Krieg der Krypto-Miner: Bitmains Zhan macht Friedensangebot mit Aktienrückkauf-Angebot

0

Zhan bietet eine Bewertung der Aktien in Höhe von 4 Milliarden Dollar an, die unter der früheren Bewertung des Unternehmens liegt, die für seine jüngste Serie B verwendet wurde.

Das Bitmain-Drama geht weiter mit Angeboten von Micree Zhan, andere Aktionäre aufzukaufen – jedoch zu einer niedrigeren Bewertung als die Serie B. Die wichtige Versorgung von Bitmain mit ASICs aus Taiwan scheint bedroht zu sein, und Halbleiterfabriken in China sind nicht in der Lage, ein gleichwertiges Produkt herzustellen.

Anzeige
krypto signale

Ein Softbank-Portfoliounternehmen scheint sich derzeit in einer fast parallelen Krise zu befinden, da sich ein abgesetzter CEO weigert, das Firmensiegel auszuhändigen. Micree Zhan, der abgesetzte CEO von Bitmain, schlägt eine monetäre Lösung für den anhaltenden „Bürgerkrieg“ des Unternehmens in Form eines Aktienrückkaufs vor.

In einem offenen Brief vom 21. Juni enthüllt er die Tabelle mit der Unternehmenskapitalisierung und schreibt, dass er 36% der Firma besitzt, während Mitbegründer Jihan Wu 20% besitzt.

Zhan bietet an, neben Wu drei namentlich nicht genannte Personen, die in der Anfangszeit des Unternehmens involviert waren und etwa 15% besitzen, den Mitarbeiteroptionspool (19%) sowie externe Investoren zu einer Bewertung von 4 Milliarden Dollar aufzukaufen.

Um die Sache noch komplizierter zu machen, verfügt das Unternehmen über eine Kontrollinstanz auf den Cayman Islands (eine Norm für chinesische Firmen, die sich auf einen Börsengang vorbereiten), die zu 60% von Zhan kontrolliert wird.

Es gibt ein laufendes Gerichtsverfahren auf den Cayman Islands, das die Kontrolle über die in Hongkong und Peking ansässigen Tochtergesellschaften diktieren könnte. Derzeit kontrolliert Wu die Tochtergesellschaft in Hongkong, aber Zhan ist bereit, alle Aktionäre der Firma auf den Cayman Islands zu bezahlen, um seinen Fall zu stützen.

Bitmain ist mehr als 4 Milliarden Dollar wert

Allerdings dürfte die von Zhan vorgeschlagene Bewertung nicht viele Interessenten finden. Die Bewertung von Bitmain erreichte die 12-Milliarden-Dollar-Marke während der Serie-B-Erhöhung Mitte 2018, als das Unternehmen 422 Millionen Dollar von Investoren erhielt. Die Bewertung vor dem Börsengang war mit 14 Milliarden Dollar jedoch noch höher.

Wu behauptet, Zhan bedrohe Bitmains Silizium-Versorgung

Zhans Brief ist die Antwort auf eine frühere Erklärung der Hongkonger Tochtergesellschaft von Bitmain (kontrolliert von Wu), in der behauptet wurde, Zhan habe das Silizium abgeschnitten für die Fabrik des Unternehmens in Shenzhen, die einer anderen Tochtergesellschaft namens Cloud Century Core gehört.

Wu zufolge werde Cloud Century Core, obwohl im Besitz von Bitmain, von Zhans Verwandten kontrolliert. Silizium, das von der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company bezogen wird, die es nach den von Bitmain bereitgestellten Spezifikationen herstellt, wird über Bitmain Hongkong nach Shenzhen zu Cloud Century Core importiert. Wu, so Zhan, blockiere diesen Importprozess.

Obwohl das Silizium direkt aus Taiwan nach Shenzhen importiert werden könnte, wäre dies aufgrund der höheren Zölle nicht wirtschaftlich. Daher nutzen viele Unternehmen Hongkong als Drehscheibe, wenn sie Material aus anderen Gerichtsbarkeiten nach China importieren.

Zhan behauptet, wenn Wu nicht zulassen würde, dass das aus Taiwan importierte Silizium über das von Wu kontrollierte Bitmain Hongkong in die Fabrik in Shenzen importiert wird, würde er es von einer Halbleiterfabrik in China beziehen. Er kommentiert außerdem, dass die Beschaffung von äquivalentem Silizium in China keine sichere Sache wäre und für das Unternehmen einen großen Verlust bedeuten würde. In dem Brief fordert er die Wu-Mitverschwörer zur Zusammenarbeit auf und warnte, dass “Wus Fehlverhalten Bitmain und einen Teil seiner Mitarbeiter in die Hölle führen wird”.

Unter Zhans Post scheinen die meisten Kommentare dazu zu tendieren, Wu wegen Gesetzesverstößen zu verfolgen. Ein Kommentator: “Der Sieg gehört immer der gerechten Seite” – Zhan solle die volle Kraft des Gesetzes nutzen, um Wu strafrechtlich zu verfolgen.

Als jedoch lokale chinesische Medien eine Geschichte über das eskalierende Drama veröffentlichten, waren die Reaktionen neutraler. Viele im Kommentarteil drängten sowohl Zhan als auch Wu, zu einer Resolution zu kommen – denn das sei besser für alle. Eine Person schreibt, dass der beste Weg nach vorn darin bestünde, dass eine Person das Unternehmen verlässt. “Es ist besser, sich zu trennen, für alle”.

Textnachweis: Decrypt 

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelGut für Krypto: Mit dieser neuen App können User Bitcoin gegen Bargeld kaufen
Nächster ArtikelWas das Urteil des Obersten Gerichtshofs zu den SEC-Strafen für die Krypto-Industrie bedeutet

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.