Indikatoren weisen auf eine schnell wachsende institutionelle Akzeptanz von Bitcoin hin

0

Der Aufstieg der institutionellen Adaption war eine der wichtigsten Aufhänger für Bitcoin im Jahr 2019. Der Umfang der Handelsaktivitäten auf Krypto-Plattformen, die sich an akkreditierte Investoren richten, ist nach wie vor relativ gering, hat aber in den letzten Monaten spürbar und stetig zugenommen.

Bakkt verzeichnet ein monatliches Volumen von $161 Millionen

Die Muttergesellschaft der New Yorker Börse, ICE, betreibt einen regulierten Bitcoin-Terminmarkt, der als Bakkt bekannt ist. Bakkt verzeichnete am 18. Dezember ein tägliches Rekordvolumen von 2.224 Kontrakten im Wert von rund 18,9 Millionen Dollar. Während des gesamten Monats Dezember verzeichnete Bakkt ein Volumen von 161 Millionen Dollar.

Anzeige

“Bakkt™ Bitcoin (USD) Cash Settled Futures-Kontrakt schloss den Dezember mit insgesamt 18.946 gehandelten Kontrakten ab und verzeichnete am 16. Dezember einen täglichen Umsatzrekord von 2.224 Kontrakten.”

Seit dem mit Spannung erwarteten Start in der zweiten Jahreshälfte 2019 erwarteten die Strategen für Bakkt generell eine schleppenden Start. Es braucht Zeit für Investmentfirmen und Broker, um neue institutionelle Infrastruktur und Futures-Produkte einzuführen, wie Three Arrows Capital CEO Su Zhu sagte:

“Bakkt wird wahrscheinlich erst ein Rinnsal und dann eine Flut sein. Die Realität ist, dass die meisten regulierten Futures-Kontrakte am Tag 1 nur wenig angenommen werden…”

Am Anfang sah Bakkt kaum Volumen, vor allem im Vergleich zu Spot-Börsen und großen Margin-Handelsplattformen. Da das monatliche Volumen der Plattform aufgrund des Cash-Settled-Mechanismus inzwischen 100 Millionen Dollar übersteigt, könnte es mittel- bis langfristig einen gewissen Einfluss auf die Preisentwicklung von Bitcoin haben.

CME hat neue Bitcoin-Optionen veröffentlicht

Anzeige

Am 14. Januar sagte Tim McCourt, ein Geschäftsführer der CME Group und globaler Leiter der Aktienprodukte, dass das Unternehmen Optionen auf Bitcoin-Futures eingeführt hat. McCourt bemerkte, dass er mit dem Wachstum seiner Bitcoin-Derivate zufrieden ist.

“Wir freuen uns, dass sich unsere CME Bitcoin-Futures in den letzten zwei Jahren schnell zu einem der liquidesten, börsennotierten Bitcoin-Derivateprodukte der Welt entwickelt haben, mit durchschnittlich fast 6.400 Kontrakten (entspricht 31.850 Bitcoin), die im Jahr 2019 täglich gehandelt wurden”.

Das schnelle Wachstum sowohl bestehender als auch neu eingeführter institutioneller Bitcoin-Dienstleister sowie die Ausweitung von Derivateprodukten durch einen großen Konzern wie CME zeigt, dass die institutionelle Nachfrage steigt.

Es ist verfrüht festzustellen, dass es genügend institutionelle Nachfrage nach Bitcoin gibt, um den Markt für Kryptowährungen kurzfristig nach oben zu treiben. Es besteht noch eine Lücke zwischen dem institutionellen Markt und dem Spot- oder Margin-Handel. Dennoch zeigen alle Daten, dass der institutionelle Markt für Krypto generell auf einem positiven Weg für langfristiges Wachstum ist.

Textnachweis: cryptoslate

Vorheriger ArtikelDie derzeitige Altcoin Rallye könnte erst der Anfang sein
Nächster ArtikelIm Netz aufgetauchtes “Rechtsdokument” beflügelt den Bitcoin SV Kurs

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.