Diese Faktoren deuten darauf hin, dass Bitcoin zum aktuellen Preis stark unterbewertet ist

Viele Investoren und Analysten haben auf die bevorstehende Halbierung der Mining-Belohnungen als Grund dafür hingewiesen, warum Bitcoin grundsätzlich bullisch ist, und aus langfristiger Sicht ist dies sicherlich ein positives Ereignis.

Neben der Halbierung, die Anleger zur Kenntnis nehmen sollten, gibt es noch andere wichtige Kennzahlen, die die Theorie unterstützen, dass BTC fundamental stark – und vielleicht sogar unterbewertet – ist.

Anzeige

Einige dieser Daten umfassen das tatsächlich im Umlauf befindliche Bitcoin-Angebot – das möglicherweise erheblich geringer ist, als bisher angenommen – sowie die riesige Menge an Bitcoins, die sich seit Jahren nicht mehr bewegt haben.

Umlaufendes Angebot an Bitcoin wahrscheinlich deutlich niedriger als bisher angenommen

Das Angebot von Bitcoin ist ein integraler Bestandteil dessen, was es zu einer Form von „hartem Geld“ macht – da nicht einmal traditionelle physische Vermögenswerte wie Gold mit der absoluten Knappheit bei Bitcoin mithalten können.

Da es nur 21 Millionen BTC geben wird, sorgen die regelmäßigen Halbierungen der Mining-Belohnung – wie die, die in etwa 13 Tagen zu sehen sein wird – dafür, dass die Kryptowährung regelmäßig noch knapper wird.

Dadurch wird die Inflationsrate von Bitcoin halbiert, wodurch das Angebot an neuen BTC, die von Minern auf den Markt kommen, reduziert. Es scheint auch, dass die Kryptowährung knapper sein könnte als bisher angenommen, da Daten der Forschungs- und Analysefirma Coinmetrics darauf hindeuten, dass tatsächlich nur 14,3 Millionen Bitcoin im Umlauf sind.

„Nachdem wir unsere Methodik gestärkt haben, um potenziell manipulierbares Verhalten zu überwinden, wurde Coin Metrics Free Float Supply of Bitcoin auf 14,3 Mio. angepasst, was bedeutet, dass 4,1 Mio. BTC nicht im Umlauf sind“, hieß es kürzlich in einem Tweet.

Die Knappheit des BTC signalisiert, dass er möglicherweise stark unterbewertet ist

Abgesehen davon, dass das zirkulierende Angebot deutlich geringer ist, als es zunächst den Anschein hat, ist eine riesige Menge Bitcoin seit Jahren unbewegt in Wallets geblieben, was darauf hindeutet, dass die Besitzer langfristige Investoren sind. Daten von IntoTheBlock zeigen:

„Derzeit sind 43,06 % aller im Umlauf befindlichen $BTC seit mindestens zwei Jahren nicht bewegt worden. Dieser Anteil ist im letzten Jahr um 10,6% gestiegen… 4,04 Mio. BTC oder 22,02% sind seit mehr als 5 Jahren nicht bewegt worden“.

Textnachweis: newsbtc

Der Battle Infinity Presale hat begonnen!

  • Gaming, NFT & Börse
  • Staking möglich
  • Vorverkauf startete am 11.07.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.