Krypto News: Der nächste Crash! Milliarden Dollar liquidiert, sämtliche Coins fallen – ist der Bull-Run abgesagt?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Kryptomarktkapitalisierung ist unter 1 Billion Dollar gefallen: Die Silvergate-Krise verschärft sich, die US-Notenbank setzt die Märkte unter Druck.

Wie Daten von coinmarketcap.com zeigen, ist die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung unter 1 Billion Dollar gefallen. Sie hat damit einen Drei-Wochen-Tiefstand erreicht. In ähnlicher Weise musste Marktführer Bitcoin 22.000 Dollar verlorengeben, als die Bären die Kontrolle übernommen haben.

In den letzten Tagen hat sich bemerkenswerter Gegenwind aufgebaut – darunter die freiwillige Liquidation von Silvergate und die zunehmenden Spekulationen, dass die US-Notenbank nach der für den 22. März angesetzten FOMC-Sitzung eine Anhebung um 50 Basispunkte vornehmen wird.

Kryptomarkt verliert sämtlichen 2023-Schwung

Die gesamte Marktkapitalisierung ist aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) auf 994,6 Mrd. US-Dollar gesunken – ein Niveau, das seit dem 13. Februar nicht mehr erreicht wurde. Da hat die Paxos/Binance-USD-Situation eine Marktpanik ausgelöst.

Die New Yorker Aufsichtsbehörden wiesen Paxos seinerzeit an, die Ausgabe von BUSD einzustellen, da der Stablecoin angeblich nicht 1:1 mit USD unterlegt ist.

Ein optimistischer Start in das Jahr 2023 ließ die gesamte Marktkapitalisierung von 795,2 Mrd. USD auf einen Höchststand von 1,134 Billionen USD am 21. Februar ansteigen. Die Bewegung von der Talsohle bis zum Höchststand entsprach einem Plus von 42%.

Da sich jedoch die zahlreichen Krypto-Konkurse bemerkbar machen und auch die anhaltende makroökonomische Unsicherheit nicht zu übersehen ist, sind die Krypto-Käufer dazu übergegangen, ihre Positionen aufzugeben.

Der Relative Strength Index (RSI), ein Maß für die Marktdynamik, zeigt derzeit einen Wert von 38 an, nachdem er am 15. Januar einen Höchststand von 85 erreicht hatte.

Der letzte Wert von 38 war am 31. Dezember. Das bedeutet, dass der Kryptomarkt die gesamte Marktdynamik des Jahres 2023 verloren hat.

Heftiger Gegenwind für Bitcoin und Co.

Am 8. März gab Silvergate bekannt: Man beabsichtige, den gesamten Geschäftsbetrieb einzustellen und freiwillig in Liquidation zu gehen. Gerüchte über die Zahlungsfähigkeit kursierten, nachdem die Kryptobank mitgeteilt hatte, dass sie die Frist für die Einreichung des 10-K am 16. März nicht einhalten würde.

Daraufhin distanzierten sich mehrere Krypto-Plattformen von der angeschlagenen Bank. Zuletzt versicherte der CEO von KuCoin, Johnny Lyu, den Nutzern, dass seine Börse „keine Geschäftsbeziehung“ mit Silvergate unterhalte und dass „die Gelder aller Nutzer bei uns sicher sind“.

Lyu abschließend: Er hoffe, dass dies die letzte „traurige Nachricht“ in diesem Zyklus sei.

In seiner Rede vor dem Bankenausschuss des Senats am Dienstag sagte der Fed-Vorsitzende Jerome Powell, dass die Zentralbank bereit sei, die Zinserhöhungen zu beschleunigen sofern nötig.

„Wenn die Gesamtheit der Daten darauf hindeuten würde, dass eine schnellere Straffung gerechtfertigt ist, wären wir bereit, das Tempo der Zinserhöhungen zu erhöhen.“

Powells Haltung hat die Wahrscheinlichkeit, dass der Zielsatz nach der FOMC-Sitzung am 22. März um 50 Basispunkte angehoben wird, auf 78% steigen lassen, was die Risikomärkte weiter unter Druck gesetzt hat.

Zinsprognosen der Fed, Quelle: cmegroup.com

Sollte man jetzt Bitcoin kaufen?

Analysten halten bei BTC in den nächsten Wochen einen empfindlichen Rückgang für möglich. Dennoch kannst du heute Bitcoin kaufen. Ein optimiertes Risiko-Rendite-Potenzial könnte es Prognosen zufolge bei C+Charge (CCHG) geben: Die grüne Kryptowährung arbeitet am Aufbau eines blockchainbasierten Ökosystems für Elektroautos, bei dem Fahrer mit dem nativen CCHG-Token an Ladestationen zahlen können und dafür mit CO2-Gutschriften belohnt werden. Im laufenden Vorverkauf kostet 1 CCHG derzeit 0,019 USDT, in 6 Tagen erhöht sich der Preis auf 0,02 USDT.

Hier zum C+Charge Presale

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 9. März 2023

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMETRO-Vorverkauf stiehlt STX und KLAY die Show
Nächster ArtikelWas ist ChatGPT – und kann der Chat-Bot das Krypto-Trading revolutionieren?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

fünfzehn + acht =