Plustoken Betrüger bewegen ihre Bitcoin – Folgt ein weiterer Einbruch?

0

Es gibt Anzeichen dafür, dass mehr Bitcoin im Zusammenhang mit dem PlusToken-Betrug in den Mixer wandert. Wenn das stimmt, gibt es mehr Hinweise darauf, dass die Inhaber dieser gestohlenen Gelder sich darauf vorbereiten, von der Markterholung zu profitieren.

Betrüger versuchen Bitcoin zu waschen

Einer der vielen Analysten, die die mutmaßlichen Wallets von Plustoken verfolgten, hat nun den Beweis erbracht, dass 13.000 der gestohlenen Bitcoins in Mixer-Plattformen verschoben werden.

Im letzten Monat wurden 11.999 Bitcoin, die mit PlusToken verbunden sind, an unbekannte Adressen transferiert, wodurch diese in kleinere Beträge aufgeteilt wurden. Man hat sich möglicherweise darauf vorbereitet, sie zu verkaufen, da sich der Bitcoin-Preis erholte und die Netzwerkaktivität zunahm.

Sollten die Betrüger ihre unrechtmäßig erworbenen Gewinne erfolgreich mixen, wären sie in der Lage, große Mengen auf den Markt zu werfen. Tatsächlich behaupten einige Analysten, dass das PlusToken-Bitcoin-Dumping zum Preisrückgang in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres beigetragen hat.

Der Plus Token Betrug

PlusToken soll der bisher größte Krypto-Betrug sein. Als Wallet und Investitionsdienst beworben, war es nichts weiter als ein Ponzi-Schema. Es versprach sowohl sichere Aufbewahrung als auch extrem hohe Renditen auf Einlagen. Die PlusToken-Betreiber sammelten bis zu 200.000 Bitcoin, sowie große Summen von Ethereum und EOS an. Die chinesischen Behörden haben sechs Männer verhaftet, die im Verdacht standen, an dem Plan beteiligt zu sein, weitere werden noch identifiziert werden.

Leider sind Ponzi-Schemata wie PlusToken im Kryptoraum keine Seltenheit. Sie sind nicht neu, aber sie nehmen immer mehr zu, da sich immer mehr Menschen für Krypto-Investitionen interessieren. Ein wichtiger Schritt wird darin bestehen, dass die Nationen die Kryptowährung legitimieren und dass die Strafverfolgungsbehörden bei der Verfolgung von Krypto-Betrügern zusammenarbeiten.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelAmerikanische Börsenaufsichtsbehörde verurteilt ICOBox auf 16 Millionen US Dollar
      Nächster ArtikelIst Bitcoin und Co. die Antwort auf die Verletzung der Privatsphäre durch australische Banken?

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.