Bitcoin könnte am Ende der große Corona-Nutznießer sein: neuer Bloomberg-Bericht

0

Bitcoin ist die Antwort” – ein Satz, der in der gesamten Krypto-Gemeinschaft regelmäßig sowohl auf ernste als auch auf komische Weise umhergeworfen wird. Aber in einer Zukunft, in der es bei Aktien und Anleihen nur begrenztes Aufwärtspotenzial gibt, könnte die Kryptowährung tatsächlich die Lösung für eine weitere Vermögensbildung sein.

Genau das behauptet nun auch ein Senior Commodity Strategist von Bloomberg Intelligence, der zur Untermauerung der Theorie Bitcoin und quantitative Lockerung „gegenüberstellt“. Was bedeutet das für die führende Krypto-Währung – und warum ist diese Bestätigung so wichtig?

Anzeige
krypto signale

Bitcoins Aufstieg von Technologie zu Währung

Die Geschichte von Bitcoin als Finanzanlage ist anders als die aller anderen. Die Krypto-Währung begann im Wesentlichen als Experiment, das zufällig Fuß fassen konnte.

Die Anlage nahm ihre Anfänge im Fokus von Technik-Enthusiasten und Cypherpunks, die mit der Zukunft des digitalen Geldes spielten, wobei Privatsphäre und Anonymität zusätzliche Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Diese Anonymität ist für den Kern des Coins derart entscheidend, dass selbst sein Schöpfer bis heute unbekannt ist.

Im Laufe der Zeit wurde er dann im Dark Net genutzt, etwa auf der Silk Road. Ohne einen solchen Einsatz in der realen Welt oder die Anfänge des Tradings mit 10.000 BTC für zwei Pizzen hätte die Kryptowährung im Jahr 2017 vielleicht nicht die Marke von 20.000 Dollar erreicht.

Während dieser Zeit wurde die Kryptowährung zu einem Begriff – und Privatanleger stiegen im Rahmen der FOMO ein, in der Hoffnung, dadurch reich zu werden. Aber dann kam die Realität, Bitcoin war noch nicht reif für die Hauptsendezeit – und die Blase platzte.

Die Zeit ist vorbei, und ein neuer Marktzyklus könnte beginnen. Die Bedingungen, unter denen die Kryptowährung an Wert gewann, scheinen fast zu perfekt, um wahr zu sein.

Der begrenzte Vorrat von nur 21 Millionen BTC ist ein Vorteil gegenüber fast allen anderen Vermögenswerten auf diesem Planeten.

Bloomberg-Bericht: Bitcoin könnte von Corona profitieren

Das ist auch der Grund, warum Bitcoin potenziell als eine der wenigen Anlagen mit weiterem Aufwärtspotenzial positioniert ist, und das in einem wirtschaftlichen Umfeld, in dem finanzielle Aufwärtspotenziale überall sonst “begrenzt” sind, so ein Senior Bloomberg Commodity Strategist.

Mike McGlone von Bloomberg Intelligence hat auf Twitter einen Chart geteilt, in dem der Preis und das Angebot von Bitcoin der quantitativen Lockerung “gegenübergestellt” wird. McGlone zufolge werde deutlich, wie das feste Angebot von Bitcoin die Kryptowährung “zu einem Hauptnutznießer in einer Periode mit begrenztem Potenzial für weitere Kursgewinne bei Aktien und Anleihen” machen “sollte”.

Im Wesentlichen erwarten McGlone und Bloomberg Intelligence, dass der übrige Finanzraum in den kommenden Jahren aufgrund einer außer Kontrolle geratenen quantitativen Lockerung leiden wird. Gleichzeitig sorgt die digitale Knappheit von Bitcoin dafür, dass Bitcoin langfristig an Wert gewinnt.

In einer Zukunft nach der Corona-Pandemie, in der die Wirtschaft schwach ist, Dollars aber im Überfluss vorhanden sind, könnte Bitcoin die Antwort sein – und Stellen wie Bloomberg Intelligence und andere große Namen beginnen dies endlich zu erkennen.

Textnachweis: Bitcoinist

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMehr als Hype? Bitcoin-Milliardäre Winklevoss: „Die DeFi-Revolution steht vor der Tür“
Nächster ArtikelDieses US-Dollar-Fraktal sagt voraus, dass Bitcoin am Rande eines starken Anstiegs steht

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.