Warum stürzt Bitcoin ab und was passiert mit Kryptowährungen?

0
Anzeige

Hinweis: Dies ist ein bezahlter Artikel, für den Inhalt ist ausschließlich das werbende Unternehmen verantwortlich. Für versprochene Leistungen oder Empfehlungen trägt Coincierge keinerlei Haftung.

Der Preis von Bitcoin und anderen wichtigen Kryptowährungen brach in den letzten 72 Stunden ein, was Experten zwingt darüber nachzudenken und Investoren Grund zur Sorge gibt. Bitcoin fiel am 21. November 2018 auf 5.050 US-Dollar und büßte seit zwei Wochen fast 19% seines Marktanteils von 110 Milliarden US-Dollar ein.

Die Hauptursache für den Absturz bleibt unklar. Das Vertrauen schwindet jedoch sicherlich inmitten einer Flut von jüngsten Warnungen über die Zukunft der Kryptowährung und die erneuerte Marktvolatilität.

Viele Experten glauben, dass der Einsturz das Ergebnis des Bitcoin Cash-Fork ist. Aus dem Hard-Fork entstanden Bitcoin ABC und Bitcoin SV, da sich die BCH-Entwickler nicht über die Zukunft der Kryptowährung einigen konnten. Brian Kelly, Gründer von BKCM, bestätigte, dass der Hard-Fork der Grund für den Einbruch war.

Der CEO von Ark Invest gab eine beständigere Erklärung ab und sagte, dass viele Investoren Bitcoin nur verkaufen, um Kapitalertragsteuern zu vermeiden. Da die IRS Kryptowährungen als Eigentum und nicht als Währung klassifiziert, was bis zu 39% Steuern verursachen kann, müssen Erstinvestoren nun Steuern auf die im Jahr 2017 erzielten Gewinne entrichten.

Ein revolutionärer Grund für Bitcoin

Die bevorstehende Markteinführung von Bakkt – einem bahnbrechenden globalen Ökosystem für regulierte digitale Assets – dürfte auch ein wesentlicher Faktor für den Einbruch der Kryptowährungspreise sein. Das Unternehmen plant, Bakkt Bitcoin Daily Futures (USD) anzubieten, die erste Kryptowährung, die mit der Intercontinental Exchange (ICE) verbunden ist, die von der New York Stock Exchange verwaltet wird.

Angesichts dieser Ankündigung kooperieren Unternehmen wie Microsoft und Starbucks nun auf einer Plattform, die es Kunden und Institutionen ermöglichen wird, digitale Assets weltweit auszutauschen.

Laut KPMG benötigen Kryptowährungen eine “Institutionalisierung” – oder die Beteiligung von Banken, Fintech-Unternehmen, Zahlungsinstituten, Börsen und anderen Brancheneinheiten. Bakkt wird daher als ein mutiger erster Schritt in Richtung institutioneller Investitionen und dem Aufbau eines globalen Digital Asset Network angesehen.

Der Bullenlauf, der folgen soll, wird die derzeitige Marktkapitalisierung wahrscheinlich um das Zehnfache erhöhen, sagte Joey Krug, Co-Chief Investment Officer bei Pantera Capital. Es wird erwartet, dass der Preis für Bitcoin nach dem Start der Bitcoin-Futures von Bakkt am 24. Januar 2019 steigen wird.

Wie funktioniert YouHodler?

YouHodler ist ein führender Anbieter von Krypto-Darlehen. Die Plattform ist bekannt für ihr hohes Beleihungsauslaufvermögen, ihre mühelose und transparente Schnittstelle und die Annahme einer hohen Anzahl von Kryptowährungen als Sicherheiten. Sie müssen nicht warten – Kredite können sofort aufgenommen werden. Krypto-gedeckte Kredite ermöglichen es Fiat-Kapital zu erhalten und dieses mit Kryptowährungen abzusichern.

Anzeige