Bitcoin Spot ETF News: Insiderbericht gibt Einblick, wann der BTC Fonds starten könnte!

Bloomberg-Analysten positiv über die Genehmigung von Spot-Bitcoin-ETFs; Cardano (ADA), Binance Coin (BNB) und neue Kryptowährungen werden sich erholen

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!


Ein kürzlich veröffentlichter Bericht von Axios, basierend auf Informationen aus nahen Kreisen, deutet darauf hin, dass die lang erwartete Genehmigung von Bitcoin Spot ETF  in den USA unmittelbar bevorstehen könnte. Nach einem Jahrzehnt der Spekulation und des Wartens könnten Bitcoin-bezogene Fonds möglicherweise schon ab Donnerstagmorgen mit dem Handel beginnen. Dies wäre ein entscheidender Moment für den Kryptowährungsmarkt und insbesondere für Bitcoin.

Auf wessen Grundlage die aktuellen Informationen basieren und inwieweit sich diese tatsächlich als die baldige Realität herausstellen könnten, wollen wir uns in diesem Artikel umfangreich ansehen.

Antizipation am Markt: Axios berichtet über bevorstehende Bitcoin Spot ETFs

Die Genehmigung von Bitcoin Spot ETFs in den USA gilt als Meilenstein für die Kryptowährungsbranche, da sie eine neue Ära der Akzeptanz und des Zugangs zu Bitcoin für eine breitere Anlegerschaft markieren würde. Die Zulassung solcher Fonds würde nicht nur die Tür für institutionelle Investoren öffnen, sondern könnte auch zu einer Neudefinition der Investition in digitale Assets führen.

Gemäß den Berichten sollen die sogenannten S-1-Anmeldungen, die die Prospekte der Fonds enthalten, sofort für einige Fonds wirksam erklärt werden, was den Weg für den Handelsbeginn ebnet. Die Genehmigungen sind an die sogenannten 19b-4-Einreichungen geknüpft, die von den Börsen bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden, um den Handel der Fonds zu gestatten.

Zeitliche Abstimmung des Bitcoin Spot ETF Verfahrens

Sowohl die S-1- als auch die 19b-4-Anmeldungen werden erwartet, kurz nacheinander für bestimmte Fonds genehmigt zu werden. Die Quellen von Axios betonen, dass Gespräche mit der SEC den Mittwoch als Zeitpunkt für die Genehmigung bestätigen, weisen jedoch darauf hin, dass die letzte Entscheidung bei der Regulierungsbehörde liegt. Eine Anfrage von Axios an die SEC blieb am Montagabend unbeantwortet.

Zehn ETF-Unternehmen haben am Montagmorgen ihre geänderten S-1-Anmeldungen eingereicht, die einige der letzten Details offenlegen, insbesondere die Gebühren. Diese Aktualisierungen in den Anmeldungen werden normalerweise kurz vor deren Wirksamwerden vorgenommen.

Wettbewerb intensiviert sich: Bitcoin Spot ETFs senken Gebühren, um Investoren anzuziehen

Im sich schnell entwickelnden Markt der Bitcoin Spot ETFs haben neueste Bewegungen der Anbieter auf eine verstärkte Konkurrenz und Bemühungen hingewiesen, Anleger durch attraktivere Konditionen anzuziehen. Ein kürzlich von James Seyffart geteilter Beitrag hebt die Anstrengungen der beteiligten Firmen hervor, die hinter den Kulissen hart arbeiten, um den Markt für digitale Assets weiterzuentwickeln.

Als ein Schwergewicht im Finanzsektor hat Fidelity einen bemerkenswerten Schritt unternommen, indem es die Verwaltungsgebühren für seinen Bitcoin Spot ETF auf nur 25 Basispunkte (0,25%) gesenkt hat. Noch bedeutsamer ist das Angebot eines vollständigen Gebührenerlasses, der bis zum 31. Juli 2024 gilt, was potenziell ein Fenster ohne Kosten für Investoren darstellt, die in diesen ETF investieren. Diese aggressive Preisstrategie von Fidelity könnte eine Reaktion auf den wachsenden Appetit der Anleger auf Kryptowährungsprodukte und den Wunsch nach kosteneffizienten Investitionsoptionen sein.

Die Tabelle im Tweet offenbart zudem, dass andere Firmen wie Bitwise, ARK und Wisdomtree ihre Gebührenstrukturen angepasst haben. Und zeitweise Gebührenerlasse anbieten, um ein bestimmtes Volumen an Assets under Management (AUM) zu erreichen. Solche Initiativen sind nicht nur ein Kampf um Marktanteile, sondern zeigen auch ein wachsendes Vertrauen in die Zukunft von Bitcoin als Anlageklasse.

