Cardano (ADA) will die Abo-Industrie herausfordern und startet afrikanische Initiative

Cardano (ADA), ein ehrgeiziges, vom IOHK entwickeltes Blockchainprojekt, will die Abonnement-Industrie mit seinem Ouroboros-Protokoll herausfordern. Die Cardano-Stiftung hat auch angekündigt, dass sie die neu gegründete South African National Blockchain Alliance (SANBA) nutzen wird, um weitere Möglichkeiten der Blockchaintechnologie in der Region zu erkunden.

Die Abo-Industrie könnte von der Blockchain profitieren

Trotz des bedeutenden Booms, den die Abonnement-Industrie in den letzten Jahren erlebt hat, ist es für Unternehmen, die auf diesem Modell aufbauen, immer schwieriger geworden, zu überleben. Laut City A.M. nähern wir uns einer „Spitzen-Abos“-Klippe, nach der das Modell für viele Unternehmen unhaltbar wird.

Anzeige
riobet

Die Lösung für die Probleme dieser Branche könnte sehr wohl durch die Ermöglichung von Mikrotransaktionen auf der Grundlage der Blockchaintechnologie gefunden werden. Die jüngsten Fortschritte von IOHK, dem Unternehmen hinter der Cardano-Blockchain, könnten es zum ersten Unternehmen machen, das die Abonnement-Wirtschaft in Frage stellt.

Ouroboros Hydra, ein Update des Ouroboros-Skalierungsprotokolls von Cardano, könnte es dem Netzwerk ermöglichen, Millionen von Transaktionen abzuwickeln, die mit konventionellen Systemen wie denen von Visa, MasterCard und PayPal vergleichbar sind. Mikrotransaktionen, berichtete City A.M., würden sowohl für Nutzer als auch für Unternehmen viele neue Möglichkeiten eröffnen, da die Kunden für einzelne Artikel, Filme oder Lieder, anstatt für teure Monatsabonnements bezahlen können.

Es ist nicht nur die Abo-Industrie, die Cardano ins Visier genommen hat. Die Cardano Foundation, eine gemeinnützige Einrichtung, die mit der Überwachung der Entwicklung der Cardano-Blockchain beauftragt ist, hat eine Partnerschaft mit der neu gegründeten South African National Blockchain Alliance (SANBA) angekündigt.

Laut Bakyt Azimkanov, dem globalen PR-, Kommunikations- und Marketingdirektor der Cardano Foundation, ist Südafrika ein Schlüsselmarkt für den Aufbau eines Netzwerks von Regierungen, Institutionen und Unternehmen, die Cardano auf dem afrikanischen Kontinent einsetzen.

Azimkanov sagte, zu den möglichen Anwendungen der Blockchain gehöre die Entwicklung größerer Transparenz zur Verringerung von Betrug, der Aufbau digitaler Identitäten für kommunale Dienstleistungen und die Stärkung von Entwicklungsländern durch virtuelle Währungen. Die Zusammenarbeit mit SANBA, sagte er in der Ankündigung, sei nur der erste Schritt bei der Bereitstellung von Technologie zur Verbesserung und Diversifizierung der afrikanischen Wirtschaft.

Die Partnerschaft mit SANBA kam im vergangenen Jahr zu einem perfekten Zeitpunkt. Die Cardano Foundation begann ihre Expansionsbemühungen in Afrika und erreichte 54 Länder des Kontinents. Sowohl für IOHK als auch für die Cardano-Stiftung bestand das Ziel darin, den Ländern beim Aufbau von blockchainbasierten Governance-Systemen zu helfen, um das Wachstum der Region zukunftssicher zu gestalten.

Textnachweis: cryptoslate

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.