Cardano’s (ADA) Charles Hoskinson : Bitcoin (BTC) ist ein Beispiel für niedrige Entwicklungsgeschwindigkeit

0

Charles Hoskinson, der CEO der Muttergesellschaft von Cardano (ADA), IOHK, nutzte YouTube, um Fragen über die kürzliche Einführung der Daedalus-Wallet und den aktuellen Stand des Cardano-Netzwerks zu beantworten. Hoskinson sagte, Daedalus sei ein enormer Erfolg gewesen, die einzigen Probleme waren, auf Synchronisationszeiten zurückzuführen, die bei Benutzern mit älteren Windows-Betriebssystemen auftraten.

Daedalus war ein überwältigender Erfolg

Die Einführung der Daedalus Mainnet Wallet Version 1.0.0 war für IOHK ein enormer Erfolg. Dies sind die Worte von Charles Hoskinson, dem CEO von IOHK und Gründer von Cardano.

Anzeige

In der AMA sagte Hoskinson, dass Daedalus mit sehr wenigen Problemen ausgeliefert worden sei. Nahezu alle Probleme, von denen die Benutzer berichteten, betrafen sofortige Abstürze und extrem lange Synchronisationszeiten, die eine beträchtliche Menge an Presse erhielten, obwohl sie im Großen und Ganzen nur eine winzige Rolle spielten.

Laut Hoskinson kam ein großer Teil dieser Fälle von Benutzern, die die Wallet auf Betriebssystemen heruntergeladen haben, die vom Code nicht unterstützt werden. Abgesehen von den Abstürzen haben sich einige Benutzer auch über lange Synchronisationszeiten beschwert. Dies, so Hoskinson, sei eine Anomalie, da die meisten Anwender von Synchronisationszeiten zwischen 50 Minuten und 2 Stunden berichten.

Nichtsdestotrotz untersucht IOHK das Problem und vermutet, dass eine seltene Konfiguration die Verzögerungen verursacht hat. Dies sei bei der Erstellung von Produkten bei Windows häufig der Fall, sagte Hoskinson.

Eine der meist-gestellten Fragen in Bezug auf den gegenwärtigen Zustand von Cardano war die Frage der Schatzkamme. Die Schatzkammer wurde als ein Fonds eingerichtet, der nach Ablauf des Mandats des IOHK zur Förderung der Entwicklung von Cardano verwendet werden soll und ist teilweise mit neu geprägten ADA und Transaktionsgebühren ausgestattet.

Hoskinson sagte, dass das Shelley Incentivized Testnet (ITN) so eingerichtet wurde, dass es an jedem Slot eine Inflation gab, die dann in zwei Eimer aufgeteilt wurde – einen für die Belohnungen und einen für die Schatzkammer. Wenn Shelley schließlich aktiviert wird, werden alle Belohnungen aus dem ITN auf das Hauptnetz übertragen.

Die Transaktionsgebühren sind jedoch nicht wie ursprünglich geplant in die Schatzkammer geflossen. Stattdessen wurden alle Gebühren auf dem Hauptnetz verbrannt. Hoskinson merkte an, dass sich dies weder auf den Preis noch auf das Volumen der ADA ausgewirkt habe, da während der gesamten Lebenszeit von Cardano nur Gebühren im Wert von etwa 50.000 Dollar verbrannt worden seien.

Die Frage der Kasse führte zu einer Diskussion über die Zukunft von Cardano als dezentralisiertes System. Einige Zuschauer fragten sich, wie der neue Code veröffentlicht werden soll, wenn Cardano als vollständig dezentralisiertes System entsteht und vollständig von seinen Benutzern verwaltet wird.

Das ist nichts, worüber IOHK nicht ausgiebig nachdenkt, sagte Hoskinson. Sowohl innerhalb des IOHK als auch in der Cardano Foundation werden enorme Anstrengungen unternommen, um ein System zu schaffen, das es den Benutzern ermöglicht, Software-Updates nach der Ära von Shelley und Goguen zu verwalten. Es gibt zwei Hauptprobleme, die damit gelöst werden müssen – die Aufrechterhaltung der Entwicklergeschwindigkeit und die Schaffung eines leistungsorientierten, egalitären Systems.

Hoskinson nannte Bitcoin als ein Beispiel dafür, was passiert, wenn es keine Entwicklungsgeschwindigkeit gibt und sich nur eine kleine Anzahl von Leuten tatsächlich an der Wartung beteiligt.

Cardano wird diese Probleme in Zukunft höchstwahrscheinlich nicht mehr haben, was zum Teil den Cardano Improvement Proposals (CIPs) zu verdanken ist. Alle Aktualisierungen von Cardano in der Post-Shelley- und Goguen-Ära werden als eine Sammlung von CIPs betrachtet, über die die Community abstimmen wird.

Und obwohl auf dem Weg dorthin noch viel herauszufinden ist, sagte Hoskinson, dass der CIP-Ausschuss auf dem bevorstehenden virtuellen Cardano-Gipfel eine Präsentation darüber halten wird, wie der kollaborative Prozess funktionieren könnte, wenn er vollständig dezentralisiert wird.

Textnachweis: cryptoslate

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelWie weit könnte Ethereum fallen, wenn es das bärische technische Muster bestätigt
      Nächster ArtikelAltcoins könnten durch die Halbierung von BTC extrem leiden

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.