Apple hat jetzt auch ein Auge auf Kryptowährungen geworfen

0

Jennifer Bailey zufolge, der Vizepräsidentin von Apple Pay, hat Apple ein Auge auf digitale Währungen geworfen. In einem Interview mit CNN sagte Bailey, dass das Unternehmen Kryptowährungen für „interessant“ halte und dass sie „langfristiges Potenzial“ hätten.

Apple glaubt an das langfristige Potenzial von Kryptowährungen

Facebooks Libra ist zwar eines der am häufigsten besprochenen Themen in den Medien, andere große Technologieunternehmen schweigen zum Thema Kryptowährungen aber weitgehend. Man weiß, dass selbst die Erwähnung digitaler Assets ausreicht, um eine hitzige Debatte auszulösen – die Bälle flach zu halten ist insofern also in den meisten Fällen wohl keine schlechte Entscheidung.

Anzeige
1xBit

Apple hat jetzt jedoch sein Schweigen gebrochen, denn ein leitender Angestellter verriet die Haltung des Unternehmens gegenüber der ständig wachsenden Anlageklasse. Jennifer Bailey, Vizepräsidentin von Apple Pay, sagte: Das Unternehmen träfe zwar noch keine Entscheidungen zu diesem Thema, behalte den Sektor aber genau im Auge.

In einem Interview mit der Chef-Geschäftskorrespondentin von CNN, Christine Romans, sprach Bailey über Kryptowährungen. Bailey:

„Wir beobachten Kryptowährungen. Wir finden sie interessant. Wir glauben, dass sie interessantes langfristiges Potenzial haben.“

Anzeige

Während der Streifzug des Unternehmens in Kryptowährungen immer noch rein hypothetisch ist, glauben einige Experten, dass es sich hierbei um genau den Stimulus handeln könnte, den die Kryptoindustrie braucht. Dan Ives, Analyst bei Wedbush Securities, sagte CNN Business: Apple auf der Krypto-Straße sei genau das, was die Branche brauche. Ives:

„Angesichts Apples strategischer Ausrichtung könnte ein Einstieg in die Kryptotechnik sinnvoll sein, da sie darauf abzielt, die Monetarisierung der Verbraucher in den kommenden Jahren weiter voranzutreiben.“

Nicht jeder will, dass Apple seine Finger am Kryptokuchen hat

Kryptowährungen zu erforschen ist für Apple ein natürlicher Schritt nach vorne, da das Unternehmen auf dem Finanzmarkt eine starke Basis aufbauen will. Laut CNN hat Apple im vergangenen Monat eine eigene Kreditkarte eingeführt. Die Apple Card, integriert in die native iPhone-Wallet-App, verdeutlicht das Bestreben des Unternehmens, Apple Pay voranzubringen, das in den USA überraschend langsam gestartet ist.

Bailey sagte, dass die Akzeptanz kontaktloser Zahlungen bei US-Händlern bei rund 70 Prozent lag. Sie läge damit hinter Großbritannien und Australien, wo sie 85 bzw. 99 Prozent betrug.

Die Nachricht von Apples möglichem Krypto-Einstieg kam innerhalb der Community allerdings nicht so gut an. Historisch betrachtet war die Krypto-Community nie sehr daran interessiert, dass große Technologieunternehmen wie Facebook, Google oder Apple in die Branche einsteigen.

Und während viele über die Vorteile diskutieren, die das dem Raum in Bezug auf mehr Bewusstsein und Akzeptanz bringen könnte, glauben andere, dass es Menschen auch die Privatsphäre und Sicherheit nehmen könnte.

Textnachweis: cryptoslate

Vorheriger ArtikelAnalyst: Bitcoin könnte um 30% auf $7.500 fallen
Nächster ArtikelAnalyst: Bitcoin könnte bis auf $6.500 fallen, um die parabolische Preisbewegung aufrechtzuerhalten
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.