Bitcoin Xmas Prognose: Was passiert mit dem BTC Kurs nach Weihnachten 2022?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoin und der breitere Kryptomarkt haben als Reaktion auf die Ankündigung der US-Notenbank, die Zinssätze um 50 Basispunkte zu erhöhen, schnell den Kurs gewechselt: Alle Gewinne von vor der Bekanntgabe wurden zunichtegemacht. Was bedeutet das für Bitcoin und den Kurs nach Weihnachten?

Bitcoin Xmas Prognose: BTC nach Weihnachten

Die US-Notenbank hat die Zinssätze stetig erhöht, um die Wirtschaft zu beruhigen und die Inflation einzudämmen, die die Preise für Grundstoffe auf Rekordhöhen getrieben hat.

Gestern erreichte der Bitcoin-Kurs ein Monatshoch, konnte sich positiv erholen – aber ein konservativer Bericht des Federal Open Market Committee (FOMC) und Äußerungen des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell ließen BTC auf ein Intraday-Tief von 17.659 Dollar fallen.

TradingView-Daten zufolge hat der BTC-Kurs als Reaktion auf die Ankündigung der Zentralbank eine Art Taumel erlebt: Er stieg auf ein Tageshoch von 18.377 Dollar, bevor er innerhalb weniger Stunden auf ein Tief von 17.663 Dollar fiel. Dann wurden die Bullen aktiv und schoben ihn wieder über die Unterstützung bei 17.800 Dollar.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $68,852.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.36 T

Vor Powells Ankündigung befanden sich die Leitindizes im grünen Bereich, stürzten danach jedoch in den roten Bereich ab. Bei Handelsschluss waren der Dow Jones, der Nasdaq und der S&P allesamt purpurrot gefärbt.

Powell sagte der Presse am Mittwochnachmittag, dass „wir noch mehr Arbeit vor uns haben“ und dass „die Inflationsrisiken nach oben gerichtet sind“.

Laut Coingecko-Statistiken sind die Werte von Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) in der letzten Stunde um mehr als 2,7% gefallen. Sie notieren derzeit bei 17.717 Dollar bzw. 1.292 Dollar.

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,734.70
  • Marktkapitalisierung
    $448.3 B

In den vergangenen 24 Stunden sank die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen um 1,42% auf 857,98 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Rückgang von 85,72 Milliarden Dollar. Das Gesamtvolumen des Kryptomarktes ist in diesem Zeitraum um 14,40% gesunken – auf 45,67 Milliarden Dollar, basierend auf den neuesten Daten.

Die gesamte Marktkapitalisierung von BTC liegt bei 341 Milliarden Dollar. Chart: TradingView.com

Die Kristallkugel der Experten: BTC-Preis für 2023

Im Bericht „Crypto Outlook For 2023“ prognostiziert Forbes Advisor: Bitcoin könnte im Jahr 2023 auf 13.560 Dollar sinken, da der Ruf der Kryptowährung durch die Probleme und Skandale des Jahres 2022 stark beschädigt wurde und die breiteren Märkte leiden.

Jim Wyckoff, ein leitender technischer Analyst bei Kitco, hat eine andere Meinung: Er glaubt, dass der Anstieg von Bitcoin auf 18.377 Dollar ein Fünf-Wochen-Hoch anzeigt, was eigentlich Optimismus für den Kursverlauf der Kryptowährung signalisiert.

Laut Wyckoff hat die Kursentwicklung in dieser Woche zu einem bullishen „Ausbruch nach oben“ aus einer „abgehackten und seitwärts gerichteten Trading-Range“ auf dem Tages-Chart geführt. Das weist auf die Entstehung eines Kursaufschwungs hin.

Top-Analyst Michael van de Poppe ist ebenfalls der Meinung, dass der Markt seinen Tiefpunkt bereits erreicht hat und eine Erholung des Bitcoin-Kurses bevorsteht.

„Die Märkte fielen aufgrund des FTX-Einbruchs von 20.000 Dollar auf 15.600 Dollar.

Wir traden derzeit bei 18.000 Dollar, etwas höher als der Tiefststand im Juni.

Ich verstehe die bärische These, aber dies ist ehrlich gesagt ein Zeichen der Stärke für #Bitcoin.“

In der Zwischenzeit stellt sich die Frage, ob die aktuellen Marktturbulenzen bis ins neue Jahr hinein andauern werden – und falls ja: Wann könnten die gefrorenen Straßen des Krypto-Winters beginnen aufzutauen?

Letzte Presale-Phase hat begonnen: Dash 2 Trade zu 74% ausverkauft

Die Stimmung auf den Krypto-Märkten analysieren und gewinnbringend anwenden: Was Profi-Trader schon lange für sich nutzen, möchte die neue Trading-Plattform Dash 2 Trade (D2T) jetzt für jedermann verfügbar machen. Dash 2 Trade ist eine Krypto-Analyseplattform, die von Tradern für Trader entwickelt wurde. Die in der Entwicklung befindliche All-in-one-Lösung bietet neben Trading-Signalen und umfassender sozialer Analytik beispielsweise auch verständliche On-Chain-Daten und Benachrichtigungen über neue, interessante Coins. Das Ziel: sich auch in Bärenmärkten sicher und profitabel auf den Krypto-Märkten zu bewegen. Aktuell befindet sich das Projekt in der letzten Presale-Phase, hat diese bereits zu fast 75% abgeschlossen. Und direkt danach winken dem Team zufolge bereits erste Börsen-Listings:

Jetzt Dash 2 Trade im Presale kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 15. Dezember 2022

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBNB Kurs Prognose: +6% in 24h – und auch 2023 wird bullish für den Binance Coin (BNB)
Nächster ArtikelTron Kurs Prognose: Warum TRX jetzt besser abschneiden könnte als BTC und ETH

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

5 × zwei =