs könnte um 20 Prozent sinken

In der vergangenen Woche hat sich Bitcoin überraschend gut geschlagen und sich von 6.100 Dollar am vergangenen Sonntag auf ein Wochenhoch von 7.200 Dollar erholt und damit die meisten Vermögenswerte übertroffen. Leider warnen die Analysten vor einem Zusammenbruch auf das Niveau vor der Erholung.

Könnte Bitcoin um 20% sinken?

Es besteht kein Zweifel, dass Bitcoin in den letzten Wochen gut abgeschnitten hat und sich von den Tiefstständen bei $3.600 auf den jüngsten Höchststand von $7.200, wie bereits erwähnt, erholt hat.

Anzeige

Laut Nik Patel – einem Analysten und Autor von „An Altcoin Trader’s Handbook“ – wird jedoch ein wöchentlicher Abschluss unter 7.000 $ wahrscheinlich zu einem Rückfall auf 5.680 $ führen, was einem Rückgang von 20% entsprechen würde. Patels Diagramm zeigt, dass $7.000 das Wochenhoch der letzten Woche war, was es aus Sicht der technischen Analyse wichtig macht.

Langfristiger Ausblick prägt Aufschwung

Obwohl es kurzfristig Anzeichen für eine negative Entwicklung gibt, sind viele davon überzeugt, dass die langfristigen Aussichten für Bitcoin alles andere als bärisch sind. So hat Anthony Pompliano von Morgan Creek Digital kürzlich zwei grundlegende Trends identifiziert, die als „Raketentreibstoff“ für den BTC Kurs dienen werden:

Zentralbanken und das Drucken von Geld, als gäbe es kein Morgen: In dem Bestreben, gesellschaftliche Turbulenzen und eine wirtschaftliche Depression infolge des Coronavirus-Ausbruchs zu verhindern, haben Zentralbanken und Regierungen begonnen, Notfallmaßnahmen zu ergreifen, indem sie kostenloses Geld an die Verbraucher verteilen, die Zinssätze zur Förderung der Ausgaben senken und Liquidität im Wert von Billionen von Dollar in die Anleihemärkte injizieren, um die Wirtschaft am Laufen zu halten.

Die Halbierung von Bitcoin steht kurz bevor: In etwas mehr als einem Monat wird sich die Zahl der täglich generierten BTC aufgrund des so genannten „Halving“ halbieren. Dadurch wird die Kryptowährung knapper als Gold und Fiat, wenn man eine jährliche Inflationsrate von 2 Prozent und ein jährliches Wachstum des physischen Goldbestandes von 2 Prozent annimmt.

Textnachweis: newsbtc

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.