Großbritannien hat einen neuen 33-Milliarden-Dollar-Tech-Giganten

0
Revolut App - Unicorn

Revolut bestätigt eine neue Finanzierung in Höhe von 800 Millionen US-Dollar bei einer Bewertung von 33 Milliarden US-Dollar, um seine Super-App für Finanzdienstleistungen aufzuladen.

Revolut – Das Super-Unicorn aus Großbritannien

Kreditkarte von RevolutDie Fintech-Finanzierung schreitet weiterhin in rasantem Tempo voran, als Ergebnis der enormen Veränderungen, wie Menschen weltweit ihr Geld ausgeben und verwalten. In der neuesten Entwicklung bestätigte Revolut – die in London ansässige Finanz-„Superapp“, welche rund 16 Millionen Benutzern weltweit Bank-, Investitions-, Währungstransfer- und andere Geldverwaltungsdienste anbietet, dass sie 800 Millionen US-Dollar eingesammelt hat. Das Unternehmen sagte, dass diese Finanzierungsrunde der Serie E Revolut mit 33 Milliarden US-Dollar bewertet.

Anzeige

Dies macht Revolut zum wertvollsten Fintech Unternehmen aus Großbritannien und zu einem der größten privat finanzierten Start-ups und zwar nicht nur in Europa, sondern weltweit. Es tritt in die Fußstapfen von Klarna, dem Start-up aus Schweden. Klarna hat letzten Monat 639 Millionen US-Dollar im Wert von knapp 46 Milliarden US-Dollar gesammelt. Stripe in den USA wurde Anfang des Jahres mit einer Bewertung von 95 Milliarden US-Dollar aufgenommen.

Diese neueste Serie E wird gemeinsam von Softbank Vision Fund 2 und Tiger Global geleitet, welche die einzigen Geldgeber in dieser Runde zu sein scheinen. Revolut hat das letzte Mal Geld vor etwa einem Jahr gesammelt, als es eine Serie D mit 580 Millionen US-Dollar abschloss. Was allerdings erstaunlich ist, ist, wie sehr sich die Bewertung des Fintech Unternehmen seitdem verändert hat und um das Sechsfache gestiegen ist (letztes Jahr war Revolut nur 5,5 Milliarden US-Dollar wert).

„Die Investitionen von SoftBank und Tiger Global bestätigen unsere Mission, eine globale Finanz-Superapp zu schaffen, die es Kunden ermöglicht, alle ihre finanziellen Bedürfnisse über eine einzige Plattform zu verwalten“ – Nikolay Storonsky, Gründer und CEO von Revolut

Rekordumsatz von Revolut für das Geschäftsjahr 2020

Rekordumsatz für RevolutRevolut hat im letzten Monat die Finanzzahlen für 2020 veröffentlicht und für das Geschäftsjahr einen Umsatz von 361 Millionen US-Dollar (261 Millionen GBP) erzielt, was einem Anstieg von 57 % gegenüber dem Umsatz von 229 Millionen US-Dollar (166 Millionen GBP) im Jahr 2019 entspricht.

Der Bruttogewinn im Berichtszeitraum betrug im vergangenen Jahr 170 Millionen US-Dollar (123 Millionen GBP), obwohl das Unternehmen immer noch mit einem Nettoverlust arbeitet. Das erste Quartal 2020 verzeichnete einen bereinigten Betriebsverlust von 76 Millionen US-Dollar (55 Millionen GBP) und das ganze Jahr einen Betriebsverlust von 277 Millionen US-Dollar (200,6 Millionen GBP ).

Revolut besitzt mehr als 16 Millionen Kunden und verzeichnet über 150 Millionen Transaktionen pro Monat. Es ist geplant, eine breitere Palette von Dienstleistungen und Werbeaktionen anzubieten, um diese Basis zu vergrößern und seine Benutzer dazu zu bringen, mehr Geld und Zeit in die App zu investieren. Dazu gehört auch die Erforschung neuerer Bereiche wie Versicherungen und ein tieferes Eintauchen in Investitionen und Handel sowie wahrscheinlich eine deutliche Zunahme der Kreditdienstleistungen (die ein großer Wachstumsmotor für andere Neobanken und Finanztechnologieunternehmen waren). Revolut werde auch mehr tun, um seine Benutzerbasis in den USA und Indien auszubauen, hieß es.

Revolut App am Handy im CafeWie andere „Neobanken“, die in den letzten Jahren entstanden sind, basiert Revolut auf der Idee, bereits vorhandene Bank- und Finanzdienstleistungsinfrastrukturen anzuzapfen, die es über APIs nutzt und in seine Plattform integriert. Revolut konzentriert sich dann darauf, sowohl innerhalb seiner App als auch bei der Kundenbetreuung ein glattes und benutzerfreundliches Erlebnis zu schaffen.

Der Schwerpunkt der Technologie von Revolut liegt also darin, die Personalisierung zu verbessern und neue Tools zu entwickeln, die nicht so standardisiert sind, wie z. B. Budgetierungstools und andere Finanzmanagementfunktionen.

„Wir glauben, dass Revoluts hervorragende Kundenerfahrung und sein Fokus auf schnelle Produktentwicklung das Unternehmen in eine starke Position versetzen, um sowohl in bestehenden als auch in neuen Regionen weiter zu skalieren. Wir freuen uns, mit Nik und dem Revolut-Team zusammenzuarbeiten, um die nächste Generation von Finanzdienstleistungen aufzubauen.“ – Scott Shleifer, Partner von Tiger Global

Bisher hat Revolut vor allem jüngere Nutzer angesprochen, die nicht nur bequemer mit digitalen Geräten und mobilen Apps alle beruflichen, Freizeit- und praktischen Aspekte ihres Lebens erledigen, sondern möglicherweise auch weniger erfahren in Finanzfragen sind.

Es wird interessant sein zu sehen, wie und ob Revolut mehr Kernfinanzinfrastruktur in seine App einbringt oder ob eingebettete Finanzen die Oberhand behalten. Dabei könnte die Beantragung einer Banklizenz, wie es Revolut Anfang dieses Jahres in Großbritannien getan hat, ein Zeichen dafür sein, was es in Zukunft aufbauen möchte. Es hat sich im Laufe der Jahre auch von einigen seiner Drittanbieter getrennt, um seine eigene Infrastruktur aufzubauen.

In der Zwischenzeit glauben die Anleger, dass das aktuelle Modell viel Raum für die Entwicklung von Technologien bietet.

„Die Innovationsrate von Revolut hat die Rolle der Finanzdienstleistungen neu definiert und [Revolut] an die Spitze des aufstrebenden Neobanking-Sektors in Europa gesetzt. Die schnell wachsende Nutzerbasis des Unternehmens spiegelt eine anhaltende Nachfrage nachRevoluts wachsendes Dienstleistungsangebot. Wir freuen uns darauf, Nikolay und das Team bei der kontinuierlichen Produktinnovation zu unterstützen und ihre Dienstleistungen weltweit auf neue Märkte zu bringen – Karol Niewiadomski, Senior Investor bei SoftBank Investment Advisers,

Zuletzt aktualisiert am 16. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Bitcoin hat so viele Menschen reich gemacht”: Coinbase-CEO reagiert auf Kritik des Dogecoin-Schöpfers
Nächster ArtikelFlow (FLOW) Prognose 2021-2028: Ist die „Blockchain für NFTs & Gaming“ ein gutes Investment?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × eins =