$13K in Reichweite – Bitcoin-Dominanz erreicht neues Hoch

0

Nichts scheint Bitcoin im Moment aufzuhalten. Einen Tag nach zahlreich vorhergesagten weiteren Verlusten hat BTC sich ihnen allen erneut widersetzt, um den Widerstand zu überwinden – und bewegt sich nun in Richtung 13.000 $. Damit ist auch der Marktanteil auf den höchsten Stand seit Dezember 2017 gestiegen.

Bitcoin schießt durch den Widerstand

In der vergangenen Woche hat sich BTC weitgehend konsolidiert und abgekühlt. Mit niedrigeren Höchst- und Tiefstständen erwarteten viele einen weiteren Rückgang zur 10.000-Dollar-Marke oder darunter. Erst gestern sagten viele der populären Trader auf Krypto-Twitter: ein rückläufiger Wochenschlusskurs könnte weitere Verluste bedeuten.

Als Beweis für die Volatilität und Beschaffenheit der Krypto-Märkte trotzte Bitcoin ihnen allen. Die Bewegung ist in den letzten 24 Stunden in drei Stufen erfolgt: zuerst ein Anstieg von 11.500 $ auf 11.800 $ – wo BTC für einige Stunden blieb –, dann der große Durchbruch durch 12.000 $.

Vor einigen Stunden, während des frühen asiatischen Tradings, stieg Bitcoin wieder an und erreichte ein Intraday- und Juli-Hoch von 12.750 $. Das tägliche Volumen ist wieder von unter 20 Milliarden auf über 25 gestiegen, während der BTC-Dampfzug an Fahrt gewinnt. Trader und Analyst Josh Rager war einer von denen, die es gestern falsch verstanden haben:

Leg mich einmal rein, Schande über dich… Leg mich zweimal rein, Schande über mich. Auf keinen Fall konnte ich Bitcoin nach einem Close unter dem Widerstand wieder shorten. Nicht viel kann diesen Zug stoppen, nur ein kleiner täglicher und wöchentlicher Widerstand übrig, bis es zu neuen Jahreshöchstständen kommt.

BTC-Dominanz über 66%

Anzeige

Wie wir seit Beginn der Rallye im April unzählige Male erlebt haben, dominiert BTC, Altcoins hingegen bewegen sich kaum. Bitcoins Marktanteil liegt laut Tradingview.com bei 67 Prozent. Der epische 11-prozentige Pump an diesem Tag war für den großen Schritt in der Gesamt-Marktkapitalisierung verantwortlich, die Altcoins wurden wie gewohnt im digitalen Staub zurückgelassen.

Gestern wurden den Krypto-Märkten über 25 Milliarden Dollar hinzugefügt, davon allein 22 Milliarden Dollar Bitcoin. Analyst David Puell hat den völligen Mangel an Altcoin-Bewegung kommentiert, der zu sehr geringen Gewinnen aus der Diversifizierung im Jahr 2019 geführt hat.

Zumindest im Vergleich zu 2017 hatten wir keine Hochsaison. Diversifikation ist für Krypto-Portfoliomanager zu einem knappen Spiel geworden.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelDie reichsten Südkoreaner investieren jetzt massiv in Kryptowährungen
Nächster ArtikelAls Reaktion auf Facebooks Libra: Chinas Zentralbank entwickelt eine staatliche Kryptowährung
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.