Ethereum-Mining Belohnung erreicht Allzeithoch

0

Ethereum ist seit dem Tiefpunkt im März 2020 um mehr als 180% gestiegen, aber die Daten aus der Blockchain deuten darauf hin, dass der zweitbeliebteste digitale Vermögenswert noch weiter steigen muss.

Messungen, die von Glassnode, einem Unternehmen für Blockchainanalysen, zusammengestellt wurden, zeigen, dass eine Reihe von Metriken sogar ihre Höchststände von Ende 2017 überschritten haben, darunter die bei Transaktionen verbrauchte Gasmenge und Rekordeinnahmen für Miner, die derzeit die Blockchain unterstützen.

Die Daten zeigen eine deutlich andere Marktgrundlage als zu der Zeit, als Ethereum vor mehr als zwei Jahren epische Allzeithochs von über 1.400 Dollar verzeichnete, was der Idee Glaubwürdigkeit verleiht, dass weitere Gewinne in Aussicht stehen könnten.

Es wird inzwischen berichtet, dass die Gebühren im Ethereum-Netzwerk zu den höchsten gehören, die es je gegeben hat (und möglicherweise die Bitcoin-Gebühren mit in die Höhe ziehen). Die Daten von Glassnode zeigen jedoch, dass der Schwierigkeitsgrad und die Hash-Rate für die Mining-Tätigkeit seit dem Erreichen des Maximums im Sommer 2018 um fast 25 % gesunken sind.

Eine niedrigere Hash-Rate bedeutet, dass die ETH-Miner mehr Transaktionen mit der gleichen Hardware verarbeiten können. Und während die Prägung von neuen Ethereum als Belohnung für die Weiterentwicklung der Blockchain seit Februar 2019 konstant geblieben ist, bedeutet weniger Hash-Leistung insgesamt, dass mehr des für Ethereum-Transaktionen bezahlten Gases an Miner geht.

Infolgedessen haben die ETH-Miner Tage erlebt, an denen mehr als 16%, an manchen Tagen sogar mehr als 19% aller Einnahmen durch Gebühren erzielt wurden.

Zum Vergleich: Anfang Januar 2018, als der ETH-Kurs seinen Höchststand erreichte, lagen die Gebühren-Einnahmen der Miner nie über 15%.

Die Marktverschiebung von der Spekulation auf dezentralisierte Anwendungen, hin zur Nutzung funktionaler Anwendungen für die Kreditvergabe, die Kreditaufnahme und die Erzielung von Erträgen spiegelt sich in einem deutlich höheren Gasverbrauch wider – wird der Preis als nächstes steigen?

Vieles an der inneren Funktionsweise von Ethereum wird sich mit der Einführung von ETH2.0, der lang erwarteten (und stark verzögerten) Aufrüstung des Netzes, ändern. Dazu gehören die Anzahl der Transaktionen, die jede Sekunde verarbeitet werden können, sowie die Art und Weise, wie Blöcke innerhalb des Netzes erzeugt werden.

Textnachweis: Decrypt, Alexander Behrens

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelVC erwartet, dass Ethereum in den nächsten Jahren gegenüber BTC an Wert gewinnen wird
      Nächster ArtikelDieses Fraktal suggeriert, dass XRP vor einer Rallye stehen könnte

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.