Der wichtigste Inflationsindikator verzeichnet den größten Sprung seit Beginn der Aufzeichnungen

0
online-schnell-geld-verdienen

Ein weiterer wichtiger Inflationsindikator hat im Mai ein Warnsignal aufblitzen lassen: Die Erzeugerpreise stiegen im vergangenen Monat um einen Rekordwert.

Die Wirtschaft wird vollständig wiedereröffnet und die steigende Nachfrage zusammen mit Lieferkettenproblemen und Materialknappheit treiben die Preise in die Höhe.

Anzeige

Dieser Trend, der bereits das ganze Jahr über anhält, setzte sich auch im Mai fort. Zwischen Mai 2020 und Mai 2021 stiegen die Preise um 6,6 %. Das ist der größte Anstieg seit Beginn der Erhebung dieser Daten durch das Bureau of Labor Statistics im November 2010.

Der Preisindex ist seit September letzten Jahres kontinuierlich gestiegen. Allein im Mai stiegen die Preise saisonbereinigt um 0,8 %, etwas stärker als im April. Der Erzeugerpreisindex ist ein weiteres Inflationsmaß, das die durchschnittliche Veränderung der Preise untersucht, die die amerikanischen Produzenten für ihre Waren und Dienstleistungen erhalten. Mehr als die Hälfte des Anstiegs im Mai war auf Preiserhöhungen bei Waren zurückzuführen.

Preise für Nichteisenmetalle wie Aluminium verzeichneten den größten Preisanstieg bei Waren, während die Margen der Autohändler den größten Anstieg bei Dienstleistungen beitrugen. Die USA sind nicht die einzige Nation mit diesem Problem: In der vergangenen Woche meldete China die höchste Erzeugerpreisinflation seit fast 13 Jahren.

Produzenten kämpfen weltweit mit höheren Inputkosten und Engpässen. Die Daten zeigen, dass amerikanische Fabriken die Preise für verarbeitete Waren, die in die Lieferkette anderer Hersteller verkauft werden, in den 12 Monaten bis Mai um fast 22 % gestiegen sind, der größte Anstieg seit 1975. Dies war hauptsächlich auf die hohen Holzpreise zurückzuführen.

„Während die Daten der [Verbraucherpreisinflation] von letzter Woche bereits bestätigt wurden, steigen die Endpreise am schnellsten seit mehr als einem Jahrzehnt, aber der PPI zeigte kein Nachlassen in Sicht, da die Zwischenkosten weiter hinten in der Pipeline anziehen“ – Wells Fargo Ökonomin Sarah House

Aber nicht nur das Material, auch die Transportkosten steigen. Als Nächstes auf der Wirtschaftsagenda steht das geldpolitische Update der Federal Reserve am Mittwoch.
Bisher hat die Zentralbank erklärt, dass es trotz steigender Inflation keinen Grund zur Besorgnis gibt. Aber mit jedem neuen Datenpunkt wächst der Druck auf die Fed, diese Position zu verteidigen.

Starker Inflationsanstieg in den USA und Europa

Da die Wirtschaft im Zuge der Covid-Pandemie schnell an Fahrt gewinnt, erwarten die Amerikaner in den kommenden Monaten einen Inflationsanstieg. Insgesamt wird erwartet, dass die Inflationsrate in einem Jahr bis zu 4 % betragen wird. Das ist ein neuer Höchststand für die Inflationserwartungen.

Gleichzeitig erwarteten die von der New Yorker Fed befragten Verbraucher auch steigende Haushaltseinkommen und -ausgaben, insbesondere bei Haushalten mit einem Jahreseinkommen von mehr als 100.000 US-Dollar.

Laut einem separaten Bericht des Arbeitsministeriums stieg der Verbraucherpreisindex im Mai gegenüber dem Vorjahr bereits um 5 %, das schnellste Tempo seit kurz vor der Finanzkrise 2008-09.

„Die Arbeiter könnten anfangen, höhere Löhne zu verlangen und ihre großen Einkäufe zu beschleunigen, was die Unternehmen dazu veranlassen könnte, die Preise zu erhöhen und das eigentliche Phänomen der Inflation selbst zu schaffen“ – Bankrate.com Analystin Sarah Foster.

Zuletzt aktualisiert am 16. Juni 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelZwei günstige Aktien die sich lohnen könnten
Nächster ArtikelAmp (AMP) Kurs-Prognose: Wie hoch wird Amp 2021 steigen?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwölf + acht =