Analyst: Bitcoin könnte um 30% auf $7.500 fallen

In der vergangenen Woche ist es Bitcoin (BTC) endlich gelungen, ein Comeback zu feiern: Der Krypto-Papa hat sich von dem lokalen Tiefststand von 9.300 $ erholt und liegt nun zum Zeitpunkt des Schreibens auf 10.500 $.

Ein Analyst weist nun jedoch auf Folgendes hin: Diese Preisaktion hat nur bestätigt, dass der Kryptowährungsmarkt womöglich bald eine weitere Verkleinerung erfährt – eine, die den Bitcoin-Preis zum ersten Mal seit Monaten auf 7.000 $ senken könnte.

Anzeige

Warum der Bitcoin-Preis um $3.000 fallen könnte

„il Capo of Crypto“, ein Trader, hat kürzlich folgenden Tweet veröffentlicht. Der zeigt die Kursentwicklung von Gold (2-Tage-Chart) in den Jahren 2012 bis 2013 und die Kursentwicklung von Bitcoin (12-Stunden-Chart) von Juni bis heute.

Wie man unten sieht: Es gibt deutliche Ähnlichkeiten zwischen den beiden Charts – eine Reihe von niedrigeren Höchst- und Tiefstständen, die Rückverfolgung der Vermögenswerte, nachdem ihr RSI ein „überkauftes“ Niveau erreicht hat, und klare Wechselwirkungen mit wichtigen Fibonacci-Retracement-Niveaus.

Mit anderen Worten: Der Bitcoin-Preis scheint genau das zu tun, was Gold in den Jahren 2012 bis 2013 getan hat. Das war sein Höhepunkt nach der Großen Rezession.

Capo schreibt weiter: Sollte sich das gesamte Fraktal ausspielen, bedeutet das, dass BTC bald die Unterstützung bei ~$9.500 verliert. Die Folge: Es kommt zu einem Rückgang auf $7.200 bis $7.500 – ein wichtiges Fibonacci-Retracement-Level. Ein derartiger Verlust würde einen Rückgang von 30% gegenüber dem derzeitigen Niveau von 10.500 $ bedeuten.

Capo ist nicht der einzige Analyst, der derzeit erwartet, dass Bitcoin weiteres Leid erfahren wird. Jack, dem führenden Analysten einer Trading- und Analysegruppe namens Bravado zufolge, ist das wahrscheinlichste Bitcoin-Szenario, dass BTC „unseren Weg zu 7.400 $ in einem fallenden Keil“ bis Anfang November bluten lässt. Er weist darauf hin, dass sich BTC eindeutig in einem rückläufigen Keil mit einer nach unten abfallenden Wellenkulisse befindet – und das würde bedeuten, dass eine weitere Korrektur durchaus wahrscheinlich ist.

Aber während technische Daten eine Abwärtsbewegung der Preise signalisieren, deuten Fundamentaldaten wie das kommende Halving-Event, geopolitische Unsicherheiten oder negativverzinste Anleihen eher darauf hin, dass die Nachfrage nach Bitcoin steigen wird – und das könnte eine Rückführung deutlich verzögern.

Textnachweis: newsbtc

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.