Börse Singapur führt erstmals Bitcoin- und Ethereum-Indizes auf

Während Singapur über eine Krypto-Regulierung nachdenkt, gab die Börse von Singapur heute die Notierung des allerersten Krypto-Indizes bekannt. Im Rahmen einer Partnerschaft mit CryptoCompare, einer in Großbritannien ansässigen Krypto-Benchmarking-Site, notiert die Singapore Exchange (SGX) über ihre vier Jahre alte SGX iEdge-Index-Suite zwei Kryptoindizes: den iEdge Bitcoin Index und den iEdge Ethereum Index.

Die Indizes bilden die Preise der Kryptowährungen ab. Die Notierung an der Börse von Singapur erleichtert es den Anlegern, die Preise von Bitcoin und Ethereum, die nach Marktkapitalisierung an erster bzw. zweiter Stelle stehen, im Auge zu behalten.

Anzeige
riobet

Bei den Krypto-Indizes handelt es sich nicht um krypto-börsengehandelte Fonds oder ETFs. Während ein Index eine Auswahl von Vermögenswerten abbildet, ermöglichen es ETFs Anlegern, Anteile an einer Aktie zu kaufen, die den Preis des zugrunde liegenden Vermögenswertes widerspiegeln, wie Bitcoin.

Wenn ein Unternehmen in Singapur ein Produkt oder Anlagevehikel rund um Bitcoin oder Ethereum schaffen möchte, würden die Indizes helfen, den Preis zu überprüfen. Ein Grund, warum Sie sich bei solchen Daten nicht auf öffentlich zugängliche Websites wie CoinMarketCap verlassen sollten, ist, dass der Index von CryptoCompare von Aufsichtsbehörden überprüft wird. Die daraus resultierende Präzision ist wichtig für Händler mit hohem Handelsvolumen.

„Da sich die Welt bei der Schaffung und Anhäufung von Reichtum rasch in Richtung Digitalisierung bewegt, werden digitale Vermögenswerte zunehmend von Investoren übernommen“, sagte Simon Karaban, Leiter der Indexdienste bei SGX, in einer Erklärung.

Obwohl die Indizes voranschreiten, arbeitet die Zentralbank und Finanzaufsichtsbehörde Singapurs, die Monetary Authority of Singapore, noch immer daran, wie die Kryptowährung reguliert werden kann.

Anfang 2020 verabschiedete sie eine Politik, nach der Krypto-Börsen eine Lizenz erhalten müssen, obwohl im März einige Unternehmen für Kryptowährungen, darunter Binance, Coinbase und Gemini, sechs Monate lang ohne, im Land operieren durften.

Der Punkt ist: Der Platz von Krypto in Singapur ist noch in Arbeit. Aber die neuen Indizes der SGX könnten den Finanzinstituten beim Aufbau von Kryptoprodukten helfen, wenn sich der Staub gelegt hat.

Textnachweis: Decrypt, Robert Stevens

Zuletzt aktualisiert am 1. September 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.