Warren Buffett gibt zu, dass er weder Bitcoin, Tron noch irgendeine Krypto besitzt

Selbst ein 4,5 Millionen Dollar teures Wohltätigkeitsessen reichte nicht aus, um aus dem Investor Warren Buffett einen Krypto-Enthusiasten zu machen. Der Vorsitzende und CEO von Berkshire Hathaway, der 2018 den Bitcoin mit Rattengift verglich, blieb drei Jahre später unerschütterlich skeptisch gegenüber der Kryptowährung. Er sagte gegenüber CNBC, dass er Kryptowährungen immer noch als Vermögenswerte betrachtet, die keinen Wert haben, und bemerkte, dass sie nichts Sinnvolles hervorbringen.

Was ist mit den Tron?

Die Kommentare erschienen zwei Wochen nachdem Justin Sun, der Gründer des Blockchainprojekts Tron, mit Herrn Buffett ein Wohltätigkeitsessen hatte. Bei dem Treffen waren auch andere Krypto-Größen anwesend, darunter Litecoin-Gründer Charlie Lee, eToro-CEO Yoni Assia, Huobi-CFO Chris Lee und die Leiterin der Binance Charity Foundation, Helen Hai.

Anzeige

Die Enthusiasten betrachteten das Mittagessen als eine Art Meilenstein und wogen die Hoffnung auf Mr. Buffetts potenzielle Unterstützung der Kryptowährungen ab. Justin Sun hingegen behauptete, dass er Mr. Buffett einige seiner Tron-Token gegeben habe. Aber da der Investor sich nun weigert, eine Krypto zu halten, scheint Herr Suns Anspruch zu verfallen.

„Da Justin Sun behauptete, ihm TRON zu geben, hat er entweder den privaten Schlüssel weggeworfen, oder es ist ihm zu peinlich zu sagen, dass er etwas TRON besitzt“, kommentierte Larry Cermak, der Forschungsleiter des Blocks.

Kritik an Bitcoin & Co.

Herr Buffett steht mit seiner Kritik an Bitcoin, Tron und anderen Krypto-Tokens nicht allein. Die prominenten Wirtschaftswissenschaftler Nouriel Roubini und Robert Shiller, der Geschäftsmagnat Bill Gates sowie die Fondsmanager Howard Marks und Ray Dalio gehören zu denjenigen, die die Kryptowährungen auf ihre Legitimität als wertvolles Gut in Frage gestellt haben.

Dennoch hat der Krypto-Sektor Unterstützung von Leuten wie Jack Dorsey, dem CEO des Social-Media-Giganten Twitter, sowie Tyler und Cameron Winklevoss erhalten. Aber mit oder ohne die Unterstützung von hohen Tieren wächst der Krypto-Sektor in einem rasanten Tempo. Das zeigt sich in seiner gesamten Marktkapitalisierung, die von 166 Milliarden Dollar im Dezember 2019 auf 278 Milliarden Dollar gestiegen ist.

Ein Teil der Gewinne ist auf die wachsende Besorgnis über den Ausbruch des Coronavirus in China zurückzuführen, verbunden mit der weltweiten Lockerungspolitik der Zentralbanken. Laut dem Wirtschaftswissenschaftler und CEO von Global Macro Investor Raoul Pal könnte Bitcoin eine bedeutende Rolle bei der Kompensation globaler Risiken spielen.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2020

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.