Die Mehrheit der aufgeführten ETFs vertraut auf Coinbase als Custodian, was die zentrale Rolle des Unternehmens in der Verwahrung von Kryptowährungsanlagen unterstreicht. Die Eintragung an großen Börsen wie NYSE und CBOE spiegelt das zunehmende Mainstream-Interesse wider und signalisiert eine fortschreitende Institutionalisierung des Kryptowährungsmarktes.

Diese Entwicklungen könnten eine neue Phase der Investitionen in Bitcoin und Kryptowährungen einläuten, in der niedrigere Gebühren und bessere Zugänglichkeit eine breitere Akzeptanz unter institutionellen und privaten Anlegern fördern. Mit diesen Schritten positionieren sich die Bitcoin Spot ETFs als ernstzunehmende Konkurrenten in der traditionellen Anlagelandschaft und könnten die Art und Weise, wie Investoren in die Zukunft digitaler Vermögenswerte investieren, nachhaltig verändern.

Rollenklärung von der SEC, Gary Gensler und resultierende Marktunsicherheit um den  Bitcoin Spot ETFs

In der Welt der Kryptowährungen und digitalen Assets können Nachrichten und regulatorische Ankündigungen bedeutende Wellen schlagen. Dies wurde am 9. Januar 2024 deutlich, als der Twitter-Account der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) kompromittiert wurde.

Passend: Alle Details zum aktuellen Vorfall der SEC

Eine nicht autorisierte Nachricht behauptete, dass die SEC die Notierung und den Handel von Spot Bitcoin Exchange-Traded Products genehmigt habe. Gary Gensler, Vorsitzender der SEC, reagierte schnell mit einem klärenden Tweet. In diesem hat er bestätigt, dass es sich um eine Fehlinformation handelte und dass eine solche Genehmigung nicht erteilt wurde.

Gary Genslers Eingreifen war von entscheidender Bedeutung, um die Integrität der SEC zu wahren und Verwirrung auf dem Markt zu vermeiden. Als Vorsitzender der SEC spielt Gensler eine zentrale Rolle in der Regulierung der Wertpapiermärkte, einschließlich der Genehmigung von neuen Finanzprodukten wie Bitcoin Spot ETFs. Seine Aussagen sind oft richtungsweisend für die Entwicklung des Marktes und haben das Potenzial, Investorenstimmungen zu beeinflussen.

Die Rolle von Gensler bei der Genehmigung von Bitcoin Spot ETFs

Genslers Perspektiven auf Kryptowährungen und die damit verbundenen Produkte sind für die Krypto-Community von großer Bedeutung. Während seiner Amtszeit hat die SEC einen vorsichtigen Ansatz bei der Genehmigung von Kryptoprodukten gezeigt, mit einem besonderen Augenmerk auf Investorenschutz und Marktstabilität. Die klare Ablehnung der irrtümlich veröffentlichten Genehmigung unterstreicht die Bedeutung von fundierten und durchdachten regulatorischen Entscheidungen in diesem neuen und dynamischen Finanzsektor.

Die irreführende Nachricht und die Korrektur durch Gensler führten zu abrupten Reaktionen auf dem Markt, wobei der Bitcoin-Preis kurzzeitig volatil wurde. Dieser Vorfall zeigt, wie sensibel der Markt auf regulatorische Nachrichten reagiert. Und wie Gerüchte oder Fehlinformationen zu signifikanten Preisbewegungen führen können. Die Zukunft der Bitcoin Spot ETFs und ihre Genehmigung durch die SEC bleiben ein heiß diskutiertes Thema. 

Zuletzt aktualisiert am 10. Januar 2024

Green Bitcoin - Neue grünere & umweltfreundlichere Alternative zu Bitcoin

  • Kooperation mit renommierten Umweltschutzorganisationen
  • Revolutionäre NFT-Integration
  • Interaktive Community-gesteuerte Entscheidungsfindung
  • Einfache Fiat-Onramp-Funktion
10/10

Scotty AI - Fortschrittliche KI zur Analyse von Blockchain-Daten und zur Erkennung von Bedrohungen

  • ERC-20-Kompatibilität für breite Zugänglichkeit
  • Blitzschnelle Agilität bei der Erkundung und Neutralisierung von Risiken
  • Ein von der Gemeinschaft getragenes Projekt mit einem transparenten Ansatz
10/10

Smog Token - Innovativer Solana Meme Coin mit großem Unterhaltungspotenzial

  • Innovativer Solana Meme Coin
  • Startkapital von 2 Millionen USD
  • Erwarteter Handelsvolumen-Anstieg
  • Nachfolger von Erfolgsprojekten
  • Verlockendes Airdrop-Angebot
10/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

6 − eins =