Bitcoin News: Woche der Entscheidung! Das wird für Bitcoin und Co. jetzt in den nächsten Tagen wichtig

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoin und die Kryptomärkte mussten in den letzten 24 Stunden einen Rückschlag hinnehmen: Der Preis von BTC ist kurzzeitig um 2,2% gefallen, konnte sich bei Redaktionsschluss aber wieder über 28.400 Dollar stabilisieren. Nur ein kurzer Rücksetzer – oder beginnt ein Abwärtstrend?

Bitcoin scheitert wiederholt an $30k

Möglicher Grund für den Preisverfall: die Nachricht, dass die Mitglieder des Ölbündnisses OPEC+ am Sonntag eine überraschende Kürzung der Ölproduktion angekündigt haben. Angeführt von Saudi-Arabien, das 500.000 Barrel pro Tag weniger fördern will, wird die Produktion ab Mai um insgesamt eine Million Barrel pro Tag gesenkt.

Infolgedessen ist der Preis für Rohöl der Sorte Brent im frühen Handel gestiegen – um mehr als 5 Dollar pro Barrel bzw. um 7% auf über 85 Dollar. Das setzt die Inflation womöglich weiter unter Druck.

Makroanalyst Alex Krueger erläutert: Es gibt eine Faustregel, wonach ein Anstieg der Ölpreise um 10 Dollar zu einem Anstieg der Inflation um 0,2% führt. Die Folge: Der US-Dollar ist zu Beginn der Woche angestiegen.

Diese Inflationsbefürchtungen könnten zur Erwartung führen, dass die Fed doch noch nicht fertig ist und die Zinsen im Mai anheben muss. Vor allem, weil US-Präsident Biden die strategische Erdölreserve (SPR) in den letzten Monaten bereits stark angezapft hat.

Daher sind am heutigen Montag wahrscheinlich alle Augen auf den Dollar-Index (DXY) gerichtet. Sollte der DXY aufgrund von Inflations- und Zinserhöhungsängsten weiter ansteigen, dürfte das erheblichen Gegenwind für Bitcoin und den gesamten Kryptomarkt erzeugen.

Ein Blick auf den 4-Stunden-Chart des DXY zeigt: Der Index bricht aus einem Abwärtstrend aus. Sollte sich das bestätigen, werden die Aktien und der breitere Finanzmarkt wahrscheinlich im Minus starten.

DXY bricht aus, 4-Stunden-Chart | Quelle: DXY auf TradingView.de

Bei Bitcoin geht es jetzt einmal mehr darum, Widerstandsfähigkeit zu zeigen. Fällt Bitcoin in Richtung der 25.000-Dollar-Marke, weil ein steigender Ölpreis mehr Inflation und höhere Zinsen bedeutet? Oder steigt er, weil die Geldpolitik der Federal Reserve zu mehr Bankenpleiten und erneuten Bank-Runs führen wird?

Wichtige Makrodaten für Bitcoin und Kryptowährungen

Die aktuelle Woche vor den Osterferien hält wichtige Makrodaten bereit – und die könnten Einfluss auf Bitcoin und den gesamten Kryptomarkt haben. Am heutigen Montag wird beispielsweise der ISM-Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende Gewerbe in den Vereinigten Staaten veröffentlicht.

Für den Monat März rechnen Experten mit einem weiter schwächelnden Index von 47,5. Der lag im Februar mit 47,7 bereits unter der Prognose von 48,0. Als Reaktion darauf tendierte der DXY abwärts – Bitcoin hingegen konnte an diesem Tag von der Schwäche des US-Dollar-Index profitieren.

Am morgigen Dienstag wird zudem der JOLTS-Arbeitsmarktbericht vorgelegt. Die jüngste Schätzung liegt bei 10,40 Millionen offenen Stellen – gegenüber 10,82 Millionen im Vormonat. Sollte sich die US-Wirtschaft weiterhin als stark erweisen und die Zahl über den Erwartungen liegen, werden wahrscheinlich auch die US-Aktienindizes positiv reagieren. In den letzten Monaten hat der Finanzmarkt entsprechend auf einen robusten JOLTs-Bericht reagiert – das treibt womöglich auch Bitcoin nach oben.

Am Mittwoch werden dann schließlich die neuesten Purchasing Managers’ Indexes (PMI) für den US-Dienstleistungssektor veröffentlicht. Im Februar lag der Wert bei 55,1 und damit erneut über den Erwartungen (54,5). Folglich zogen sowohl der Aktienmarkt als auch der Kryptomarkt an. Sollte die Schätzung von 54,5 noch einmal übertroffen werden, dürften Anleger auch das wahrscheinlich positiv sehen.

Am Freitag veröffentlicht das U.S. Bureau of Labor Statistics dann den US-Arbeitsmarktbericht (NFP) und die neuesten US-Arbeitslosenzahlen – trotz Feiertag und geschlossener Wall Street. Expertenschätzungen gehen von 213.000 neu geschaffenen Arbeitsplätzen aus – ein deutlicher Rückgang gegenüber 265.000 Arbeitsplätzen im Februar.

Beide Daten könnten die Ängste vor einer Rezession entweder schüren oder abschwächen. Im letzteren Fall wäre dies sowohl für die Finanzmärkte als auch für Bitcoin positiv. Sollte die NFP-Prognose den siebten Monat in Folge übertroffen werden, ist mit einer positiven Reaktion an den Finanzmärkten zu rechnen. Für die US-Arbeitslosenquote werden 3,6% vorausgesagt, nachdem sie im Februar von 3,4% auf 3,6% gestiegen war.

Bei Redaktionsschluss tradet der BTC-Kurs nach einem Rückgang um 0,28% bei 28.200 Dollar.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $66,432.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.31 T

Sollte man jetzt Bitcoin kaufen?

Prognosen zufolge korrigiert Bitcoin diese Woche womöglich erneut – in dem Fall könnte sich ein besserer Einstiegspunkt ergeben. Bitcoin kaufen mit Banküberweisung ist zum Beispiel eine praktische Option. Wer sich für neue Kryptowährungen mit einem stärkeren Risiko-Rendite-Verhältnis interessiert, könnte einen Blick auf Ecoterra (ECOTERRA) werfen, die erste Kryptowährung mit „Recycle-to-Earn“-Funktionalität: Ecoterra verwendet einen Recycle-2-Earn-Mechanismus, mit dem Nutzer ihre gebrauchten Produkte recyceln und dafür Ecoterra-Token erhalten können – ein Konzept, dass es so kein zweites Mal gibt. Im laufenden Presale kostet 1 ECOTERRA 0,004 Dollar, in 15 Tagen erhöht sich der Preis auf 0,00475 Dollar.

Hier zum Ecoterra Presale

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 3. April 2023

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelRipple Kurs Prognose: +14% in einer Woche! XRP bullish wie seit Jahren nicht – aber geht da noch mehr?
Nächster ArtikelKrypto News: Günstige Kryptos – Coins unter dem Radar

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

2 × drei =