Krypto News: Scams und Exploits! Krypto-Anleger verlieren 372 Mio. Dollar in Q1 2023

Krypto News Scams und Exploits! Krypto-Anleger verlieren 372 Mio. Dollar in Q1 2023

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Krypto-Anleger haben im ersten Quartal 2023 stolze 372 Mio. Dollar an Betrüger verloren. Euler Finance, BonqDAO und CoinDeal verzeichneten die höchsten Verluste mit 196 Mio. Dollar, 120 Mio. Dollar bzw. 45 Mio. Dollar.

Die Krypto-Sphäre hat im ersten Quartal 2023 372 Millionen Dollar durch Betrug und Exploits verloren, so ein aktueller Bericht der Schöpfer der Rekt-Datenbank De.Fi (früher DeFiYieldApp).

Dem Bericht zufolge erlitten Euler Finance, BonqDAO und CoinDeal mit 196 Millionen Dollar, 120 Millionen Dollar bzw. 45 Millionen Dollar die größten Verluste.

Krypto-Scams: Verluste in Q1 2023

Die durch Betrug und Exploits verlorenen Beträge sind von Januar bis März stetig gestiegen. Die im Januar verzeichneten 14,6 Millionen Dollar stiegen im Februar um 875% auf 142,4 Millionen Dollar. Dieser Betrag wuchs im März um weitere 50% auf 215 Mio. Dollar.

Verloren gegangene und wiedergewonnene Mittel im 1. Quartal 2023 (Quelle: Rekt Database)

Es ist erwähnenswert, dass die diesjährigen 372 Mio. Dollar einen Rückgang von 71% gegenüber den 1,2 Mrd. Dollar im ersten Quartal 2022 bedeuten.

Die größten Verlierer

Dem Bericht zufolge trugen Euler Finance, BongDAO und CoinDeal am meisten zu den Verlusten durch Exploits und Betrügereien bei.

Am 13. März wurde Euler Finance Opfer eines Flash Loan-Angriffs und verlor 197 Millionen Dollar, was Euler an die Spitze der Rangliste der größten Verluste im ersten Quartal 2023 bringt. BonqDAO folgt Euler Finance und hat am 2. Februar 120 Millionen Dollar durch ein Orakelproblem verloren. An dritter Stelle steht das CoinDeal-Schema, das bis zu seiner Zerschlagung am 4. Januar 45 Millionen Dollar eingenommen hat.

Der Gesamtbetrag der Verluste von Euler Finance und BonqDAO belief sich auf 317 Millionen Dollar. Das entspricht 85% der seit Januar verzeichneten Gesamtverluste. Der Bericht stellt auch fest, dass Flash Loan-Angriffe in den ersten drei Monaten des Jahres die größten Verluste verursachten, während Orakelprobleme an zweiter Stelle folgten, was den Methoden der beiden wichtigsten Angriffe des ersten Quartals entspricht.

Am meisten angegriffene Blockchains

Bei einer Kategorisierung der Angriffe nach der Blockchain erwies sich die BNB-Chain (Binance Coin, hier kaufen mit Paypal) als die beliebteste Blockchain für Kryptokriminelle. Die BNB-Chain wurde in den ersten drei Monaten des Jahres in 18 von 47 Fällen angegriffen, was über 38% der Angriffe ausmacht.

Angegriffene Chains im 1. Quartal 2023 (Quelle: Rekt Database)

  • binancecoin
  • BNB
    (BNB)
  • Preis
    $598.27
  • Marktkapitalisierung
    $92.26 B

Ethereum (ETH, gerade auf einem 10-Monats-Hoch) folgt der BNB Chain als zweitbeliebteste Wahl: Sie war Ziel von zehn Angriffen, was 21% entspricht. Arbitrum (ARB) belegt mit sieben Angriffen im ersten Quartal 2023 den dritten Platz.

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,809.39
  • Marktkapitalisierung
    $458.9 B

Erholungsrate

Den Zahlen zufolge machten die im Januar und Februar verzeichneten Verluste 42% der im ersten Quartal 2023 verzeichneten Gesamtverluste aus, wobei die Rückgewinnungsquote bei null lag. Im März wurden nur 1,4 Millionen Dollar wieder eingezogen, was weniger als 0,3% der seit Januar verzeichneten Gesamtverluste ausmacht.

Verloren gegangene und wieder eingezogene Gelder im ersten Quartal 2023 (Quelle: Rekt Database)

Diese Quote scheint deutlich niedriger zu sein als die im ersten Quartal 2022 verzeichnete Rückgewinnungsquote. In den ersten drei Monaten des Jahres 2022 gingen über 1,2 Milliarden Dollar durch Betrügereien und Exploits verloren. Von diesem Betrag wurden 520 Millionen Dollar wiederhergestellt, was 40% des Gesamtverlustes ausmacht.

Textnachweis: Cryptoslate

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelGameplay, Grafik und Story: Swords of Blood hat alles
Nächster ArtikelKrypto News: Bitcoin-Hashrate explodiert auf neues Allzeithoch – Miner profitieren vom Bullenmarkt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

zwölf − 3 =