Bitcoin Cash Kurs | Aktueller BCH Preis in Euro (EUR), Schweizer Franken (CHF) & US Dollar (USD)

BITCOIN CASH (BCH)

€231.96
$277.51
CHF251.16

€4,310,962,568
Market Cap
€2,268,576,620
24h Volumen
18,584,996
Anzahl Coins
1257%
24h change
26.65%
365 day change
6
Rank

Bitcoin Cash (BCH) Chart

Bitcoin Cash Kursentwicklung

Der Preis von Bitcoin Cash hat seit Anfang 2019 mehrere volatile Entwicklungen gezeigt.

  • Am 1. Januar stand BCH Kurs bei $152,94 und verbrachte bis Mitte März ein laufendes Pendeln im Bereich zwischen $120 und $160 Dollar.
  • Am 15. März begann ein spektakulärer Aufwärtstrend und der Bitcoin Cash Preis erreiche einen Höhepunkt von $485,57 USD am 27. Juni  – ein Plus von 262%.
  • Danach ging es wieder rasch bergab, am 15.7.2019 notierte BCH bei $282,84, bis Jahresende sank der Bitcoin Cash Preis gar auf $209,40 und war zeitweise sogar unter der $200-Marke.
  • Mit Jahresbeginn startete eine eindrucksvolle Rallye, die bis zum bisherigen Höhepunkt 2020 am 15. Februar bei $491,16 führte.
  • Seither ging es wieder steil talwärts und mit Corona-Krise steht BCH aktuell bei knapp $175.

Bitcoin Cash Kurs Prognose 2020

Eine Analyse zeigt mehrere Faktoren, welche den BCH Preis 2020 beeinflussen könnten.

Positive Faktoren:

  • Ende Februar wurde ein neuer Entwicklungsprozess angekündigt. Dieser soll offen, transparent und mit Einbezug der Öffentlichkeit erfolgen. Community-Mitglieder können selbst Vorschläge einbringen. Dies könnte sowohl Support, Adoption und Weiterentwicklung von BCH stärken.
  • Die Implementierung von Merklix-Trees soll eine effizientere Synchronisierung innerhalb der Nodes des BCH-Netzwerks führen.
  • Ebenfalls wurde angekündigt, dass es zu Verbesserungen des Prozesses der Mining-Schwierigkeit-Prozesses kommen soll. Eine stabilere Ausführung der Blockchain mit mehr Verlässlichkeit für Merchant-Kunden sollte die Folge sein.

Negative Faktoren:

  • BCH hat sich entschlossen, beim SegWit-Update und Implementierung des Lightning-Netzwerks nicht mitzumachen. Damit könnte man gegenüber BTC an Boden verlieren.
  • Der Vorschlag, 12,5% der Block-Rewards zur Weiterentwicklung des Protokolls zweckzuwidmen, hat zur Verärgerung und Streit unter der BCH-Community geführt und es scheint, dass die Wogen sich erst glätten müssen. Es gab kurzfristig sogar die Androhung eines Hard Forks, die noch gültig zu sein scheint.

Was ist Bitcoin Cash?

Die Bitcoin Cash Blockchain ist am 1.8.2017 durch ein Hard Fork von der originalen Bitcoin-Blockchain (BTC) entstanden. Grund für das Hard Fork war, dass bei BTC das Limit an Transaktionen erreicht wurde, Transaktionszeiten und -kosten stiegen massiv.

Ein Teil der Community votete für ein Hard Fork, die Bitcoin Cash Blockchain hat eine Blockgröße von 32 MB (BTC nur 1,8 MB nach SegWit-Update), wobei man bei 8 MB begann und weiter erhöht wurde. Damit kann ein Block bei BCH ca. 15 Mal mehr Transaktionen speichern. Allerdings ist BCH relativ wenig genutzt, weshalb die meisten Blöcke aktuell nicht einmal 1 MB erreichen. Die Idee hinter der Erhöhung der Blockgröße war eine Beschleunigung der Transaktionszeit und die Vermeidung von Netzwerkverstopfung in Zeiten erhöhter Transaktionsanzahl.

Zum Zeitpunkt der Abspaltung wanderten 50% der Mining-Power von Bitcoin zu BCH, bald war aber klar, dass BTC oben auf bleibt. Dennoch ist BCH heute klar auf Platz 5 aller Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

Bitcoin Cash und Bitcoin unterscheiden sich zum einen durch die höhere Blockgröße, die mangelnde Unterstützung des SegWit-Updates und des Lightning-Netzwerks sowie eine raschere Anpassung der Komplexität der Mining-Schwierigkeit. Zudem hat Bitcoin Cash die klare Mission, als Zahlungsmittel für den Einkauf im alltäglichen Handel verwendet zu werden.

Roger Ver, der schillernde Marketer hinter Bitcoin Cash

Viele Kryptowährungen haben einen prominenten Medienvertreter, der sich für das Projekt stark macht. Bei Bitcoin Cash war das von Anfang an Roger Ver, ein Early Investor von Bitcoin, der Gerüchten zu Folge 100.000 BTC besitzt.

Roger Ver und der chinesische Mining-Gigant Bitmain haben sich für BCH stark gemacht. Der sich selbst als Liberaler sehende Ver kaufte die Domain bitcoin.com und begann fortan, von dort die Werbetrommel für BCH zu rühren.

Roger Ver selbst ist eine in der Krypto-Community äußerst umstrittene Persönlichkeit, mehrere Male hat er für Aufsehen und massive Kritik gesorgt. Vor allem seine übertriebene Behauptung, dass BCH BTC vom Thron stoßen würde hat sich klar nicht bewahrheitet und für Hähme gesorgt. Zuletzt hatte Ver angekündigt, 12,5% Transaktionssteuer einzuheben, um die Weiterentwicklung von BCH zu finanzieren; nach enormer Kritik der Community ist man davon allerdings wieder abgerückt.

Um die Frage, ob Roger Ver seinem eigenen Projekt mehr hilft oder schadet, scheiden sich die Geister. Eines steht allerdings außer Zweifel: ohne ihn wäre Bitcoin Cash weit weniger bekannt als es das heute ist.

Bitcoin Cash kaufen in 3 einfachen Schritten

Schritt 1: Anmeldung

Im ersten Schritt meldet man sich beim Broker seiner Wahl an. Wir empfehlen unseren Testsieger eToro, bei dem sowohl CFDs als auch echte Kryptowährungen gehandelt werden können

Schritt 2: Einzahlung

Bei eToro Geld einzahlen

Anschließend zahlt man über eine Methode seiner Wahl ein Guthaben ein

Schritt 3: Kauf

Um BCH zu kaufen wählt man nun in der Trading Übersicht Bitcoin Cash aus und klickt auf “Kauf”. Es öffnet sich ein Fenster, in dem man festlegen kann, wieviel BCH man kaufen möchte. Mit einem Klick auf Bestätigen wird der Kauf abgeschlossen.

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.