Binance: neue Vorwürfe! Steht die Krypto-Börse unter Kontrolle der chinesischen Regierung?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao, kann Anschuldigungen, sein Unternehmen sei eine chinesische „kriminelle Vereinigung“, nur widersprechen.

Wird Binance von China kontrolliert?

Mit rund 28,6 Millionen Mitgliedern auf seiner Plattform ist das Unternehmen eine der größten Krypto-Börsen der Welt. Seit ihrem Start im Jahr 2017 ist Binance ein wichtiger Akteur in der Kryptowährungsbranche. Im Jahr 2020 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 1 Milliarde US-Dollar.

Darüber hinaus hat der Exchange seine eigenen Token – insbesondere BNB und Binance USD. BNB wurde 2017 zunächst auf der Ethereum-Blockchain erstellt und 2019 auf seine eigene, speziell entwickelte Chain migriert.

  • binancecoin
  • BNB
    (BNB)
  • Preis
    $579.67
  • Marktkapitalisierung
    $89.41 B

Binance USD ist, wie der Name schon sagt, eine gekoppelte Währung. Das bedeutet, dass ihr Wert an den US-Dollar gebunden ist.

Kryptobörse Binance unter Beschuss

Binance mag das Geschäft mit Kryptowährungsbörsen dominieren, der Exchange steht aber immer wieder in der Kritik. Geldwäsche aus den Vereinigten Staaten nach Japan scheint angeblich ein Problem im Zusammenhang mit dem Handel zu sein.

CEO Changpeng „CZ“ Zhao antwortete erst kürzlich auf Behauptungen, dass das Unternehmen von der chinesischen Regierung kontrolliert wird – und zwar energisch.

Im Zusammenhang mit diesen Vorwürfen ist auch die Rede von Guangying Chen, einer chinesischen Staatsbürgerin und persönlichen Bekannten von Zhao. ScamBinance, eine Website, die sich der Entlarvung von Binance verschrieben hat, behauptet, dass Guangying zu einem bestimmten Zeitpunkt des Bestehens des Unternehmens dessen Mehrheitsaktionärin war.

Aus diesem Grund wurden sie und ihre Angehörigen zum Ziel von Medienaufmerksamkeit und sogar Cybermobbing.

Bild: Reuters

Binance-CEO bestreitet Vorwürfe

CZ sagt über die Situation, in der sich Guangying befindet:

„Wenn ich gewusst hätte, welche schlimmen Auswirkungen dies auf ihr Leben haben würde, hätte ich sie nie gebeten, etwas zu tun, was zu diesem Zeitpunkt wie eine harmlose Handlung aussah.“

In Anbetracht der Geschichte ist auch die Haltung Chinas gegenüber Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum entscheidend. Die Regierung hat eine harte Haltung gegen Kryptowährungen eingenommen und ihre Verwendung und ihren Besitz generell illegal gemacht.

CZ weist auch vehement Behauptungen zurück, dass sein Unternehmen irgendwelche Verbindungen zur chinesischen Regierung oder dem chinesischen Volk selbst hat.

Er geht sogar so weit, dass er einige seiner eigenen schrecklichen Erfahrungen im Umgang mit chinesischen Beamten sowohl in seinem privaten als auch in seinem beruflichen Leben teilt.

C.Z. hierzu:

„Im Moment ist das größte Problem von Binance, dass wir in China als kriminelle Organisation eingestuft werden, wie jede andere Offshore-Börse auch. Umgekehrt geben sich unsere Konkurrenten im Westen große Mühe, uns als ‘chinesisches Unternehmen’ darzustellen.“

Außerdem spekuliert er, dass die Tatsache, dass er und die Mehrheit seiner Mitarbeiter Chinesen sind, die Motivation hinter dem Angriff sein könnte. Binance ist ein wichtiges Kryptounternehmen – allerdings wird nur die Zeit zeigen, ob an den Anschuldigungen etwas dran ist.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTamadoge nimmt 10,75 Millionen US-Dollar ein – übertrifft STEPN um 1,75 Million US-Dollar!
Nächster ArtikelBullish für ALGO: FIFA lanciert neue NFT-Plattform – in Kooperation mit Algorand!

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

20 − neun =