Bullish für Chainlink: Analyst sieht intensiven Aufwärtstrend – 14 $ als nächstes?

0

Chainlink (LINK) hat einen starken Rückgang erlebt, nachdem es im August mit rund 20 Dollar seinen Höchststand erreicht hatte. Auf den jüngsten Tiefstständen tradete der Coin bis auf etwa 8 $ – was bedeutet, dass er um 60% gesunken war.

Analysten sagen, dass LINK möglicherweise zu seiner bullishen Position zurückkehren wird, da der Coin eine Bodenformation bildet.

Anzeige
krypto signale

Chainlink kann bald höher rücken – eine Bodenformation erscheint

Chainlink wird wahrscheinlich in naher Zukunft seinen Aufstieg nach oben fortsetzen, sagen Analysten – wenn der Coin wieder entscheidende horizontale Ebenen erreicht. Ein Analyst hat erst kürzlich einen Link-Chart geteilt und kommentiert, dass die “Zyklustiefs” nun hinter der Kryptowährung liegen könnten:

“Zyklustiefs könnten bei Chainlink auftreten. Wenn ich sehe, wie viele der Top-DeFi-Hype-Coins ihren Glanz verlieren, dann denke ich, dass Chainlink wieder etwas Zeit ins Rampenlicht rücken wird. Wir befinden uns derzeit im Widerstand und warten darauf, dass der Flip kommt. Ich denke, $BTC und $ETH führen wieder nach oben.”

Ein anderer Analyst erwartet, dass sich LINK von den derzeitigen Niveaus nach oben bewegen wird. Er hat kürzlich einen Chart geteilt, aus dem hervorgeht, dass der Coin auf dem Weg ist, sich in naher Zukunft in Richtung 12,50 $ und darüber hinaus zu bewegen.

Er betont aber, dass er nicht hundertprozentig sicher ist, dass dies den ultimativen Tiefststand für Chainlink darstellt, der sich gegenüber seinem Allzeithoch vom August nochmals halbiert hat.

Der Trader mit dieser Einschätzung ist derselbe, der Mitte 2018 vorgehersagt hat, dass der Bärenmarkt von Bitcoin bei $3.200 seinen Tiefststand erreichen würde. Das erwies sich bereits sechs Monate später als fast genau richtig, als die führende Krypto-Währung bei 3.150 $ ihren Tiefststand fand.

Alle Augen auf Bitcoin gerichtet

Chainlink verfügt zwar über eigene technische Daten, die auf eine Aufwärtsentwicklung hindeuten – aber es ist unwahrscheinlich, dass es sich zu weit nach oben bewegt, wenn Bitcoin seinen Aufstieg nicht fortsetzt.

Zum Glück für Bullen gibt es eine Reihe von Gründen, warum Bitcoin seine Gewinne in naher Zukunft nach oben ausweiten wird.

Einige Gründe sind grundlegende Faktoren: Zum einen wurde erst in der vergangenen Woche bekannt, dass Square, ein führendes Fintech-Unternehmen, BTC im Wert von 50 Millionen Dollar für seine Bilanz gekauft hat. Jack Dorsey, der Square und Twitter gleichzeitig leitet, hat Bitcoin zuvor als den vielversprechendsten Anwärter für eine Internet-Währung gebrandmarkt.

Ebenfalls in dieser Woche wurden die Stimulierungsgespräche wieder aufgenommen. Analysten gehen davon aus, dass die Verabschiedung eines weiteren Konjunkturpakets zu einer Abwertung des US-Dollars und damit zu einem Anstieg des Wertes von Hedges wie BTC und Gold führen wird.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelNeue Art von Investment: Diese Whisky-Destillerie verkauft nun Anteile in Krypto
Nächster ArtikelTyler Winklevoss über BTC: Ein “Tsunami” des Kapitals bewegt sich auf Bitcoin zu

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.