Fonds-Manager glaubt: Bitcoin wird in den nächsten 15 Monaten bis zu 20x wachsen

0

Laut Anthony Pompliano vom New Yorker Hedgefonds Morgan Creek Digital hat Bitcoin alle Möglichkeiten, seine Marktgröße innerhalb der nächsten 15 Monate um das 15-20-fache zu steigern.

Der Gründer schreibt in einer Notiz an Investoren, dass sie 1-10 Prozent ihres investierbaren Kapitals in Bitcoin investieren sollten. Pompliano erinnert dabei an das 50-prozentige BTC-Engagement seines eigenen Portfolios und zitiert eine Reihe von Aufwärtskatalysatoren, die jedem zugutekämen, der in das elf Jahre alte Finanzvermögen investiert oder es hält.

Anzeige
krypto signale

Bitcoin und seine Gewinnaussichten

Die erste optimistische Grundlinie war die Federal Reserve und ihre beispiellose Geldpolitik. Im April senkte die US-Zentralbank ihren Zinssatz auf nahezu Null, um die Kreditvergabe inmitten der Coronavirus-Pandemie anzukurbeln.

In ihren jüngsten Äußerungen gelobte die Fed zudem, die Zinsen auf absehbare Zeit niedrig zu halten. Noch mehr Rückenwind erhielt Bitcoin durch das 3 Billionen Dollar schwere Konjunkturpaket der US-Regierung. Aufgrund des Pakets wuchs die Bilanz der Fed seit Anfang 2020 um 75 Prozent. Die Bank kündigte ferner an, dass sie ein Inflationsniveau von 2 Prozent plus anstrebt.

“Der durchschnittliche Anleger fürchtet im Moment eine Inflation, unabhängig davon, ob wir diese Inflation [tatsächlich] sehen oder nicht”, so Pompliano. Und: “Die Furcht hat erhebliche Kapitalströme in inflationsgesicherte Vermögenswerte (Gold, Bitcoin, Immobilien usw.) getrieben”. Der Investor weiter:

“Die Kombination aus der Vermögenspreismanipulation der Fed und den Inflationsbefürchtungen hat Gold und Bitcoin dazu gebracht, Aktien und andere Rohstoffe drastisch zu übertreffen.”

Größere Nachfrage von Vermögensverwaltern und Unternehmen

Bitcoin ist um rund 50 Prozent gegenüber dem bisherigen Jahresverlauf gestiegen. Pompliano sagt der Krypto-Währung aufgrund der wachsenden Nachfrage seitens der institutionellen Anleger ein weiteres Aufwärtspotenzial voraus.

Fidelity Investments, eine Bostoner Firma mit einem verwalteten Vermögen im Wert von 3,3 Billionen US-Dollar, befürwortet beispielsweise eine 1-5-prozentige Allokation von Bitcoin in jedem Portfolio.

Unterdessen gab Stone Ridge, eine Vermögensverwaltungsfirma im Wert von 10 Milliarden Dollar, bekannt, dass sie jetzt BTC im Wert von 15 Millionen Dollar besitzt. Der milliardenschwere Investor Paul Tudor Jones hat außerdem 1-2 Prozent seiner Portfolios im Wert von 22 Milliarden Dollar in Bitcoin Futures investiert. Außerdem sind viele Pensionsfonds ein Engagement in der Krypto-Währung eingegangen.

Pomplianos Brief hob Unternehmen hervor, die Bitcoin als Reserveanlage für einen Teil oder die Mehrheit ihrer Kasse gekauft haben. Dazu gehört MicroStrategy, ein Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 1,2 Milliarden Dollar, das 85 Prozent seiner Bilanz von 500 Millionen Dollar (425 Millionen Dollar) in Bitcoin investierte, und das globale Zahlungsunternehmen Square, das in der vergangenen Woche BTCs im Wert von 50 Millionen Dollar gekauft hat.

“Die Aussichten für die Nachfrage sind gut, und es gibt Anzeichen dafür, dass sie sich in der ersten Hälfte des Jahres 2021 tatsächlich beschleunigt”, ergänzt Pompliano.

Der Fondsmanager erörterte später noch den potenziellen Angebotsschock des Bitcoin-Markts. Mit 21 Millionen Kappung und 18,4 Millionen BTC, die bereits im Umlauf sind, werde die Knappheit von Bitcoin gegenüber der steigenden Nachfrage als weiterer bullischer Rückenwind wirken, so Pompliano.

“Mein Basisfall liegt bei etwa 10x bis 100.000 $ und der Bullenfall bei etwa 250.000 $ pro Bitcoin”, so Pompliano nach Bewertung aller genannten Katalysatoren.

Bitcoin wird zum Zeitpunkt des Schreibens bei 11.362 $ getradet.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDas kritische Bitcoin-Signal ist zurück, das sich vor dem $2.000-Crash gebildet hat
Nächster ArtikelKurzfristig zwar bearish – aber der Ausblick von Yearn.finance (YFI) ist extrem bullish

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.