Diese 5 kritischen Trends zeigen, warum Bitcoins Grundlagen „unglaublich gut“ sind

Bitcoin brüllt nach Wochen der Konsolidierung in einer Größenordnung von 1.000-$-Sprüngen zwischen 10.000 $ und 11.000 $. Die führende Krypto-Währung wird derzeit für knapp unter 13.000 $ getradet – der höchsten Preis seit Jahresbeginn, mit Ausnahme eines schnellen Sprungs über 13.200 $ am Mittwoch.

Dieser Anstieg wird durch eine Reihe von On-Chain-Fundamentaldaten und narrativen Fundamentaldaten untermauert, die den Preis des Coins in Zukunft noch weiter in die Höhe treiben werden.

Anzeige
riobet

Starke On-Chain-Fundamentaldaten werden Bitcoin weiter in die Höhe treiben

Lucas Nuzzi, Analyst für Blockchain-Daten bei Coin Metrics, nennt nun fünf Schlüsseltrends, die darauf hindeuten, dass die Grundlagen von Bitcoin „unglaublich gut“ sind.

Sie lauten wie folgt:

Der Prozentsatz von BTC, der seit mindestens einem Jahr in Adressen gehalten wird, hat mit fast 65 Prozent einen historischen Höchstwert erreicht. Dies deutet darauf hin, dass eine zunehmende Zahl von Anlegern den Coin als Wertaufbewahrungsmittel betrachtet, was das auf dem Markt verfügbare Angebot komprimiert und die Preise in die Höhe treibt.

Die an zentralisierten Börsen gelagerten BTCs sind im Jahr 2020 kontinuierlich zurückgegangen, was ein Beleg für den oben genannten Punkt ist. Bitcoin wird auch aufgrund von Hacks, regulatorischen Risiken und anderen Trends zunehmend von seinen Eigentümern gehalten, im Gegensatz zu zentralisierten Gegenparteien.

Bitcoins Hash-Rate setzt weiterhin neue Allzeithochs, da die Mining-Unternehmen weiterhin Partnerschaften eingehen und mehr Farmen installieren, was diese Kennzahl, die die Sicherheit des Netzwerks verfolgt, in die Höhe treibt.

Die Zahl der Adressen, die BTC im Wert von mehr als einem Dollar besitzen, hat ein Allzeithoch erreicht. Dies deutet auf eine zunehmende Verbreitung von Bitcoin hin.

Die jährliche Inflationsrate von Bitcoin ist infolge der Halbierung der Zahl der Adressen mit einem Wert von mehr als einem Dollar abgestürzt. Einige Investoren haben mit einer institutionellen „Angebotsknappheit“ gerechnet, da die Menge an BTC, die zum Verkauf zur Verfügung steht, von den langfristigen Inhabern und Käufern verdrängt wird.

Auch zahlreiche andere Trends begünstigen Bullen

Es sind nicht nur die On-Chain-Grundlagen von Bitcoin, die gut aussehen. Die Kryptowährung erlebt gerade eine Renaissance der institutionellen Übernahme, bei der prominente Investoren und Unternehmen Bitcoin und digitale Assets auf viele verschiedene Arten annehmen.

Am Donnerstagmorgen sprach Paul Tudor Jones, ein milliardenschwerer Wall-Street-Investor, noch einmal mit CNBC über Bitcoin. Dieses Mal hat er die Innovatoren in diesem Bereich mit Steve Jobs zu Beginn der Apple-Zeit verglichen:

„Ich habe noch nie einen Wertaufbewahrungsschatz gesehen, hinter dem auch [solch] großes intellektuelles Kapital steckt. […] Wenn man den Anleihenmarkt als Inflationsabsicherung kurzschließt, setzt man in Wirklichkeit auf die Fehlbarkeit der Menschheit und nicht auf ihren Einfallsreichtum.“

Hintergrund ist der, dass nun auch PayPal Kryptowährungen in den Dienst integriert, Square ein Prozent seines Vermögens in Bitcoin investiert hat und dass steuerliche und monetäre Anreize die Knappheit von BTC deutlicher als je zuvor gemacht haben.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.