Ethereum & The Merge: Endlich steht das Datum für das Upgrade fest – der Kurs reagiert

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Ethereum-Entwickler, die an „The Merge“ arbeiten, haben einen konkreten Termin für den Übergang zu Proof-of-Stake genannt.

Ethereum: The Merge hat jetzt ein Datum

Laut einer kürzlich abgehaltenen Entwickler-Telekonferenz soll das Ethereum-Mainnet nun in der Woche des 19. September mit The Merge beginnen. Zuvor wird das letzte Testnetz noch auf PoS umgestellt.

Der endgültige Übergang hat sich bereits mehrfach verzögert. Der entscheidende Übergang des Ethereum-Netzwerks vom Proof-of-Work (PoW)-Mining-Konsens zum Proof-of-Stake (PoS) ist fast abgeschlossen. Während einer Telefonkonferenz am Donnerstag haben Mitglieder des Ethereum-Entwicklungsteams nun einen Zeitplan für den endgültigen Zusammenschluss mitgeteilt.

Ethereum-Kernentwickler Tim Beiko, der die Protokollsitzungen beaufsichtigt, schlug während der Telefonkonferenz den 19. September als realistisches Datum für The Merge vor. Die Kernentwickler hatten keine Einwände dagegen.

„Dieser Zeitplan für den Zusammenschluss ist nicht endgültig, aber es ist äußerst spannend zu sehen, wie er sich entwickelt. Bitte betrachten Sie dies als Planungszeitplan und halten Sie Ausschau nach offiziellen Ankündigungen!“

Der Goerli-Testnet-Merge wird voraussichtlich in der zweiten Augustwoche live sein. Das Bellatrix-Update wird dann Anfang September auf der Blockchain veröffentlicht, gefolgt von der Zusammenführung zwei Wochen später.

Das neue Integrationsdatum entspricht in etwa dem Zeitplan, den Vitalik Buterin Anfang des Jahres für Ende August vorgeschlagen hatte.

PoS – schneller und umweltfreundlicher?

Zuvor hatte ein Shadow Fork im Mainnet dazu geführt, dass 20% der Knoten nach ihrer Einführung abgeschaltet wurden. Das zog Fragen hinsichtlich der Stabilität der Zusammenführung nach sich.

Nachdem die Beacon-Chain im Mai eine 7-Block tiefe Reorganisation durchlaufen musste, ist der Ethereum-Preis abgestürzt. Ethereum-Entwickler Superphiz.eth kommentiert über den Zeitplan von The Merge: Das vorgeschlagene Zieldatum sollte eher als Fahrplan denn als strikte Deadline angesehen werden.

Das Sepolia-Testnetz Beacon Chain wurde im Juni gestartet. Es hat den Weg freigemacht für die Generalprobe von The Merge – um den Entwicklern des Ethereum-Netzwerks technische Einblicke zu geben. Dieser Prozess gipfelte darin, dass Sepolia am 7. Juli in das Netzwerk integriert wurde.

Es wird erwartet, dass der Wechsel zur Proof of Stake (PoS)-Technologie den Energieverbrauch um 99% senkt. Im ersten Quartal 2023 soll zudem das Sharding eingeführt und damit die Skalierbarkeit des Netzwerks verbessern werden.

Die Debatte zwischen PoS und PoW läuft schon seit einiger Zeit. Die Befürworter von PoS argumentieren, dass es genauso sicher, aber umweltfreundlicher ist. Gegner von PoW, wie Jack Dorsey, bezeichnen es als zentralisiert und unsicher.

Nachrichten führen zu einem Kurssprung von 10%

Trotz des hartnäckigen Bärenmarktes haben die Investoren enormes Vertrauen in das „The Merge“-Event. Das zeigt der Anstieg der zweitgrößten Kryptowährung um mehr als 10% infolge der Nachricht. Laut TradingView liegt der aktuelle Preis eines Ethereum-Tokens bei 1.216 US-Dollar. Am Vortag wurde ein Trading-Volumen von 19 Milliarden Dollar verzeichnet.

ETH/USD springt um 12% nach der Fusionsmeldung. Quelle: TradingView

Die Umstellung auf PoS wird zweifelsohne die größte Verbesserung der Blockchain seit dem Hard Fork von Ethereum im Jahr 2016 sein, aus dem Ethereum Classic hervorging. Der Wert des Tokens ist durch die steigende Inflation und die Zinsen um etwa 70% gesunken.

Da Investitionen in den Token dadurch viel zugänglicher sind, wird erwartet, dass sich The Merge insgesamt positiv auf den Ethereum-Preis auswirken wird. Darüber hinaus könnte die Attraktivität von ETH für institutionelle Anleger steigen, da es dank der Vorteile des Stakings wie ein Schuldinstrument wirkt.

Allerdings nur, wenn The Merge erfolgreich durchgeführt wird. Seit dem Hard Fork im Jahr 2016, der zur Gründung von Ethereum Classic führte, stellt die Umstellung auf PoS wahrscheinlich die größte Veränderung der Blockchain dar.

Textnachweis: Newsbtc

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDie besten ICOs 2022: Die 5 spannendsten Krypto ICOs im Überblick
Nächster ArtikelTerra LUNA immer wilder: Geheime Tochtergesellschaft aufgedeckt – Gründer Do Kwon beteiligt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

14 + 15 =