Wall-Street-Analyst erklärt warum er so bullisch bei Bitcoin ist

0

Raoul Pal, der CEO von Real Vision, hat am 6. August in einem Twitter-Thread seine Unterstützung für Bitcoin verdoppelt. Er merkte an, dass Gold zwar gut als Absicherung gegen das Drucken von Geld geeignet sei, Bitcoin jedoch besser ist:

“Tatsächlich hat nur ein Vermögenswert das Wachstum der G4-Bilanz ausgeglichen. Es sind keine Aktien, keine Anleihen, keine Rohstoffe, keine Kredite, keine Edelmetalle, keine Miner. Nur ein Vermögenswert hat sich über fast jeden Zeithorizont massiv besser entwickelt als die G4-Bilanz: Yup, Bitcoin.”

Er fügte hinzu, dass diese einfache fundamentale Tatsache ihn mehr als je zuvor bei der Kryptowährung bullisch macht.

Anzeige
krypto signale

“Meine Überzeugungswerte bei Bitcoin steigen jeden Tag. Ich bin schon unverantwortlich Long. Ich denke jetzt, dass es sich vielleicht nicht einmal mehr lohnt, irgendeinen anderen Vermögenswert als langfristige Vermögensallokation zu besitzen, aber das ist eine Geschichte für einen anderen Tag (ich denke noch darüber nach)”.

Pal ist bei weitem nicht der einzige Bitcoin-Bulle, der von der Wall Street stammt. Mike Novogratz ist ein ehemaliger Partner von Goldman Sachs und ein ehemaliger leitender Angestellter von Fortress. Wie viele wissen, hat er seitdem zu Galaxy Digital gewechselt, einer Krypto-Asset-Investmentbank. Novogratz hat kürzlich seine Liebe zu Bitcoin in einem Kommentar gegenüber CNBC verdoppelt und argumentierte, dass BTC dieses Jahr 20.000 Dollar erreichen könnte.

Es gibt auch andere Akteure wie Paul Tudor Jones, einen milliardenschweren Hedge-Fonds-Manager. Während Jones den Großteil seiner Zeit traditionellen Investitionen widmet, kündigte er im Mai an, dass er sich öffentlich und professionell an Bitcoin-Futures beteiligt.

“Ich bin kein Verfechter eines isolierten Bitcoin-Eigentums, aber ich erkenne sein Potenzial in einer Zeit, in der wir die unorthodoxste Wirtschaftspolitik in der modernen Geschichte haben. Wir müssen also unsere Investitionsstrategie anpassen…”

Er zitierte die laufende Politik der geldpolitischen Lockerung durch die Zentralbanken und nannte sie “unorthodox”. Jones fügte hinzu, dass er denkt, dass Bitcoin das “schnellste Pferd im Rennen” in einer Welt sein wird, in der Fiat-Geld mit einer scheinbar rekordverdächtigen Rate entwertet wird.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronews

    Ihr Kapital ist im Risiko!

    Create your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelWas war in dieser Bitcoin und Krypto Woche denn alles los?
      Nächster ArtikelTrotz Preisstagnation unter 400 $ sind die Fundamentaldaten von Ethereum immer noch stark

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.