Analyst: Bitcoin könnte seine jüngsten Gewinne wieder verlieren, da Bären stärker werden

0

Nach der enormen Volatilität zu Beginn der Woche hat Bitcoin in den letzten Tagen im mittleren 10.000-Dollar-Bereich eine gewisse Stabilität gefunden. Diese Stabilität markiert einen Konsolidierungszeitraum kurz nach Bitcoins massivem Anstieg von der unteren 9.000 $-Region auf Höchststände von etwa 10.800 $, wo BTC auf einige Widerstände traf.

Obwohl sich der Krypto-Papa in einem festen kurzfristigen Aufwärtstrend befindet, ist wichtig zu beachten: Analysten lassen jetzt Vorsicht walten, wenn es um BTC geht – denn sie stellen fest, dass Bullen möglicherweise an Kraft verlieren.

Bitcoin stabilisiert sich um $10.600

Zum Zeitpunkt des Schreibens tradet Bitcoin zum aktuellen Kurs von 10.560 $, was einen leichten Rückgang gegenüber dem gestrigen Höchststand von 10.800 $ markiert.

Wichtig zu beachten ist, dass die Kryptowährung derzeit deutlich über ihren jüngsten Tiefstständen von 9.400 $ liegt – und dass die Region mit den niedrigeren 9.000 $ eine starke Unterstützung für die Kryptowährung ist, die sich in den letzten Wochen mehrfach als stark erwiesen hat.

Anzeige

Die 10.000 $-Region ist zweifellos ein zentraler Bereich für Bitcoin, da jeder entscheidende Bruch über dieser Region eine bullische Trendwende markieren wird, während ein anhaltender Bruch unter dieser Region den Beginn eines Bärentrends markiert.

Auf Twitter erklärte die beliebte Krypto-Analystin The Cryptomist nun, dass ein Bruch unter 10.300 $ die Bullen dazu bringen könnte, ihre Stärke zu verlieren, die sie kürzlich gewonnen haben.

„$BTC: 1 Stunde Sym-Dreieck. Wenn Bären von hier aus nach unten drücken und 10,3k nehmen, dann habe ich das Gefühl, dass Bullen viel Boden verlieren könnten, den sie Anfang der Woche abgedeckt haben“, schreibt sie in einem aktuellen Tweet.

Analyst: Untere $10.000-Region ein attraktives Kaufgebiet

Obwohl The Cryptomist glaubt, dass ein Bruch unter 10.300 $ Schwierigkeiten für Bitcoins Bullen bedeuten könnte, sollte man bedenken, dass Luke Martin – ebenfalls ein beliebter Kryptoanalytiker – davon ausgeht, dass die Region mit den niedrigeren 10.000 $ ein „attraktiver“ Bereich wäre, um BTC zu kaufen.

„Nun, da jeder wieder bullisch $BTC ist nach dem Pump aus dem niedrigen 9800 Bereich… Ich würde gerne einen Dump in die 10,1/10,2k Zone sehen. Dieses Gebiet ist wieder attraktiv. Das andere attraktive Szenario für Long-Positionen wäre ein Kursschluss *über* 10,9k“, erklärte er.

Da Bitcoin sich weiterhin in der Mittel-$10.000-Region konsolidiert, ist es sehr wahrscheinlich, dass der kurzfristige Trend der Kryptowährung bald immer deutlicher wird.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBlockchain.com will 50 Millionen in Krypto-Startups pumpen
      Nächster ArtikelBitcoin-Miner in Sibirien schließen sich zusammen, um die Dezentralisierung zu unterstützen

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.