Norilsk Nickel nun bald eine eigene Kryptowährung

0

Wladimir Potanin, einer der reichsten Personen Russlands und CEO des Metallkonglomerats Norilsk Nickel, erhielt von der russischen Zentralbank die Genehmigung, eine Kryptowährung zu betreiben.

Eine von der Zentralbank genehmigte Kryptowährung

Laut “The Moscow Times” erklärte Potanin, dass die Zentralbank dem Unternehmen die Genehmigung erteilt hat, die es für den Betrieb der Kryptowährung des Unternehmens benötigt.

“Bis zu einem gewissen Grad scheint Russland vielen anderen Jurisdiktionen in Bezug auf die Digitalisierung voraus zu sein. Die Zentralbank hat uns ein sehr weitreichendes Mandat erteilt”.

In einem Gespräch mit CoinDesk im Oktober 2019 gab Potanin bekannt, dass die Kryptowährung und die unterstützende Blockchain mit Hilfe von IBM auf dem Hyperledger-Blockchain-Netzwerk entwickelt werden. Basierend auf dem Protokoll, auf dem die Kryptowährung eingeführt wird, scheint sie Kontrolle und Transparenz gegenüber der Dezentralisierung zu bevorzugen, die sich strukturell von bestehenden Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum unterscheidet.

Zu Beginn stellte Potanin fest, dass die Kryptowährung nur einigen wenigen Institutionen zur Verfügung stehen wird und dass sie von der Zentralbank von Fall zu Fall eine Genehmigung erhalten muss, um das Blockchainnetzwerk weiter auszubauen. Lokalen Berichten zufolge hat auch die russische Zentralbank das Blockchainnetz von Potanin vier Monate lang getestet und darauf hingewiesen, dass sie die Einführung und den Betrieb der Kryptowährung streng überwacht.

Was ist das Motiv?

Potanin betreibt den größten Hersteller von raffiniertem Nickel und die Zentralbank scheint darauf zu vertrauen, dass das Unternehmen aufgrund seiner Größe in der Lage ist, ein Blockchain-Netzwerk zu liefern, das von vielen Personen regelmäßig genutzt wird.

Da sich nahe gelegene Länder wie Japan, China und Südkorea zunehmend auf die Blockchaintechnologie konzentrieren, könnte Russland das Potenzial der Blockchain und seine Anwendungsfälle erkunden.

Der Unterschied zwischen dem Ansatz der russischen Zentralbank und anderen Zentralbanken in Asien besteht darin, dass sie eine Kryptowährung als integralen Bestandteil eines Blockchainnetzwerks zulässt. Die Behörden fordern seit langem Blockchain-Netzwerke und Plattformen ohne Kryptowährungen als Anreizsystem und bevorzugen zentralisierte Blockchain oder verteilte Ledger-Plattformen.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBitcoin Prognose: Analyst vermutet BTC bei $18.000 vor Halbierung
      Nächster ArtikelDie Darstellung von Bitcoin als sicherer Hafen verschwindet

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.