Amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC nimmt ICOs ins Visier

Die Securities and Exchange Commission (SEC) – amerikanische Börsenaufsichtsbehörde – führt einen Kampf gegen den ICO – Betrug zum Schutz von Investoren und Kleinanlegern.

Mit dem Erreichen des Allzeithochs nahe 20.000 Dollar, war Bitcoin Gesprächsthema Nummer eins. Potentielle Investoren können mit bestehenden Kryptowährungen handeln oder Teil einer brandneuen virtuellen Währung sein, indem sie in die ICO eines Start-ups investieren. ICOs sind bereits heute ein Milliardengeschäft.

Anzeige

SEC macht sich bereit

Die Tatsache, dass diese ICOs dezentralisiert und keiner Behörde unterstellt sind, bedeutet jedoch, dass ein Betrugspotenzial vorhanden ist. Laut Fox Business ist dies ein Thema, das die Securities and Exchange Commission (SEC) aktiv bekämpft. Tatsächlich könnte der jüngste Schritt der Regulierungsbehörde Dutzende von Krypto – Plattformen, vor allem ICOs, betreffen.

Obwohl die SEC unter Vorsitz von Jay Clayton bisher nur in neun Fällen von betrügerischen ICOs tätig geworden ist, haben Quellen, die in die Korrespondenz der SEC eingeweiht wurde, erklärt, dass die Kommission aktiv an weiteren arbeitet. Wenn das stimmt, könnte 2018 ein großes Jahr für die SEC werden, um entschieden gegen eine Vielzahl von betrügerischen ICOs vorzugehen.

„Kryptowährungen sind Betrug“

Unmittelbare Quellen nahe Clayton haben behauptet, dass der Vorsitzende ein Krypto – Kritiker ist, indem er die üblichen Vergleiche zwischen Kryptowährungen und die „Dotcom-Blase“ zieht. Ein Anwalt, der einige der Ziele der SEC vertritt, fügte hinzu:

Offensichtlich gibt es einige echte Unternehmen, die mit Kryptos zu tun haben. Aber Clayton glaubt, dass vieles davon ein großer Betrug ist.

Harvey Pitt, ein ehemaliger Vorsitzender der SEC:

Ich würde sagen, der Tag der Abrechnung, in diesem Bereich, kommt. Und ich denke, es spiegelt die tiefe Besorgnis wider, dass einige der laufenden Aktivitäten Maßnahmen erfordern, die ergriffen werden müssen, um zu verhindern, dass Investoren ausgenutzt werden.

Schutz der Investoren

Der dezentrale Charakter der Kryptowährungen ist zu einem Problem für die Regulatoren geworden. Da ICOs jedoch als Wertpapiere gelistet sind, kann die SEC Konsequenzen für unerlaubte Handlungen geltend machen. Eines der Ziele dieses Vorgehens ist es, betrügerische ICOs, die sich an Kleinanleger wenden, zur Rechenschaft zu ziehen.

Das wird ein arbeitsreiches Jahr für die SEC. Sie werden sich nicht nur darauf konzentrieren, betrügerische ICOs ausfindig zu machen, sondern werden auch die mit Spannung erwarteten Bitcoin ETFs, die in den USA gehandelt werden sollen, auflisten. Große Namen wie CBOE und JPMorgan Chase haben die ETF-Entwicklung bereits unterstützt.

Original via bitcoinist, Image via pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 13. April 2018

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

drei × 3 =