Mit Kryptowährungen Geld verdienen – geht das auch 2022 noch?

Stake

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die klare Antwort lautet: Ja. Kryptowährungen sind mehr als nur ein Boom. Du kannst auf mehrere Weisen Geld verdienen. Aber ebenso einfach kannst du Geld verlieren. Daher ist es wichtig, sich immer gut zu informieren. Eine der Möglichkeiten besteht im Kaufen der Währung und der Erwartung eines Kursanstiegs, also eine Form der Spekulation, wie du sie vielleicht schon aus dem Bereich der Aktien kennst.

Diese Form des Handelns mit Kryptowährungen birgt hohe Risiken und kann zu einem Totalverlust deines eingesetzten Geldes führen und dich auf der anderen Seite auch unsagbar reich machen.

Vielleicht ist das für dich ein wenig zu viel für den Anfang und du suchst nach einer Alternative, um mit deutlich weniger Risiko Geld mit Bitcoin und Co. zu verdienen.

Das wäre dann das Mining. Darunter versteht man das Errechnen von neuem Geld in der jeweiligen Währung. Da die Währung aus komplexen Berechnungen besteht, wird dafür eine hohe Rechenleistung auf sogenannten Minern gebunden. Diese Miner laufen oft Tag und Nacht, um legal neues Kryptogeld zu erstellen und der hungrigen Gemeinde der Käufer zur Verfügung zu stellen. Dafür erhalten sie eine Bezahlung in Form einer Gutschrift.

Bis zu diesem Punkt klingt das noch recht einfach, aber jetzt wird es etwas schwieriger. Du könntest jetzt meinen: Ich habe einen Computer zu Hause und wenn ich arbeiten bin, macht die Kiste eh nichts, also kann sie doch in dieser Zeit Mining für Kryptowährungen erstellen.

Ja, das ist möglich, beinhaltet aber mehrere Faktoren, die du kennen solltest. Dein Rechner wird sehr viel arbeiten und dabei auch eine große Menge an Energie verbrauchen. Vielleicht musst du gerade in den warmen Sommermonaten deine Wohnung oder dein Haus sogar mit einer Klimaanlage kühlen. In diesem Bereich werden darüber hinaus ständig Updates benötigt. Auch das Sichern der Miner ist keine Aufgabe für einen Laien. Jeder, der schonmal einen Computer administrieren durfte, weiß, was gemeint ist.

Was ist nun die Lösung dieses Dilemmas?

Die Lösung besteht darin, den Miner, also den Rechner, der die Daten erzeugt, in ein Land zu verfrachten, in dem es von Haus aus kühl ist und in dem bestenfalls sogar die Strompreise günstig ist. Kleiner Tipp: Auf Deutschland treffen beide Kriterien nicht zu. Es gibt einen hervorragenden Cloud Mining Service, der genau das für dich macht. Du kannst also die Rechnerpower von der Cloud in einem kühlen Land (Québec, Kanada), das günstigen Strom hat, nutzen.

Jetzt kannst du Kryptomining betreiben und dafür deine Belohnung in Form von Gutschriften des jeweiligen elektronischen Geldes erhalten, ohne die Stromkosten zu tragen und ohne dir selbst einen teuren Mining Computer zulegen zu müssen. Hier geht es zur Mining Cloud, doch das ist noch nicht alles. Die Techniker vor Ort kümmern sich um Updates und sichern die Plattform vor Angriffen. Das kann ein sehr anstrengender Job sein, mit dem man sich gut auskennen sollte. Deine Gutschriften werden sekundengenau auf dein Konto gelegt und die Statistiken sind sehr umfangreich. Du kannst also mit einem kleinen Umweg auch im Jahr 2022 sicher mit Kryptomining Geld verdienen, nämlich mit dem Cloud Mining.

Der Vorteil liegt in der unglaublichen Rechnerpower, die vor Ort im kalten Québec vorhanden ist, gepaart mit günstigem Strom und den Computerprofis, die die komplette Krypto Cloud gegen Angriffe absichern und dafür sorgen, dass du ruhig schlafen kannst. Du kannst deinen Rechner zu Hause dafür nutzen, um dir Informationen über die nächste Währung, die du minen willst, zu holen oder zum Spielen. Nutze deinen Rechner für das, was du willst und verlagere das Kryptomining in die Cloud. So hast du die Sicherheit der Fachleute und kannst dich auf das konzentrieren, für was diese neue Form der Währung eigentlich geschaffen wurde – um das Leben, um dein Leben. Lebe los mit einer sicheren Cloud und den Experten an deiner Seite. Probiere es jetzt aus!

Zuletzt aktualisiert am 4. Februar 2022

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelLucky Block Coin (LBLOCK) Preisvorhersage und Analyse
Nächster ArtikelLucky Block Coin und die „Road to Binance“: Kurs-Explosion im Februar?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

5 + zwölf =