Krypto-Adaption: Venezuela testet offenbar bereits Bitcoin-Zahlungen für Pässe

0

Da Venezuela nicht in der Lage ist, Zahlungen per Kreditkarte abzuwickeln, scheint es Bitcoin als praktikable Zahlungsoption für Pässe und andere staatliche Dokumente zu testen.

Venezuela hat eine Option zur Zahlung von Pässen mit Bitcoin eingeführt.

Die Option stand einigen Antragstellern außerhalb des Landes vorübergehend zur Verfügung, was darauf schließen lässt, dass es sich um einen Test gehandelt hat. Die Ermöglichung von Bitcoin-Zahlungen für offizielle Staatsgeschäfte könnte eine Möglichkeit sein, die Auswirkungen von US-Sanktionen zu mildern.

Anzeige

Venezuelas Regierung scheint ihre Fähigkeit zu testen, Bitcoin als Zahlungsmittel für die Ausstellung von Reisepässen und anderen offiziellen Papieren für Bürger mit Wohnsitz außerhalb des Landes zu akzeptieren.

Obwohl die Regierung von Nicolas Maduro keine offizielle Erklärung zu dieser Angelegenheit abgegeben hat, könnte die Option, mit Bitcoin zu bezahlen, eine Antwort auf die jüngsten Schwierigkeiten sein, die Venezuela bei der Abwicklung grenzüberschreitender Zahlungen erlebt. Dies ist aufgrund der einseitigen Wirtschaftssanktionen, die die US-Regierung gegen Venezuela verhängt hat, eine besondere Herausforderung für alle offiziellen Staatsgeschäfte.

Gerüchte über die BTC-Zahlungsoption für Pässe kamen erst spät in der letzten Nacht auf, insbesondere über Reddit. Benutzer iguano80 teilte ein Foto im r/Bitcoin-Subreddit des SAIME-Reisepass-Zahlungsbearbeitungsdienstes, auf dem Bitcoin als Zahlungsoption angezeigt wurde. Die Zahlung per Kreditkarte ist aufgrund der Auswirkungen der Sanktionen vorübergehend ausgesetzt.

Heute Morgen erklärte der venezolanische Sunacrip-Pressechef Marbellis Linares jedoch über Twitter, dass die Bitcoin-Zahlungsoption in Wirklichkeit nicht “funktionsfähig” sei, und dementierte entsprechende Berichte als unzutreffend.

Linares reagierte auch auf einen Bericht der lateinamerikanischen Krypto-Nachrichtenseite Criptonoticias, die die Option durch Beantragung eines Reisepasses über das venezolanische Konsulat in Buenos Aires, Argentinien, verifizieren konnte. Es war jedoch nicht möglich, dies durch einen brasilianischen Antrag zu bestätigen – was darauf hindeutet, dass die Option nicht für alle potenziellen Antragsteller verfügbar war.

Beispielsweise war die Option offenbar für niemanden innerhalb Venezuelas verfügbar. In diesem Fall sind die einzigen akzeptablen Zahlungen immer noch Bolivar – die offizielle Fiat-Währung – und Petros, die staatlich gestützte Kryptowährung.

Dennoch haben mehrere Benutzer in verschiedenen Ländern über soziale Medien bestätigt, dass die BTC-Zahlungsoption heute Morgen auf der SAIME-Website erschienen ist. Seitdem wurde die Zahlungsoption jedoch blockiert. Dies in Verbindung mit den Äußerungen von Linares auf Twitter lässt vermuten, dass die venezolanische Regierung möglicherweise tatsächlich nur einen Test durchgeführt hat.

Die Einführung von Kryptowährungen in Venezuela ist allmählich zu einer politischen Strategie der Regierung Maduro geworden, um die Auswirkungen von Wirtschaftssanktionen zu umgehen. Die venezolanische Regierung akzeptiert teilweise bereits Zahlungen in Petro für verschiedene öffentliche Dienstleistungen, einschließlich der Bezahlung von Benzin.

Auch die nationale öffentliche Bank Venezuelas ist dabei, ihre Infrastruktur so anzupassen, dass sie Kryptogeld-Dienstleistungen anbietet – und die Regierung Maduro hat vor kurzem zugegeben, Bitcoin und Ethereum als Teil ihrer internationalen Reserven zu lagern.

Da sich die Sanktionen verschärfen und der Wirtschaftskrieg zwischen rivalisierenden Nationen immer heftiger wird, scheint es, dass Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin, zu einer letzten Verteidigungslinie werden könnte – auf Gedeih und Verderb.

Textnachweis: Decrypt, Jose Antonio Lanz

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBarcelona Fan-Token-Trading generiert an einem einzigen Tag Einnahmen von 2,3 Millionen Dollar
      Nächster ArtikelAuch Krypto in Gefahr? Neues Anti-Verschlüsselungsgesetz richtet sich gegen WhatsApp und Signal

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.