Baidu´s Blockchain Pläne zeige, wie wichtig Krypto als Trend ist

Das chinesische Internetunternehmen Baidu hat offiziell sein Open-Source-Blockchain-Netzwerk, bekannt als Superchain, gestartet. Superchain zielt darauf ab, eine Out-of-the-Box-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen sowie Entwickler anzubieten.

Dies stellt einen bedeutenden Fortschritt für den Krypto-Bereich dar. Aber Baidu’s Entscheidung, ein „Blockchain-Projekt“ zu starten, wurde in erster Linie aus der Notwendigkeit geboren, sein Geschäftsmodell zu diversifizieren. Dennoch zeigt dies nur das Vertrauen in Krypto als dauerhafte Technologie.

Anzeige

Baidu’s Superchain hat große Ziele

Details von Baidus Streifzug in den Kryptoraum tauchten erstmals im September 2018 auf, als das Baidu Blockchain White Paper V1.0 veröffentlicht wurde. Damals wurde es als der Traum eines chinesischen Entwicklers angepriesen. Sun Junyi, Senior R&D Engineer bei Baidu, räumte ein, dass es keinen Mangel an qualitativ hochwertigen öffentlichen Ketten wie EOS gibt, aber er sieht Platz für Superchain, da es mit Blick auf chinesische Entwickler entwickelt wurde.

„Das anfängliche Ziel ist es, ein selbst entwickeltes, leistungsstarkes, modulares Blockchainsystem zu schaffen… Wir wollen die heimische Eigenentwicklung noch fördern, wir hoffen, eine geeignete Blockchain-Entwicklungsplattform chinesischer Entwickler zu schaffen“.

Außerdem sprach Junyi von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Superchain. Dazu gehörten die erwarteten Anwendungen, wie die Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette und unveränderliche Aufzeichnungen für die Justizverwaltung. Aber noch futuristischer war Junyis Rede über KI.

„Blockchaintechnologie und KI verbinden sich, um den Wert beider Seiten zu steigern.“

Gestaffelte Funktionalität

Der Pressebericht zeigt ein Projekt, das gegenüber den ursprünglichen Plänen Baidus verkleinert wurde. Ohne jegliche Erwähnung von KI. Stattdessen ist von einem Netzwerk von Supernodes in ganz China die Rede, sowie von der bereitwilligen Einhaltung der chinesischen Vorschriften.

„Es bietet den Anwendern eine Umgebung für die schnelle Bereitstellung und den Betrieb von Blockchain-Anwendungen und Computern. Die flexiblen Bezahlmöglichkeiten von Ressourcen wie Speicher und Storage reduzieren direkt die Kosten für die Bereitstellung und den Betrieb sowie die Wartung der Benutzer und machen die Vertrauensverbindungen bequemer.“

Das zugrunde liegende Verkaufsargument für Superchain scheint sich auf Kosteneinsparungen und die Reduzierung der Eintrittsbarrieren im Krypto-Bereich zu konzentrieren.

„Selbst mit autonomen und kontrollierbaren Basistechnologien haben die meisten Unternehmen und Einzelpersonen immer noch nicht die Fähigkeit, sich erfolgreich selbst aufzubauen.“

Aber ungeachtet der Unterschiede zwischen damals und heute, Superchain ist immer noch auf die Lokalisierung der Bemühungen der chinesischen Entwickler ausgerichtet. Und mit diesem Gedanken im Hinterkopf kann die Blockchain-Entwicklung in China nur profitieren.

Baidu diversifiziert in Krypto

Viele sagen, Baidu blühte als direkte Folge der Entscheidung von Google, China 2010 zu verlassen. Damals nannte Google Gründe, die mit dem Druck aus Peking zu tun hatten, um die Suchergebnisse zu zensieren.

„Wir wollen, dass so viele Menschen auf der Welt wie möglich Zugang zu unseren Diensten haben, einschließlich der Nutzer auf dem chinesischen Festland. Dennoch war die chinesische Regierung während unserer Diskussionen kristallklar, dass die Selbstzensur eine nicht verhandelbare rechtliche Voraussetzung ist.

Wenig überraschend verließ Google China und Baidu profitierte von einem Mangel an Wettbewerb in der Suchmaschinen / Internet-Werbefläche.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 6. Januar 2020

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.