Hat Apple Bitcoin für 2,5 Milliarden Dollar gekauft? Was ist dran an den Gerüchten?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Auf Krypto-Twitter hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple bald einen Bitcoin-Kauf für Milliarden von Dollar ankündigen wird. Galaxy Trading beispielsweise ist einer von vielen, die das Gerücht pushen. Demnach handelt es sich um einen Betrag von mehr als $2 Milliarden.

Der CEO von ChainLeak hingegen, Joshuwa Roomsburg, beziffert die gerüchteweise Kaufsumme auf 2,5 Milliarden Dollar. Roomsburg ergänzt: Wenn das Gerücht wahr ist, werde er ein iPhone kaufen, um den Anlass zu feiern.

Aber mit Apples lückenhafter Geschichte in Bezug auf Bitcoin und Kryptowährungen: Ist an diesem Gerücht etwas dran?

Ist Bitcoin zu umstritten für Apple?

Anfang Februar, als Tesla bekannt gab, Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft zu haben, schoss BTC an diesem Tag um 20% in die Höhe. Das Ereignis setzte einen Aufwärtstrend in Gang, der Mitte April mit einem Rekordkurs von $65.000 seinen Höhepunkt erreichte.

Es wird erwartet, dass ein ähnlicher Trend eintreten wird, wenn Apple enthüllt, ebenfalls Bitcoin gekauft zu haben. Aber: Wenn man ehrlich ist, gibt es für jeden Tweet, der das Gerücht unterstützt, genauso viele, die es widerlegen.

Der CEO von OnChain Capital, Ran Neuner, antwortete mit der klaren Aussage, dass es nicht passieren wird – zumindest nicht in nächster Zeit. In ähnlicher Weise erteilt @Flappening den Chancen, dass Apple Bitcoin kauft, eine Absage.

„Wenn negative Wahrscheinlichkeiten eine Sache wären, ist es das, was ich den Chancen von Apple geben würde, 2,5 Milliarden im Wert von Bitcoin zu kaufen.“

Der DevOps-Ingenieur Alexander Ross weist darauf hin, dass Apple zu markenbewusst ist und wahrscheinlich nichts Kontroverses tun wird. Er ergänzt: Bitcoin-Investitionen könnten ein bisschen zu viel sein für das Unternehmen.

„Apple macht nichts Kontroverses. Sie sind sehr markenbewusst. Bitcoin passt zu diesem Zeitpunkt nicht zu ihrem Markenethos. Ich würde mir nichts sehnlicher wünschen, aber es ist ein zu rebellischer Schritt für sie und es gibt zu viele Möglichkeiten für Leute, es gegen sie zu verwenden.“

Trotzdem scheint Apple dem jüngsten Hörensagen zufolge eher pro-Krypto zu sein. Aber ob sich das auf eine $2.5-Milliarden-Investition erstreckt ist eine andere Sache.

Apple-Job-Anzeige signalisiert Krypto-Interesse

Ende Mai hat Apple eine Stelle für einen Business Development Manager ausgeschrieben, der sich mit „alternativen Zahlungen“ beschäftigt. Eine der Hauptanforderungen für den Job: mehr als fünf Jahre Erfahrung in der Arbeit mit alternativen Zahlungsanbietern – einschließlich Kryptowährungen.

„5+ Jahre Erfahrung in oder mit alternativen Zahlungsanbietern, wie digitalen Geldbörsen, BNPL, Fast Payments, Kryptowährung usw.”

Damals, im Jahr 2019, sagte die Vizepräsidentin von Apple Pay, Jennifer Bailey, dass Apple Kryptowährungen für interessant hält und sie mit Interesse beobachtet.

Aber abgesehen von der jüngsten Stellenausschreibung hat Apple keine affirmativen Schritte in Richtung Bitcoin und Kryptowährung unternommen.

RBC Capital Markets Analyst Mitch Steves schätzt, dass Apple bis zu 40 Milliarden Dollar aus Kryptowährungen generieren könnte, indem eine Kryptowährungsfunktion in den Apple Pay Wallet implementiert wird.

„Apples Installationsbasis in 1,5 Mrd., und selbst wenn wir davon ausgehen, dass nur 200M Benutzer transagieren würden, ist dies 6,66x größer als Square. Daher würde die potenzielle Umsatzchance mehr als 40 Mrd. $ pro Jahr betragen (15% inkrementelle Umsatzchance).”

Dies, so Steves, sei ein sichereres Spiel im Vergleich zur Produktion des Apple-Autos.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 13. Juli 2021

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelFünf Gründe warum der derzeitige Bullenmarkt bis zu fünf Jahre andauern könnte
Nächster Artikel$2-Billionen-Vermögensverwalter Capital International Group erwirbt 12% von MicroStrategy

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    Danke an meinen Vater, der mir das geschickt hat. Dieser Blog ist in der Tat großartig.

    Martina

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

achtzehn − neun =